Fernseher

LG bringt bringt Apple TV App für 2019er OLEDs

Logo LGLG gab diese Woche via Pressemitteilung bekannt die Apple TV App inkl. des Zugangs zum passenden Streaming-Dienst Apple TV+ auf die eigenen TV-Geräte der 2019er als auch 2018er Generation mittels Update bereitzustellen. Letztere müssen sich aber noch etwas länger gedulden.

 

Das globale Update für die OLED-Modelle B9, C9, E9, W9 und Z9 wird in diesen Tagen in über 80 Länder ausgerollt werden. Bei den LCDs bzw. Nanocell-Geräten werden die Serien SM95, SM90, SM86 und SM85 bedient werden. Warum auch immer, hat man die 8K-Geräte bislang noch davon ausgeschlossen, jedenfalls finden sie keine direkte Erwähnungen in der besagten Pressemitteilung.

Apple TV App Now on 2019 LG TVs 011

Alle Besitzer der 2018er Modelle, also u.a. B8, C8, E8 und W8 werden sich noch etwas gedulden müssen (…) LG gibt an im Laufe des Jahres 2020 auch hier ein Firmware-Update nachzureichen. Alle älteren Reihen aus dem Jahre 2017 und 2016 (speziell auf die OLED-Reihe bezogen), gucken hier mal wieder buchstäblich in die Röhre. Verständlich ist diese Update-Politik keinesfalls, gerade wenn man zu jener Zeit mehrere Tausend Euro für das damalige Top Model auf den Tisch gelegt hat. LG selbst begründet dieses Vorgehen, welches wir des Öfteren auch schon im Beamer-Bereich verfolgen konnten damit, dass der Anbieter, in diesem Fall also Apple, die Anwendung nur auf die gezielten Modellreihen lizensieren möchte. Klingt also doch nach LG-Politik?

 

Vorteile von iTunes bzw. Apple TV+

Das Interessante für Filmfans dürfte wohl aber der Aspekt sein, dass man via iTunes eine sehr große Filmauswahl bekommt, die eben DIE Vorteile es 4K-HDR TV ausnutzen kann, also die volle 4K Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) sowie die entsprechenden HDR-Standards wie HDR10, HDR10+ und eben Dolby Vision.  Wer aber bei der Tonwiedergabe Dolby Atmos genießen möchte, der muss weiterhin zum dedizierten Apple TV greifen. Aber nochmal kurz die besagte 4K-Filmbibliothek, Apple selbst hat oftmals eine große Auswahl an Filmtiteln für 3,99 EUR im Angebot, was man bei der Konkurrenz wohl so nicht direkt finden dürfte.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im Surround

      Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im SurroundMit der Pulse Soundbar+ schauen wir uns heute die Neuauflage der Soundbar aus dem Hause Bluesound näher an und gehen neben den technischen Neuerungen, auch auf die jetzt integrierte...

    • Test: Nubert nuGo! One

      Test: Nubert nuGo! OneDer Nubert nuGo! One ist der erste portable Bluetooth Lautsprecher vom besagten Unternehmen. Jener wurde bereits vor einigen Monaten angekündigt und gelangt nun final in den Verkauf bzw....

    • Test: Teufel Real Blue TWS 2

      Test: Teufel Real Blue TWS 2Mit den Teufel Real Blue TWS 2 stellen die Berliner neue In-Ear-Kopfhörer vor, die im nachfolgenden Artikel einmal genauer auf die Probe gestellt werden sollen. Mit aktivem...

    • Test: ELAC Debut Connex DCB41

      Test: ELAC Debut Connex DCB41 Mit den ELAC Debut Connex DCB41 stellen die Kieler ein komplett neues Modell aus ihrem Lineup vor. Das kompakte Aktiv-Lautsprecherset soll eine All-in-One Lösung abbilden können und ist dafür...

    • Test: Argon Audio TT-4

      Test: Argon Audio TT-4 Mit dem Argon Audio TT-4 steht ein Plattenspieler der besagten Firma auf dem Prüfstand, welcher erst vor kurzem auch neu vorgestellt wurde. Dieser bietet ein massives Chassis mit...