Plattenspieler

Technics SL-100C für 899 Euro mit Audio Technica Tonabnehmer

Mit dem Technics SL-100C bringt das japanische Unternehmen nun einen Plattenspieler auf den Markt, der zugleich zum Preis von 899 Euro angeboten, sowie auch direkt mit einem Audio Technica VM95C Tonabnehmer. Des Weiteren ist der Plattenspieler nicht mehr mit einem Phono-Pre-Amp ausgestattet und wird mittels Direktantrieb bewegt. Erhältlich sein soll der Neue letztlich dann ab Juni 2021.

 

Technics SL100C 01

Basierend auf dem Technics SL-1500C hat man sich scheinbar dazu entschlossen, nochmals einen Schritt weiterzugehen und den Vinyl-Einstieg bei Technics preislich attraktiver zu gestalten. Dabei herausgekommen ist besagter SL-100C, der quasi als „out of the Box Produkt“ eingestuft werden möchte. Das vormontierte MM Tonabnehmersystem von Audio Technica in Form des VM95C bietet dazu eine sehr gute Grundlage.

Technics SL100C 03

Der mit einem eisenkernlosen Direktantrieb ausgestattete Plattenspieler möchte zudem mit einem zweilagigen Chassis vibrationsfreies Abtasten der Schallplatte ermöglichen. Der S-förmige Aluminium-Tonarm trägt dazu auch seinen Teil bei, der von einem automatischen Tonarmlift unterstützt wird. Ergo, nach Beenden einer „Vinyl-Session“ erhebt dieser sich automatisch. Auf Wunsch kann man diese Funktion auch deaktivieren.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Technics SL-100C soll laut Hersteller ab Juni 2021 bei den Händlern verfügbar sein. Die UVP wird mit 899 Euro angesetzt. Interessant dürfte es zu sehen sein, ob dieser Preis noch ein wenig nachgeben wird, ober dieser die Schmerzgrenze darstellt. So war bzw. ist der SL-1500 ab und an auch schon zum gleichen Kurs zu haben. Es bleibt spannend!

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...