Lautsprecher

HECO Direkt Einklang präsentiert

logo HecoNach der HECO Direkt Dreiklang sowie Zweiklang, hat der Hersteller nun die HECO Direkt Einklang der Öffentlichkeit präsentiert. Bei der Neuvorstellung handelt es sich nun lediglich um ein 1-Wege-System mit nur einen Punktschallquelle sowie nach unten gerichteten Bassreflexöffnungen. Auch das Chassis-Volumen der 2000 EUR (Paarpreis) Lautsprecher wurde verringert.

Das Herzstück bildet der 210mm Breitbandtreiber, der speziell für das Gehäuse entwickelt wurde. Auch kommt hier wieder die „Kraftpapier-Membran“ zum Einsatz, die man auch aus den anderen beiden Versionen her kennt. Auf Grund der minimalen Filterung, die auch dem Material geschuldet sein soll, erreicht man einen Wirkungsgrad von 94 dB.

HECO Direkt Einklang 01

Interessant ist auch die Ausführung des Hochtonkegels, der ebenfalls wieder aus einer Art Papiermischung hergestellt wurde. Ergebnis soll eine „fein auflösende und präzise Wiedergabe“ sein, so Aussage des Herstellers. Als Antrieb fungiert ein Dural-Ferrit-System mit Kapton-Schwingspulenträger. Damit sollen Verzerrungen im Mittel- und Hochtonbereich der Vergangenheit angehören.

HECO Direkt Einklang 02 HECO Direkt Einklang 03

Die zwischen den Standfüßen platzierten Bassreflexöffnungen sollen den typischen Direkt-Baureihen-Tiefgang sicherstellen. Die Standbeinkonstruktion verspricht eine massive Aufbereitung, um so immer sicheren Stand zu gewährleisten. Das Lautsprecher-Chassis selbst besteht laut Hersteller-Aussage aus massiven MDF mit zahlreichen Querverstrebungen. 

HECO Direkt Einklang 04 HECO Direkt Einklang 05

HECO gibt eine Belastbarkeit von 120/180W (RMS/max.) und einen Frequenzbereich von 32 Hz – 19,5 kHz an. Betrieben werden kann der Lautsprecher mit einer Impedanz von 4-8 Ohm. Apropos Betrieb, besonders sein soll auch, dass man theoretisch auch mit einem Röhrenverstärker ab einer Leistung von 5W! betreiben lässt.

HECO Direkt Einklang 06
Das komplette Direct-Lineup: Einklang, Dreiklang und Zweiklang (v.l.n.r.)

Erhältlich sein soll der Lautsprecher ab Ende August 2017 zu einem Paarpreis von voraussichtlich 2000 EUR. Bei den Farben stehen das hier zu sehende Schwarz-seidenmatt sowie aber auch Weiß zur Verfügung.

Quelle: eigene

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 Standlautsprecher

      Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 StandlautsprecherBei unserem Besuch in Kiel, konnten wir auch einen Blick auf die neue Uni-Fi 2.0 Serie werfen und hatten euch diese schon in einem Video kurz vorgestellt. Heute schauen bzw. hören wir uns...

    • Test: Adam Audio T5V

      Test: Adam Audio T5VNachdem wir uns den Adam Audio T8V das jüngste Modell der T-Serie aus der Berliner Audioschmiede Adam Audio genauer angeschaut haben, soll nun der Fokus auf das kleinste Produkt der...

    • Test: Huawei FreeBuds Pro

      Test: Huawei FreeBuds ProKabellose und True-Wireless Kopfhörer sind in aller Munde und jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile mindestens ein Modell im Programm. Für Huawei sind die FreeBuds Pro nicht die...

    • Test: Sony SRS-LSR200 Lautsprecher

      Test: Sony SRS-LSR200 LautsprecherDer Sony SRS-LSR200 ist ein kabelloser TV-Lautsprecher der nicht die gängigen Erwartungen erfüllt, sondern einen etwas anderen Weg einschlägt bzw. Nutzungsverhalten parat hält. Wer den...

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...