Fernseher

LG OLED-TV in 42 Zoll mit Gaming-Features kommt 2022

Die Entwicklung im OLED-Segment schreitet erfreulich weiter voran. So haben in diesem Jahr nun mehrheitlich 48 Zoll Modelle (LG) den Markt „geflutet“, sowie aber auch 83 Zoll OLED-Panel im Handel unterbracht worden. LG geht nun einen Schritt weiter und wird voraussichtlich im kommenden Jahr ein 42 Zoll OLED-TV anbieten, der sich nach aktuellen Gerüchten, nochmals stärker auf den avisierten Gamer fokussieren möchte.

 

 

Eigentlich war die Vorstellung schon für 2021 geplant gewesen, was im Übrigen auch immer noch für die A-Serie der aktuellen Generation gilt. Diese preislich nochmal nach unten hin abgesetzte Modellreihe lässt aktueller weiterhin auf sich warten. Wie dem auch sei, die 42 Zoll Ausführungen sollen jedenfalls neuesten Gerüchten nach, zum Jahresbeginn 2022 präsentiert werden. Am besten dürfte sich vermutlich die in Las Vegas stattfindende CES eignen. Wie die Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, haben die Koreaner dort das neue Programm angeteasert um dann häppchenweise bis zum Frühjahr alle Informationen ausrollen zu können. Mit einer Verfügbarkeit sollte im Fall der Fälle eher in Richtung Mitte 2022 zu rechnen sein.

lg oled 48 zoll gaming Monitor TV

Wie wir wissen, stellen die bisherigen 48 Zoll Ausführungen (C1, G1) die kleinsten OLED-TVs aus dem Hause LG dar. Dass hier sicher noch Bedarf nach kleineren Ausführungen besteht, dürften viele bestätigen. Gerade der Upmix aus Smart-TV und vollwertiger Spielemaschine mit einem nicht übertrieben großen Display stellt eine weiterhin sehr interessante Lösung dar. Dabei wären unter anderem die Funktionen VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latency Mode) zu nennen, die eben voll auf der aktuellsten Konsolengeneration von Sony (PlayStation 5) und Microsoft (Xbox) zielen. Sowie logischer Weise auch die HDMI 2.1 Unterstützung mit 4K bei 120 Hz.

Auch beim Preis dürfte die Entwicklung spannend werden. So kosten aktuell vergleichsweise „High-End-Monitore“ eben auch mal locker bis 2000 Euro. Um mal bei LG zu bleiben, so rangiert ein C1 in 48 Zoll aktuell bei ~1200 Euro. Ein vollwertiger, vergleichbarer PC-Monitor (38GN950) bei ebenfalls ~1200 Euro. Für die Endkunden dürfte dies auf jeden Fall sehr interessant zu sehen sein, in welche Richtung all das gehen wird. Die Auflösung dürfte es dann wohl im Frühjahr 2022 geben.

Quelle: KED

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Sennheiser AMBEO Soundbar Mini + AMBEO Sub

      Test: Sennheiser AMBEO Soundbar Mini + AMBEO SubDie Sennheiser AMBEO Soundbar Mini verspricht als Soundbar eine 7.1.4 Anlage in einem zu sein, ohne dabei zwingend auf einen Subwoofer zu setzen. Mit zahlreichen verbauten Chassis,...

    • Test: Argon Audio SA2 - Stereo-Verstärker

      Test: Argon Audio SA2 - Stereo-VerstärkerDer neue Argon Audio SA2 Streaming Verstärker, kann jetzt auch als solcher bezeichnet werden. Er stellt die weitere Ausbaustufe des kompakten Gerätes mit viel Ausstattungsmerkmalen dar,...

    • Test: PIEGA ACE Wireless - die neue Art des kabellosen Surround

      Test: PIEGA ACE Wireless - die neue Art des kabellosen SurroundEine wirklich einfache und innovative Mehrkanaleinrichtung dürfte bei der Zielgruppe mit großer Sicherheit ein hohes Maß an Interesse hervorrufen. Mit dem PIEGA Ace Wireless und dem...

    • Test: Marshall Middleton

      Test: Marshall MiddletonDer Marshall Middleton stellt eine Nachfolger-Version des Marshall Emberton dar und wurde vor kurzem präsentiert. Dieser kleine kompakte und zugleich auch in den Proportionen gewachse,...

    • Test: Yamaha True X-Bar 50A + WS-X1A

      Test: Yamaha True X-Bar 50A + WS-X1AMit der Yamaha True X Plattform hat das Unternehmen im vergangenen Jahr eine neue Modellgeneration an Soundbars vorgestellt, die sich clever erweitern lassen und natürlich auch noch...