Fernseher

LG OLED SIGNATURE 65G6V im Hands on

Logo LGIm Vorfeld der IFA 2016 hat auch gab es auch den LG Signature OLED 65G6V zu bestaunen. Das extrem edle und mit Technik vollgestopfte TV-Gerät ist wahrlich als Blickfang zu bezeichnen. Ultra HD Premium, HDR 10 sowie Dolby Vision HDR lassen das Gerät auf einer brillanten Art und Weise erstrahlen – und das ist kein Marketing Jargon!

LG OLED 65G6V 1
Im direkten Vergleich - Links: LG OLED 65G6V - Rechts: LG OLED 55E6D

Neben den bereits angesprochenen Technologien bringt der LG natürlich noch etwas anderes auf der Habenseite mit, und zwar ein „brutal gutes Design“. Die Verarbeitungsqualität und Exklusivität die mit dem Gerät vermittelt werden soll, kommt auch definitiv beim Kunden an, oder wie in unserem Fall, dem Redakteur. Das Panel wurde im „Picture on Glass“ Prinzip gefertigt. Das Display als solches ist mit einer edlen Glasscheibe verbunden. Die Steuerungselektronik wanderte dazu in den Standfuß. Gleiches gilt auch für die Anschlüsse auf die wir noch eingehen werden.

LG OLED 65G6V 2

Im Standfuß selbst befindet sich auch die hochwertige Soundbar, welche in Korperation mit dem Audiospezialisten Harman / Kardon entwickelt wurde. Diese verfügt über die üblichen Frontlautsprecher sowie seitlich ausgerichtete „Subwoofer“. In welchem Umfang diese Ihre Wirkung erzielen, war leider nicht in Erfahrung zu bringen. Neben dem 65 Zoll Modell, war auch die 55 Zoll Ausführung, also der LG OLED 55E6D zu sehen, an dem die DSH9 Soundbar aus der LG Multiroom Produktreihe angeschlossen war. Dabei handelt es sich um ein 4.1 Lautsprechersystem welches mit Subwoofer arbeitet und auf eine Ausgangsleistung von 420 Watt kommt.

LG OLED 65G6V 3 LG OLED 65G6V 4 LG OLED 65G6V 5

Werfen wir einmal mit Fakten um ums: 4K OLED Panel mit Ultra HD Premium Zertifizierung, HDR 10 sowie Dolby Vision HDR, ein Color Sensor für die Bildoptimierung, 3D Funktion (passiv), Twin-Tuner (DVB-T/-T2/-C/-S/-S2) sowie eine Schnittstelle für HbbTV stecken im LG. Dazu kommen noch weitere Features wie WLAN und DLNA-Support, USB-Recording mit Timeshift-Funktion, Miracast und WIDI. Bei den Anschlüssen gestaltet sich der Umfang ähnlich großzügig: 4x HDMI 2.0 (HDCP 2.2), CI+ Slot, 2x USB 2.0 und 1x USB 3.0, 1x Ethernet, sowie digitaler Toslink-Port und ein analoger 3,5mm Klinkenstecker. Die verbauten Lautsprecher kommen mit einer Gesamtleistung von 60W daher. Beim Betriebssystem verwendet LG die Eigenentwicklung WebOS 3.0.

LG OLED 65G6V 6 LG OLED 65G6V 7 LG OLED 65G6V 8
Es werden zwei Fernbedienungen mitgeliefert - Smart-Home-Ableger und das klassische Modell

Dass das vorgestellte Modell nicht günstig sein wird hat der Leser, welcher bis hier hin gekommen ist, sicher schon ahnen können. Richtig: Der LG OLED 65G6V wird aktuell mit rund 8500,- EUR in einschlägigen Preisvergleichen gelistet. Die kleinere Ausführung, den LG OLED 55E6D, gibt es „schon“ ab circa 4500,- EUR.

Quelle: eigene, LG

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Naim Uniti Atom Headphone Edition

      Mit dem Uniti Atom Headphone Edition stellt der britische HiFi-Spezialist Naim Audio eine für Kopfhörer optimierte Version seines Uniti Atom-Musik-Streaming-Systems vor. Im Gegensatz zu herkömmlichen...

    • Bluesound NODE und POWERNODE - neue Generation

      Der kanadische Streaming-Spezialist Bluesound präsentiert mit dem NODE und POWERNODE die neue Generation ihrer Musikstreamer. Während der NODE jede Stereoanlage um die...

    • Violectric HPA V340 Kopfhörerverstärker

      Mit dem HPA V340 stellt die Audiomanufaktur Violectric einen neuen High-End-Kopfhörer-Verstärker für Klanggenießer vor. Das neue Modell ist technisch beim großen Bruder V550 angelehnt und...

    • Sennheiser IE 900 mit X3R-Schallwandler

      Sennheiser IE 900 mit X3R-Schallwandler Auch wenn die Berichterstattung in den letzten Tagen eher den Verkauf der Kopfhörersparte von Sennheiser dominierte, stellt das traditionsreiche Unternehmen unbeeindruckt davon ihr neues...

    • Audirvāna Studio Software vorgestellt

      Nachdem die Software Audirvāna nun schon zehn Jahre erfolgreich am Markt unterwegs ist, wurde am Wochenende eine neue Version der digitalen Musikbibliothek vorgestellt. Mit Audirvāna...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8

      Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8Nachdem wir uns vor kurzem den smarten Canton Vento 3 angenommen haben und überzeugt wurden, möchten wir weiter im „Smart-Portfolio“ des Weilroder Audioherstellers stöbern und schauen uns...

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...