Fernseher

LG OLED G1 Evo - bis zu 77 Zoll und mit mehr Helligkeit

Die neue LG OLED G1 Evo Serie wurde nun offiziell angekündigt und erstmals gezeigt. Dabei handelt es sich um eine Modellreihe innerhalb des LG OLED Produkt-Lineup für 2021. Selbstredend bietet auch diese Serie webOS 6.0, Alpha 9 Gen 4 Prozessor, eine neue Standfußoption sowie auch eine erhöhte Spitzenhelligkeit von bis zu 1000 nits.

 

Innerhalb der bereits angesprochenen LG OLED-Welt soll die Evo-Reihe (G1 – G steht für Gallerie), die nächste Entwicklungsstufe darstellen. Neben der kompletten OLED-Modellreihe, sowie aber die QNED Mini LED Modelle, nehmen diese TVs eine nochmal exponierte Position ein. Mit einem anderen Design sollen sie sich nochmals mehr von den eigenen TV-Verwandten absetzen. Wer im Bilde ist, dem dürfte auffallen, dass eine gewisse Ähnlichkeit zu den Standfußkonstruktionen von Loewe nicht abzusprechen ist. Hinsichtlich der Bildqualität möchte man zudem nun ein Gerät anbieten, dass ein im Vergleich noch besseres Kontrastverhältnis bietet, sowie aber auch mit höherer Spitzen- und Gesamthelligkeit ausgestattet ist. Weitreichende Informationen wurden uns leider noch nicht mitgeteilt, aber wie schon beim Panasonic JZ1000 gesehen, hat LG Displays (der Hersteller der Panel), die grundlegende Helligkeit spürbar erhöhen können.

LG OLED evo 65 G1 Angle 02

Auch beim LG OLED G1 Evo ist natürlich das neueste webOS 6.0 installiert. Maßgeblich ändern wird sich dieses Mal die optische Darbietung des Betriebssystems, welches im Übrigen auf allen OLED, QNED Mini LED und NanoCell Geräte aufgespielt werden wird.  Eine deutliche Überarbeitung hat auch die Magic Remote erfahren, welche sich nun im neuen Design präsentiert.

LG OLED G1 Evo Series
Größenübersicht und verschiedene Standfüße des LG OLED G1 Evo

Nachfolgend noch ein paar Impressionen zum überarbeiteten Standfuß-Design des G1 Evo bzw. auch des Standfloors:

LG OLED G1 Evo Series 06 LG OLED G1 Evo Series 04 LG OLED G1 Evo Series 05 LG OLED G1 Evo Series Floorstand 07

 

webOS 6.0 - noch mehr Fläche ausgenutzt

LG selbst spricht vom größten Update seit dem 2014, also webOS in der aktuell bekannten Form vorgestellt wurde. Mittels Google Assistant und Amazon Alexa wolle man die (Sprach)-Steuerung des Betriebssystems nochmal stark ausgebaut haben, aber auch die TV-Verwaltung der allgemein weiter anwachsenden Streaming-Diensten stand im Vordergrund. So ist es naheliegend, dass das bekannte Kachelsystem aufgebrochen und verkleinert wurde, sodass mehr Inhalte auf Anhieb im Überblick sind – so suggeriert es jedenfalls der erste Screenshot davon. Auch wolle man den „Hub-Gedanken“ weiter ausbauen und das TV-Gerät als zentrale Steuereinheit fungieren lassen – gerade auch auf Hinblick der eigenen Smart Home Geräte – aber das ist ein anderes Thema (…)

LG OLED G1 Evo Series
komplett überarbeitetes webOS 6.0 Betriebssystem

Eine ebenfalls sehr große Änderung hat nun die Magic Remote erhalten, die nicht nur im Design deutlich überarbeitet wurde, wieder andere Hotkeys bereithält, sondern auch technisch neue Modi spendiert bekommen hat. So kann der Nutzer nun beispielsweise mittels der integrierten NFC-Schnittstelle (Tocuh-Bedienung) direkt die Verbindung zu seinem Smartphone herstellen und Inhalte entweder auf dem TV oder Mobile Device wiedergeben- aus dem LG-Universum bisher bekannte ScreenShare. Wie das letztlich in der Praxis funktionieren soll dürfte interessant zu sehen sein.

LG Magic Remote 2021 CES

Spannend wird es für den einen oder anderen auch im Bereich der AI-Steuerung, wie es gerade in den 2021er-Generation nochmals deutlicher propagiert wird, als schon in den Jahren zuvor. Konkret soll es wohl so sein, dass man in die Fernbedienung hineinsprechen kann und zusätzliche Inhalte von beispielsweise dem aktuell laufenden Film / Serie erhalten kann – was ja auch vorher schon bekannt war. Der TV will aber nun so schlau sein, dass er anhand der Sehgewohnheiten weitere Inhaltsvorschläge präsentiert, im Grunde genommen ein Algorithmus wie man es überall schon bei der Werbung kennt.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...