AV Receiver/ Verstärker

Test: Yamaha WXA-50 Verstärker

 den nachfolgenden Seien wollen wir detailierte Blicke auf die einzelnen Komponenten werfen und V

YAMAHA WXA-50 Verstärker Detailansicht

Optisch geht Yamaha eigene Wege, wenn man konventionelle Stereoverstärker mit einer Breite von knapp 43 Zentimeter als Vergleich heranzieht. Unser Testobjekt ist gerade einmal 21 Zentimeter breit, kann liegend sowie auch stehend aufgestellt werden und ist damit sehr einfach in einem Wohnraum unterzubringen. Durch die mögliche Steuerung per App lässt er sich auch gut in einem Bücherregal „verstecken“. Aus optischer Sicht muss sich der kleine Vollverstärker dann auch trotzdem nicht verstecken. 

yamaha wxa 50 02k

Der aus Stahl bestehende Rahmen mit seiner grau-bläulichen Farbgebung und der dunklere Deckel aus leichtem Aluminium, verleihen dem Verstärker äußerlich eine gewisse Zeitlosigkeit und sehr wertige Optik.  

yamaha wxa 50 04k yamaha wxa 50 03k

yamaha wxa 50 05k

Neben den Steuerungstasten und den drei Status-Leds, die den Betriebszustand signalisieren, befindet sich noch ein Lautstärkeregler mit feiner Rasterung in der Front. Auf ein Display verzichtet Yamaha komplett, weil das Hauptaugenmerk auf die Steuerung per App liegt. Die einfachen Funktionen können aber auch mit der beiliegenden Fernbedienung gesteuert werden. Dazu aber später nochmal mehr.

yamaha wxa 50 06k

Neben den vielen kabellosen Zuspielmöglichkeiten, auf die wir später noch genauer eingehen, findet man auf der Rückseite alle kabelgebundenen Anschlüsse wieder. Yamaha unterstützt mit dem WXA-50 Vollverstärker ein 2.1 System, zu erkennen am Subwoofer-PreOut und den Schraubterminals für die Lautsprecher. Letztgenannte sind massiv ausgeführt und nehmen locker Kabelquerschnitte von 2-3mm auf, aber auch die Verwendung von Bananenstecker ist möglich. 

yamaha wxa 50 07k yamaha wxa 50 08k

Für die Kommunikation mit vorhanden Zuspielgeräten steht jeweils ein digitaler- bzw. analoger Eingang zur Verfügung, aber auch ein analoger Ausgang ist vorhanden. Des Weiteren kann man hier auch den USB-Eingang und den Netzwerkanschluss wiederfinden. Aber auch WLAN ist mit an Bord, dazu muss man nur die mitgelieferte Antenne montieren. Hier alle Anschlussmöglichkeiten kurz aufgelistet:

  • Trigger In/Out
  • optischer Digitaleingang
  • Netzwerkanschluss
  • WLAN-Modul
  • Cinch-Eingang
  • Cinch-Ausgang
  • Pre-Out zum Anschluss eines aktiven Subwoofers
  • Lautsprecherkabel-Anschlüsse

 

yamaha wxa 50 09k

Um den Verstärker eventuell in einem Bücheregal oder ähnlichem unterzubringen, liefert der Hersteller dem WXA-50 zwei klemmbare Füße mit, um einen aufrechten Betrieb zu ermöglichen. Dazu müssen nur die vier gummierten Füße an der Unterseite abgeschraubt und die beiden Sockel aufgesteckt werden. Eine in der Umsetzung sowie auch optisch elegante Lösung unserer Meinung nach. 

yamaha wxa 50 11k

Die mitgelieferte Fernbedienung ist sehr klein und einfach gehalten. Yamaha setzt hier den Fokus der Steuerung ganz klar auf die Mobile-App und legt die Fernbedienung nur als „Notlösung“ dabei, falls das z. B. Smartphone mal nicht auffindbar ist. Auf der nächsten Seite schauen wir einmal unter das Kleid und wollen wissen, was der Verstärker an Technik verbaut bekommen hat.


Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Flip 6

      Test: JBL Flip 6Wie fast schon jedes Jahr aufs Neue durfte in 2021 auch nicht die Neuauflage eines der beliebtesten JBL Produkte fehlen. Der JBL Flip 6 wurde erst vor kurzem vorgestellt. Er soll eine...

    • Test: Nubert nuBoxx B-60

      Test: Nubert nuBoxx B-60Mit der Nubert nuBoxx B-60 haben wir ein weiteres aktuelles Modell des schwäbischen Unternehmens vor der Brust. Dabei handelt es sich um einen doch vergleichsweise sehr kompakten...

    • Test: XGIMI Halo

      Test: XGIMI HaloNeben stationären, lichtstarken Beamern die einen festen Aufstellort erfordern, gibt es mittlerweile auch einen recht großen Markt an mobilen Geräten. Mit dem XGIMI Halo möchten wir uns...

    • Test: Braun Audio LE02

      Test: Braun Audio LE02Schon 2019 auf der IFA wurden sie vorgestellt, die Rede ist von Braun Audios Lautsprechermodelle LE01, LE02 und das Topmodell LE03, welche der lang vergessenen Sparte neues Leben...

    • Test: Teufel RADIO One

      Test: Teufel RADIO OneRadio ist nicht gleich Radio, dass sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Wie so oft ist es aktuell immer wichtiger, möglichst viele Möglichkeiten und Funktionen in einem Gerät zu...