Fernseher

Apple TV App kommt (doch) für LG-Geräte von 2016 und 2017

Vor knapp einem Jahr wurde angekündigt, dass auch die LG TVs der 2018er Generation mit Apple TV und weiteren markanten Funktionen ausgestattet werden. Nutzer älterer TV-Generationen (bspw. C6, C7) gingen bisher leer aus. Nun sieht es wohl so aus, dass die Modellreihen aus 2016 und 2017 eben mit jener App doch noch versorgt werden. Was du dazu wissen musst, klären wir im Artikel.

 

So heißt es von seitens LG immer noch, dass die Anbieter direkt auf einen zukommen müssen, um die jeweilige App im Content Store bzw. App Store bereitstellen zu können. Dies hat Apple wohl nun gemacht und man kann ganz normal die Apple TV+ App herunterladen und installieren. Hier gibt es ersten Aussagen nach aber wohl ein paar Restriktionen und Hürden, die nicht jedem gefallen dürften.  Fangen wir aber nochmal vorne an – es betrifft explizit die Modellreihen aus dem Jahr 2016 und 2017, allen voran wohl die OLED-TVs (B6 / C7 und oder B7 / C7), die sich vermutlich immer noch großer Verbreitung erfreuen.

LG OLED 2017 Apple TV App

Wie schon angerissen, findet man die App im LG eigenen Content Store und kann diese bequem installieren. Am Beispiel eines C7 OLED-Gerätes haben wir dies einmal durchgeführt (siehe Bilder). Die Anwendung läuft vergleichsweise flott und verschluckt sich in Performance-Anforderungen. Mangels Apple-Account konnte aber nicht die Bilddarstellung etc. geprüft werden. Einen Nachteil hat das Ganze bisweilen, so soll der Apple TV+ Dienst eben nicht den Zugriff auf bereits gekaufte Inhalte gewähren, also Inhalte die u.a. bei iTunes erworben wurden.

LG OLED 2017 Apple TV App 02 LG OLED 2017 Apple TV App 03 LG OLED 2017 Apple TV App 01

Ob jetzt nun auch wirklich alle TV-Modelle der genannten Jahrgänge die Möglichkeit erhalten sich die Anwendung zu installieren ist aktuell noch nicht ganz geklärt. Schau doch am besten selbst einmal nach, ob auf deinem Fernseher die Möglichkeit besteht!

Quelle: LG, eigene

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...