Lautsprecher

ELAC Debut 3: komplett neue Lautsprecher-Serie zeigt sich

Die ELAC Debut 3.0 Lautsprecher-Serie feiert auf der High End 2024 in München Premiere. Wir haben alle wichtigen Informationen, Bilder und Preise der insgesamt sechs neuen Modelle, die in Europa ab September in den Handel kommen werden. Sie bieten sehr viel Leistung für wenig Geld und dürften viele Hörer begeistern…

 

 

Wie schon einleitend genannt, wird es in Summe sechs verschiedene Modelle mit verschiedenen Ausrichtungen geben, die im Grunde genommen auch schon bei den beiden Serien zuvor bekannt waren. Die 2024er-Modellreihe stellt die dritte Entwicklungsstufe da. Hier kommt aber vermutlich schon einer der größten Neuerung zum Tragen, denn die Debut 3.0 will kein Lautsprecher mit „Anpassungen“ sein, sondern wurde grundlegend neu entwickelt. Das betrifft sämtliche Bereiche die hierfür in Frage kommen.

Folgendes Namensschema und Lautsprecher-Versionen wird es geben. Die Preise sind zum jetzigen Zeitpunkt auch als recht sicher anzusehen:

  • DB53 Bookshelf - 179 Euro Stk. UVP
  • DB63 Bookshelf - 219 EUro Stk. UVP
  • DC53 Center - 299 EUro Stk. UVP
  • DC63 Center - 399 EUro Stk. UVP
  • DF53 Standlautsprecher - 399 Euro Stk.
  • DF63 Standlautsprecher – 499 Euro Stk.
  • DA43 Atmos Speaker – 249 Euro

 

 

Der grundlegende Ansatz von ELAC war bei der Entwicklungsphase, dass man hier einen schicken / schickeren Lautsprecher an den Start zu bringen, der auch noch mehr als Wohnmöbelstück angesehen werden kann. Mit einher geht auch eine klangliche Neuausrichtung. In der Vergangenheit hatte Andrew Jones viel Einfluss auf die Abstimmung der Lautsprecher. Die Debut 3.0 soll jetzt noch mehr die Brücke zu bekannten ELAC-Produkten und deren Klang bauen. Nicht nur klanglich, sondern auch optisch.

Neues Produktline-Up - ELAC Debut 3.0

ELAC Debut 3 08

ELAC DB53 Bookshelf

Der grundlegende Ansatz von ELAC war bei der Entwicklungsphase, dass man hier einen schicken / schickeren Lautsprecher an den Start zu bringen, der auch noch mehr als Wohnmöbelstück angesehen werden kann. Mit einher geht auch eine klangliche Neuausrichtung. In der Vergangenheit hatte Andrew Jones viel Einfluss auf die Abstimmung der Lautsprecher. Die Debut 3.0 soll jetzt noch mehr die Brücke zu bekannten ELAC-Produkten und deren Klang bauen. Nicht nur klanglich, sondern auch optisch.

ELAC Debut 3 01 ELAC Debut 3 02 ELAC Debut 3 03 ELAC Debut 3 04

 

Alle Bauteile innerhalb des Lautsprechers haben nicht nur eine Aufwertung erfahren, sondern wurden von Grund auf neu entwickelt, mit dem Ziel, die Gesamt-Performance der Lautsprecher weiter zu verbessern. Bei den Membranen setzt ELAC weiterhin auf Aramitfasern, der Rest ist aber kein „Altbestand“. So soll das Magnetsystem, laut eigener Aussage der Entwickler, eigentlich fast schon überdimensioniert sein, was den eigenen Qualitätsanspruch unterstreicht. Aber auch neue Sicken an den Membranen lassen sich ausmachen.

ELAC Debut 3 05 ELAC Debut 3 06 ELAC Debut 3 07 ELAC Debut 3 04

An allen Debut - Lautsprechern neu sind magnetische Frontgitter

Jetzt neu bei den Debuts sind die Alumnium-Hochtöner, die zugleich erstmalig bei dieser Serie zum Einsatz kommen. ELAC möchte sich hier ein wenig mehr auf die eigene Historie besinnen, in der die besagten Membranen ein großer Bestandteil war. Sehr markant davor sitzt ein Phaseplug, der gleich mehrere Rollen bekleidet. Er kann in gewissen Situationen Einfluss auf das Abstrahlverhalten nehmen und ggf. auch Frequenzen begradigen, daraus ist aber mehr geworden. Nicht akustische  Aufgaben hat er inne, sondern ist jetzt schon ein Design-Element, der dem Lautsprecher ein gewisses Extra geben soll

ELAC Debut 3 10

Aber nicht nur die technischen Neuerungen, auch im Korpus mit neuen Versteifungen, stehen im Vordergrund. Sofort äußerlich dürfte die deutlich gesteigerte Anmutung des Lautsprechers sein. Ein dunkles Furnier mit Holzfaseroptik ist das Hauptkleid. An der Frontplatte ziert eine mattierte Beschichtung den Korpus, was für einen schicken Kontrast sorgt. Dahinter verbergen sich magnetische Haltepunkte, was in dieser Preisklasse relativ einzigartig ist.

ELAC Debut 3 11

 ELAC DC53 - Center-Lautsprecher

ELAC Debut 3 12

ELAC Debut 3 13

Die beiden Standlautsprecher unterscheiden sich bei der Chassis-bestückung. So haben beide Modelle ein 3-Wege-Systeme mit Bassreflexöffnung. Die DF53 stellt dabei das kleinere Modell mit 5-Zoll-Treiber dar, die DF63 hat, wie der Name es vermuten lässt, ein 6,5 Zoll-Chassis spendiert bekommen. Ähnlich staffelt es sich auch bei den Bookshelfs. Hier finden wir beim DB53 und DB63 die gleiche Chassis-Umsetzung vor.

ELAC Debut 3 14

Kontrasreiche Traversen inklusive

ELAC Debut 3 15

Wie schon von den Reihen vorher bekannt, gibt es wieder den Deckenlautsprecher, der als DA43 deklariert wird. Ausgestattet mit einem 4-Zoll-Chassis kann dieser entweder als Aufsatzlautsprecher fungieren, oder aber auch direkt an die Wand. Einen kleinen Schalter am Gehäuse gibt es direkt am Gerät.

ELAC Debut 3 16 ELAC Debut 3 17 ELAC Debut 3 18 ELAC Debut 3 19

 

Ein kurzer Ausblick

 Wir werden in diesen Tagen noch einiges zu diesen Lautsprechern berichten. Bleibt gespannt!

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Letzte Lautsprecher Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Canton Karat GS

      Test: Canton Karat GSDie Canton Karat GS wurde offiziell auf der High End 2022 vorgestellt. Anlässlich des 50-jährigen Firmenbestehens von Canton hatte man eine Ausführung mit Keramik-Wolfram-Membranen-Chassis auf den Markt...

    • Norddeutsche HiFi-Tage 2024: Messenachlese

      Norddeutsche HiFi-Tage 2024: MessenachleseEinst hieß es, dass alle Wege nach Rom führen. Am ersten Februar-Wochenende führte für viele Audio-Begeisterte, Hersteller und auch Redaktionskollegen der Weg nach Hamburg. Die Rede ist...

    • Test: Q Acoustics 5020 - Kompaktlautsprecher

      Test: Q Acoustics 5020 - KompaktlautsprecherDie Q Acoustics 5000er-Serie wurde im letzten Jahr angekündigt und in den Handel eingeführt. Zur Modellreihe gehören aktuell vier verschiedene Lautsprecher. Mit dem Q Acoustics 5020 haben...