Lautsprecher (portabel)

Test: Hama Sirium 1400 ABT

 

Detailansicht 

Hat man den Sirium 1400 ABT von seiner großen und stabilen Umverpackung befreit, steht vor einem ein schicker, eineinhalb Kilogramm schwerer Smart-Speaker in einem wertigen Gewand. Hama kombiniert hierMaterialen wie Kunststoff und Metall, zudem entschied man sich die Technik in einem zylindrischen Gehäuse unterzubringen. Mit einem Durchmesser von 14 Zentimeter und einer Höhe von 19 Zentimetern ist der intelligente Lautsprecher sehr kompakt gehalten. Bei der Farbgestaltung der Sirium-Serie setzt der Hersteller auf schwarzmatte Gehäuse, die mit kupferfarbenen Ringen bzw. Logos verziert werden. Diese sind hochglänzend ausgeführt, bilden einen wirklichen hübschen Kontrast und lockern das sonst zurückhaltende Design passend auf.

Hama SIRIUM 1400 ABT 01k

Für die Steuerung des Smart-Speaker sitzt im Deckel der „Audiodose“ ein gummiertes Bedienfeld mit fünf Funktionen, die durch verschieden farbige LEDs ihren Status signalisieren. Neben der üblichen Lautstärkeregelung schaltet der Nutzer hier die Bluetooth- oder WLAN-Funktion ein bzw. aus. Und wenn Amazons Alexa mal ihre Ohren abschalten soll, wurde hier noch eine Stummschaltung des Sprachassistenten integriert. Mehr Steuerungsoptionen bietet der Lautsprecher haptisch nicht, mehr braucht es auch nicht, denn für die Konnektivität bzw. Musikzuspielung ist dann die App bzw. der smarte Zuspieler verantwortlich. Anschlüsse zur Kommunikation besitzt der Sirium Lautsprecher keine, es sind nur ein USB-Port für Updates und der Netzteilanschluss am Gerät vorhanden. Einen einfachen analogen Eingang mittels Klinkestecker hätten wir uns hier schon gewünscht, denn so ist der Sirium 1400 ABT nur rein kabellos zu betreiben.

Hama SIRIUM 1400 ABT 02k

Hama SIRIUM 1400 ABT 03k Hama SIRIUM 1400 ABT 04k

Damit die schicke Optik auch mit einer passenden Akustik unterstrichen werden kann, hat man dem Lautsprecher ein 2-Wege-System mit Bassreflex-Port eingesetzt, welches aus einem Tiefmitteltöner und Hochtöner besteht. Beide werden von einer CLASS-D-Endstufe angetrieben und sollen eine maximale Leistung von 20 Watt bereitstellen können. Für die Kommunikation mit dem Lautsprecher stehen dem Nutzer Bluetooth 4.0 mit aptX- und SBC-Codec zur Seite, aber auch WLAN ist an Bord und kann im 2,4 Ghz Netz angesprochen werden. Neben FLAC unterstützt der Lautsprecher auch ALAC mit 48 KHz / 16 Bit im WLAN bzw. 44.1 KHz im Bluetooth-Modus und kann im Netzwerk mit DLNA und UPnP umgehen.

Hama SIRIUM 1400 ABT 05k

Optisch wollen wir Hama schon mal gratulieren. Die Designsprache ist in unseren Augen sehr stimmig, bei der Form- und Farbgebung hat sich das Unternehmen für den richtigen Materialmix entschieden und kleine Details, wie die glänzenden Zierringe wissen ebenfalls zu gefallen. Dazu besitzt der kompakte Lautsprecher eine gute Wertigkeit, der Korpus aus Metall erweckt einen soliden Charakter und die gummierten Tasten können neben einem angenehm haptischen Feedback, auch mit einer gelungenen Status-Visualisierung überzeugen. Schauen wir uns das Gerät jetzt mal im Praxistest an und gewähren uns eine Hörprobe.


Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...