Plattenspieler

ELAC Miracord 60 Plattenspieler im Detail (Video)

logo ELACBereits im Vorfeld der High End 2019 wurde der ELAC Miracord 60 Plattenspieler vom Hersteller angekündigt. Auf der besagten Messe hatten wir nun die Gelegenheit, erstmals detailliert auf das neueste Modell des Vinyldreher-Urgesteins zu werfen. In diesem Fall handelte es sich laut Hersteller noch um einen Prototypen aka` Einzelstück. Unsere Eindrücke haben wir detailliert in Bild und Video festgehalten.

 

Einmal mehr hat man hier nun ein mit einem Riemenantrieb ausgestattetes Modell präsentiert, welches Design-technisch stark an den Miracord 90 (zum Testbericht) angelehnt ist – und das nicht nur optisch sondern auch was die Verwendung der Baumaterialien angeht. An den Seiten finden sich wieder hochwertige Aluminiumbeplankungen welche die 55mm Hochglanzzarge (MDF) umgeben. Beim Tonarm setzt man auf eine Karbonkonstruktion, die dieses Mal ohne Abnehmer kommt – und man so selbst die Wahl hat. Auch mit enthalten ist dieses Mal direkt ein leicht getönter Deckel. Eine Regulierung der Umdrehungsgeschwindigkeit (33 und 45U/min) lässt sich mittels eines einfachen Drehreglers an der linken Zargenseite vornehmen.

Elac Miracord 60 01

Der massiv gefertigte Plattenteller, immerhin ein Lebendgewicht von rund 8,5 Kilogramm messend, hat gleichermaßen auch einen "vollmundigen" Plattenteller spendiert bekommen. Dieser ist darüber hinaus Schwarz lackiert und mit einem Zierring versehen. Rückseitig befinden sich denn die Plattenspieler typischen Anschlusselemente. Erwähnenswert speziell im Falle von ELAC ist auch, dass man dieses Mal einen sehr dezenten Power-Button untergebracht hat. Das hier dargestellte sollte aber immer noch unter dem Aspekt eines Prototypen beachtet werden. Änderungen sind dem zur Folge nicht ausgeschlossen. Das Netzteil wird aller Voraussicht nach wieder extern sein.

Elac Miracord 60 07

Elac Miracord 60 03 Elac Miracord 60 03

Elac Miracord 60 05 Elac Miracord 60 05

Der Deckel soll Stand jetzt direkt ab Werk mit bei liegen und hat zugleich auch eine leichte Eintönung erhalten. Wer möchte kann diesen ganz bequem herausnehmen, da er nur in die Kunststoffhalterungen versenkt, aber nicht direkt fixiert wird.

Elac Miracord 60 06

Beim Preis setzt der Hersteller 999,- EUR als UVP an. Man kann wohl mit einer Verfügbarkeit in Richtung Herbst 2019 rechnen - Änderungen aber mal außen vor gelassen.

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...