Kopfhörer

Test: Focal Listen Wireless

 

Praxis- und Klangcheck 

Klanglich versüßt der Listen Wireless den Alltag gekonnt. Gekoppelt mit unserem Huawei P30 Pro und bewaffnet mit diversen Zugängen an hochauflösenden Streaming-Diensten, zeigt der Focal wozu er in der Lage ist. Auch wenn die Bluetooth-Schnittstelle auf CD-Qualität „begrenzt“ ist, reicht es locker um unterwegs seine Lieblingsmusik in einer ansprechenden, audiophilen Umgebung zu genießen. Herausstechen tut dabei der Bassbereich, wobei er es eigentlich nicht macht, aber genau das hat uns so gut gefallen. Der Tieftonbereich ist im Gegensatz vieler anderer Hersteller, nicht übertrieben abgestimmt oder möchte irgendwelche Schwächen überspielen.

Focal Listen Wireless 8k

Er bleibt druckvoll und sehr präzise, aber eben nicht wummernd, sondern ist kurz und knackig auf dem Punkt. Dazu gestellt sich ein guter Mitteltonbereich, der Stimmen und in dem Frequenzband befindlichen Instrumenten die richtige Ausdrucksweise beibringt. Er ist kein Auflösungsmonster, was auch der Hochtonbereich unterstreicht, aber das muss man dem Kopfhörer nicht negativ auslegen. Nicht jeder mag so eine detailversessende, mit dominanten Lauten versehendes Klangbild, gerade bei Kopfhörern kann das schnell störend werden. Focal hat aber beim Listen Wireless den Spagat zwischen guter Detailwiedergabe und weniger spitzen Tönen geschafft, sodass auch audiophile Gemüter unterwegs auch auf ihre Kosten kommen und man trotzdem auch nach mehreren Stunden keine Lust verspürt, den Kopfhörer schnell loswerden zu wollen.

Focal Listen Wireless 9k

Klasse ist die Sprachverständlichkeit des Listen, unsere Gesprächspartner beim Telefonieren empfingen eine natürliche und klare Stimme, was für die verbauten Mikrofone spricht. Der Umgang mit dem Kopfhörer geht, wie man an den Steuerungselementen schon erahnen konnte, intuitiv im Alltag von der Hand. Einzig die etwas schwammige Bedienung durch die gummierten Tasten überzeugt uns nicht. Die Tasten besitzen einen zu leichten Druckpunkt und sind auch von den anderen Tasten kaum zu unterscheiden, was das "blinde Bedienen" nur durch auswendig lernen der Tastenbelegung möglich macht. Passt irgendwie nicht so richtig zum hochwertigen Anspruch der Franzosen.

Focal Listen Wireless 11k

Bei der Akkulaufzeit überzeugt der Listen dann wieder auf ganzer Linie, denn wir konnten knapp 17 1/2 Stunden bei mittlerer Lautstärke erreichen, was nicht weit von den angegebenen 20 Stunden des Herstellers weg ist und einen guten Wert darstellt. Mehr gibt es auch nicht zum Listen Wireless zu erzählen und wir können zum abschließenden Urteil kommen.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar

      Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos SoundbarMit der LG Eclair DQP5 bietet LG die vermutlich kleinste Dolby Atmos Soundbar der Welt an. Diese kleine hier will mit einer 3.1.2 Bestückung für Aufsehen sorgen, ist zusätzlich mit DTS:X...

    • Test: Technics EAH-A800 Kopfhörer

      Test: Technics EAH-A800 KopfhörerMit dem neuen EAH-A800 stellte Technics Anfang dieses Jahres einen Kopfhörer vor, der sich als Lifestyle-Produkt sieht und mit einer langen Laufzeit überzeugen möchte. In Verbindung mit...

    • Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOS

      Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOSDer NAD C399 Stereo Vollverstärker stellt aktuell das Top-Modell aus der Classic-Serie von NAD dar. Dieser bietet in der Grundform eine immense Leistung und kann bei Bedarf, mit dem...

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...