Lautsprecher

Test: Edifier Studio 1280T

 

Edifier R1280T im Detail

Wie schon Eingangs beschrieben, kommt das Lautsprecher-Duo in einem Holzdekorfolie beklebten Korpi daher. Diese sind auch in der Formgebung durchaus gelungen und stellen eine gute "Brücke" aus Tisch- und schicken Regallautsprechern dar. Das Set kommt als so genannte aktive und passive Komponente daher, bei der eine von den beiden Boxen die Endstufen verbaut bekommen hat. Des Weiteren befinden sich im Karton noch zwei Anschlusskabel (Cinch, Cinch-Klinke), das Verbindungskabel zwischen beiden Boxen, eine Drahtlosfernbedienung und ein Handbuch.

1 2

Wer gern den freien Blick auf Hoch-,(1,3 cm) Tief- und Mitteltöner (11,6 cm) genießt, der kann die frontale Verdeckung leicht entfernen. Die mit Stoff bespannte Abdeckung glänzt zwar nicht unbedingt mit Wiederstandsfähigkeit, lässt sich dafür aber relativ leicht entfernen und wieder auf das Lautsprecherchassis drücken. Zuletzt angesprochenes wurde mit einer silber-metallic-Folie beklebt. Der verbaute EDF116-15 Mittel- und Tieftöner wurde frontseitig mit vier Imbusschrauben befestigt.

3 3 3

Direkt darüber befindet sich der 7,2cm große und EDF72-7 getaufte Hochtöner, welcher mit einer lediglich 1,3 cm großen Hochtonkarlotte versehen wurde. Der Vorteil dieser Bauweise liegt klar auf der Hand: bei der Montage an der Wand oder im Regal kann sich der Tiefton (Bass) wesentlich besser ausbreiten, als wenn die Reflexöffnung durch eine Wand oder von Büchern verdeckt wird.

3 3 3

Auf der Rückseite des "aktiven" Lautsprechers befinden sich auch alle notwendigen Anschlüsse, um beide Geräte in den Betrieb nehmen zu können. Neben den gewöhntlichen Cinch-Steckern (1x PC, 1x AUX) wurde noch ein EIN/AUS-Schalter integriert sowie die Kabelklemmen für den linken Lautsprecher. Einen optischen Eingang darf man in dieser Preisklasse leider nicht erwarten.

3 3

3 3

 


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte