Fernseher

LG OLED M3: Impressionen und finale Preise zum Luxus-TV

Den LG OLED M3 hatten wir bereits vor einigen Monaten vorgestellt. Zwar noch im Beta-Stadium und optisch nicht ganz ausgereift, die Grundlagen wurden aber genannt. Auf der IFA 2023 hatten wir unter anderem die Möglichkeit, weitere Größen zu bestaunen sowie auch die finalen Preise der Geräte zu erfahren.

 

Blicken wir noch einmal kurz zurück, im März 2023 präsentierte LG mit dem OLED M3 eine weltweit einzigartige Weise den TV benutzen. Mittels externer Box sendet man Ton- und Video-Signale verlustfrei an den TV selbst. Das eröffnet gänzlich neue Wege der Aufstellung im Wohnbereich hinsichtlich der Optik und auch es Mobiliars im TV-Bereich. Als Standalone Version kommt der M3 ohnehin mit Standfüßen ausgestattet (sowie Video), was angedachte Konzept nochmals deutlicher hervorhebt.

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 01

Die Video- und Audioübertragungen werden in Echtzeit bei 4K 120Hz realisiert. Der TV ist mit Ausnahme des Netzkabels somit völlig „kabellos“. Um die nahtlose Übertragung der Daten von der Box zum Fernseher zu gewährleisten, hat das Unternehmen einen Algorithmus entwickelt, der den optimalen Übertragungsweg sofort erkennt. Der Algorithmus soll auch dazu beitragen, Übertragungsfehler oder -unterbrechungen zu minimieren, da er Veränderungen in der unmittelbaren Umgebung - wie z. B. Menschen oder Haustiere, die sich im Raum bewegen - erkennen und den Pfad entsprechend umschalten kann.

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 02

Für eine maximale Signalstärke kann die Antenne der Box außerdem einfach gedreht und/oder geneigt werden, um sie auf den Standort des Fernsehers auszurichten. Für maximale Benutzerfreundlichkeit ist die Zero Connect Box spracherkennungsfähig, d. h. der Benutzer kann den M3 und die angeschlossenen Geräte mit einfachen, gesprochenen Befehlen einschalten und verwalten. Bei den Anschlüssen stehen HDMI 2.1, USB, RF, LAN und Bluetooth zur Verfügung. Die von LG entwickelte drahtlose AV-Übertragungslösung ist zudem in der Lage, große Datenmengen mit bis zu dreifacher Geschwindigkeit im Vergleich zum bestehenden Wi-Fi 6E-Standard zu übertragen

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 03

Der LG OLED M verfügt außerdem über das "Gallery Design" des Unternehmens, das eine nahtlose Wandmontage ermöglicht. Auf der Messe konnten wir die Umsetzung das erste Mal in Augenschein nehmen. Funktionell kommt natürlich zunächst der Gedanke an die älteren Wallpaper-Modelle von LG auf. Im Vergleich zu einem aktuellen LG G3 hat man hier noch weniger Anschlusszwang und muss lediglich die Stromversorgung in einer Unterputzlösung integrieren. Verschraubt wird das Panel auf der Rückseite mit „gewöhnlichen“ VESA-Aufnahmepunkten, die aber mit gewissen Abstandshaltern arbeiten, damit man nicht in das Display selbst schraubt.

Beim Panel verfügt nur 77er über die aktuelle MLA-Technologie, die größeren Ausführungen sind eher im Bereich eines C3 einzuordnen sein. Hier dargestellt und montiert war die 83-Zoll-Ausführung.

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 04

LG Premium TV-Fernbedienung liegt mit bei

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 05

Zur Veranschaulichung nur Folie aufgeklebt - Rückwärtig verschraubt mit VESA-Standardmaße

LG OLED M3 83 Zoll IFA 2023 06

Rückwärtig verschraubt - extrem flacher Aufbau

 

 

Preise und Verfügbarkeit der Modelle

Preislich wird es nicht günstig werden. Der 77 Zoll M3 geht mit einer UVP von 7300 Euro an den Start. Für 83 Zoll sind es 9700 Euro und das 97 Zoll Gerät schlägt mit einer UVP von 35.000 zu Buche. Verfügbar sein sollen die TVs in Kürze respektive noch in diesem Jahr.

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E

      Test: Panasonic SoundSlayer SC-GNW10E In den letzten Jahren gehen die meisten Hersteller nur wenige Risiken ein und setzen bei der Produktpalette für gewöhnlich auf erfolgreiche Konzepte, die sich als gut verkäuflich erwiesen und...

    • Test: Teufel Rockster Air 2

      Test: Teufel Rockster Air 2 Die Berliner haben es wieder getan und einen neuen Partykracher auf den Markt gebracht, die Rede ist vom Teufel Rockster Air 2. Wie der Name es schon vermittelt, handelt es sich dabei um...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: JBL TOUR ONE M2

      Test: JBL TOUR ONE M2Seit letzten Sommer ist der JBL TOUR ONE M2 der neue Oberklasse-Kopfhörer der Traditionsmarke, die für seine mobile Bluetoothprodukte bekannt ist. Damit ist es an der Zeit, das Gerät unter die...