Lautsprecher

quadral PLATINUM+ Serie vorgestellt

logo quadralAuf der diesjährigen High End 2017 hatte der deutsche Hersteller bereits die neue quadral PLATINUM Serie ausgestellt. Nun folgt die finale Vorstellung bzw. Ankündigung. Zur Produktlinie gehören zwei Standlautsprecher, ein Center-Lautsprecher sowie die Kompaktausführung. Wir haben alle Details sowie erste detaillierte Aufnahmen bereits zusammentragen können.

Im Grunde genommen wird die Lautsprecher-Line nicht gänzlich neu aus dem Boden gehoben, sondern die „alte“ durch eine überarbeitete Revision ersetzt. Das wird in erster Line bei der Optik als auch bei den Leistungsmerkmalen deutlich. Insgesamt handelt es sich um fünf neue Komponenten. Der quadral Platinum Nine, der Platinum Seven und die für 2018 angekündigte Platinum Five. Bei allen genannten handelt es sich um Standlautsprecher. Der Platinum One ist der Center-Lautsprecher und die Platinum Two werden als Kompaktversionen deklariert. Alle Modelle sind in Schwarz oder Weiß erhältlich. 

quadral Platinum Serie 01

quadral Platinum Nine 02 quadral Platinum Nine 03 quadral Platinum Nine 04
quadral Platinum NINE in der Vorstellung bzw. Detailansicht

Vordergründig will der Hersteller ein „gutes Preisleistungsangebot“ bieten, ohne dabei aber konkret zu werden. Im Web kursieren bereits Preise von 2500 EUR für die quadral Platinum Nine. Ob diesen stimmen werden, wird schlussendlich der Handel zeigen. Selbiger Lautsprecher kommt mit einem 3-Wege-Druckkammer-/Bassreflex-Prinzip daher und soll Frequenzen von 23 Hz 48 kHz abbilden können. Die kleineren Version (Platinum Seven) 27 Hz bis 48 kHz. Um die selbst angepriesene Dynamik und tiefe Trennfrequenz erzielen zu können, vertraut man auf eine D’Appolito-Anordung der Chassis. Bei der Platinum Nine sitzten zwei 210mm große Basstreiber im Gehäuse. Bei der Platinum Seven findet sich ebenfalls eine Doppelbass-Bestückung wieder. Dabei handelt es sich um zwei 180mm Basschassis.

quadral Platinum Series 08
komplettes quadral Platinum Lineup mit Qube 12 Aktiv Subwoofer

Auch mit dabei im Lineup ist eine Kompaktversion. Die quadral Platinum Two kommt mit einem 155mm großen Tiefmitteltöner daher. Der Lautsprecher ist wahlweise auch in Hochglanz-Schwarz oder mattem Weiß erhältlich. Die Anschlussterminals sahen auf den ersten Blicken sehr sauber und hochwertige verarbeitet aus. Auch klar zu erkennen ist das Blassreflex-System an dieser Box. Neben dem Stereo-Betrieb soll dieser Lautsprecher auch klar den Einsatz im Surround-System finden. Identisch bei allen Boxen der Serie ist der verwendete RiCom Hochtöner sowie die Impedanz von 4 Ohm. Bei den Mittel- und Tieftonchassis hat man ALTIMA Membranen verwendet. Dabei handelt um eine spezielle Art des Aufbaus bei der Aluminium, Titan und Magnesium verwendet wird. Die auf den Bildern zu sehenden Boxenständer zählen übrigens ebenfalls zum Lineup und kommen später mit hinzu. Sie können logischer Weise separat erworben werden.

quadral Platinum Two 06 quadral Platinum two 10

quadral Platinum Series 11
quadral Platinum Two Kompaktlautsprecher in weiß und in Schwarz erhätllich

Der quadral Platinum One rundet die Produktreihe ab. Klar zu erkennen als Center-Lautsprecher der im 2-Wege-Prinzip arbeitet. Dieser hat u.a. eine Passivmembran spendiert bekommen und wird mit einer Dauerbelastbarkeit von 100 Watt angegeben. Da Frequenzspektrum gibt der Hersteller mit 40 Hz bis 48 kHz an. Verbaut ist auch hier die bereits o.g. Altima Membran im 135mm messenden Mitteltöner und RiCom Hochtöner. 

quadral Platinum One 09
quadral Platinum ONE Center Lautsprecher

Die Lautsprecher sollen noch in diesem Jahr in den Fachhandel kommen. Genaue Preise nennt der Hersteller bisweilen noch nicht. Wir werden diese zum gegebenen Zeitpunkt hinzufügen und informieren.

Quelle: eigene, quadral

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...