Streaming

Spotify Platinum: Informationen zu Preise und Stream-Qualität

Bereits vor einigen Wochen hatten wir mehrfach über die neue Spotify HiFi Ausbaustufe des Musik-Streaming-Dienstes berichtet. Dieser hatte sich nun auf unbestimmte Zeit verschoben und nun kommen weitere Details rund um eine weitere Abstufung ans Tageslicht. Dabei ist die Rede von einer Platinum-Abstufung, die sich in der Theorie nochmal oberhalb des bisher benannten HiFi-Abos positionieren soll.

 

Wir erinnern uns, zunächst stand die nächste Stufe von Spotify im Raum, die nun auch hochauflösenden Audio-Inhalten anbieten soll. Im Verlauf des gesamten Jahres 2022 wurde darüber mehrmals berichtet. Die ursprüngliche Ankündigung vom Februar ließ im Kern verlautbaren, dass Spotify HiFi als eine Art Zusatz bzw. Add-On für Spotify Premium kommen soll. Zwischenzeitlich hatte Apple Music verlustfreies Spatial Audio an den Start gebracht, wie auch Amazon inzwischen mit verlustfreiem Material – jeweils ohne Mehrkosten versteht sich. Wie letztlich das Abo-Modell von Spotify aufgestellt werden wird, dürfte vermutlich der interessante Aspekt an der ganzen Geschichte werden.

spotify Platinum

Die aktuellen Entwicklungen sehen so aus, dass man bei Reddit Informationen erhaschen konnte, dass Spotify wohl ein Platinum Abonnement anbieten will, was eben eine Menge mehr an Möglichkeiten bieten soll. Aktuell stehen wohl 20 US-Dollar als monatlicher Beitrag im Raum. Dazu zählen sollen unter anderem „verbesserte Bibliotheken“, eine Playlist mit Pro-Funktionen sowie nicht weiter definierter Studio-Sound mit dabei sein. Das Gleiche gilt auch für Optimierungen rund um Kopfhörer, Sound und Audio Insights weiterhin soll in Podcasts Werbung geschaltet werden (…) Wie genau und final das Abo-Modell letztlich aussehen wird bleibt weiterhin unbekannt.

Spotify Platinum Angebot

Auch welche genaue Audio-Qualität man seinen Kunden bieten will, ist aktuell noch nicht kommuniziert worden bzw. an die Öffentlichkeit gedrungen. Bei der hohen Konkurrenz darf man eigentlich schon erwarten, dass hier 3D-Tonformate sowie Musik in Hi-Res-Qualität angeboten werden wird. Das es definitiv einen Markt dafür gibt den höheren Beitrag zu zahlen und dafür auch „mehr“ zu erhalten sollte unbestritten sein. Nun wir das Spotify Angebot auch dem Anspruch gerecht? Wir werden es sehen.

Quelle: Reddit

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...