Plattenspieler

Rega Naia: neuer Referenz-Plattenspieler aus Großbritannien

Der Rega Naia stellt die neue Vinyl-Referenz des britischen Unternehmens in Form eines Plattenspielers dar. Nicht nur bei der Entwicklung hat man wieder den Fokus das Produkt gesetzt, auch viele weitere Aspekte wurden dabei bedacht. Was das Produkt-Highlight für 12.500 Euro zu bieten hat, klärt unser Beitrag.

 

 

Mit dem NAIA hat man jetzt einen neuen Plattenspieler vorgestellt, der die Grenzen der Technologie und des Designs neu definieren will... So war der eigene Vorsatz, hier das ultimative Gleichgewicht zwischen geringer Masse und extremer Steifigkeit zu finden, was in einem innovativen Chassis aus graphenimprägniertem Carbon und einem Tancast-8-Polyurethanschaumkern geführt hat. Diese Materialien sind auch aus der Luft- und Raumfahrtindustrie bekannt. Rega gibt an, hiermit das das leichteste und verwindungsärmste Chassis entwickelt zu habe, was jemals vom selbigen Unternehmen gab.

Rega Naia Vinyl 04

Die DB Technology (Double Brace Technology) setzt auf ein superleichtes Plattenspieler-Chassis in Kombination mit einer Keramik-Ober- und Unterstrebe, die speziell dort montiert sind, wo erhöhte Steifigkeit benötigt wird. Diese Struktur schafft eine strukturell stabile „Beanspruchungsbalken“-Montage und verhindert die Aufnahme von Energie und unerwünschten Resonanzen, die zu Verzerrungen führen können.

Rega Naia Vinyl 03

Ein zentrales Element des NAIA ist der RB Titanium Tonarm. Mit einem einteiligen Titan-Vertikallager und einer Titan-Vertikalspindelbaugruppe ermöglicht der Tonarm nahezu reibungslose Bewegungen horizontal und vertikal ohne messbares Spiel. Der Plattenspieler verfügt über einen maßgefertigten Aluminium-Subteller mit einer Zirconiumverstärkten Aluminiumoxid-Lagerbaugruppe. Die ZTA-Lager-Baugruppe ist besonders widerstandsfähig und hart, was die Genauigkeit und Langlebigkeit des Plattenspielers weiter verbessern will.

Rega Naia Vinyl 02

Das NAIA-Referenz-Netzteil gewährleistet höchste Stabilität bei der Motorsteuerung und ermöglicht einen elektronischen Geschwindigkeitswechsel. Das Gehäuse des Netzteils wurde individuell gestaltet, um den 24-Volt Low-Noise-Motor so leise und genau wie möglich zu betreiben. Durch die Verwendung eines DSP-Generators auf einem hochstabilen Quartz wird eine präzise Steuerung der Geschwindigkeit erreicht, wodurch Vibrationen entfernt und der Motor optimal abgestimmt werden.

Rega Naia Vinyl 01

Ein weiteres Merkmal ist der EBLT Triple Belt Drive, der nach drei Jahren intensiver Forschung entwickelt wurde. Der maßgefertigte Antriebsriemen aus einer spezialisierten Gummimischung bietet erhöhte Struktur- und Elastizitätsbeständigkeit. Durch präzise Werkzeuge, inspiriert von der Formel-1-Technologie, werden perfekt runde und dimensionsgenaue Riemen produziert, was für eine optimale Geschwindigkeitsstabilität entscheidend ist.

 

Preis und weiteres

Als Preis ruft Rega für Naia eine UVP von 12.499 € auf. Wer möchte, der kann den Plattenspieler auch zusammen mit dem Tonabnehmer Aphelion 2 MC, ebenfalls von Rega, zu einem Preis von 15.999 € UVP erwerben. Die Verfügbarkeit ist ab sofort im bekannten Fachhandel gewährleistet.

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...