Lautsprecher

Vestlyd V12C und V15C - neue Power-Lautsprecher kommen

Vestlyd präsentient sich als neue Marke im Lautsprecher-Segment und bringt gleich zwei neue bzw. sehr interessante Power-Modelle an den Start. Das Design ist eher im klassischen Bereich wiederzufinden, wie es auch schon von anderen Hersteller praktiziert wird. Überzeugen wollen die Schallwandler natürlich mit Klang, einer hohen Offenheit und Dynamik, sowie aber auch einer enormen Basspotenz, so beschreibt es jedenfalls der Hersteller.

 

 

Die grundlegende Konzipierung der Lautsprecher haben wir in der Vergangenheit schon des Öfteren gesehen, beispielsweise mit dem JBL L100 oder den Heco Direkt Einklang. Der Hersteller selbst macht daraus aber auch keinen Hehl und nennt noch einige weitere Beispiele in der eigenen Vorstellung wie zum Beispiel Monitore aus dem Hause Tannoy oder Cerwin-Vega. Im Vergleich zu gängigen „Power-Lautsprechern“ soll sich die Vestlyd-Lautsprecher viel straffer, musikalischer und detailreicher verhalten. Ergo agieren diese „verzeihender und unterhaltsamer“ als reine Studiomonitore, ohne dabei Details zu verlieren, so jedenfalls der Hersteller in seiner Argumentation. Hier soll also ein unterhaltsames Crossover aus beiden Welten geschaffen werden, weshalb Vestlyd seine neuen Lautsprecher auch als "Powermonitor" bezeichnet.

Vestlyd 15C 02

Vestlyd 15C 03

Vestlyd V15C mit optionalen Standfüßen

 

CEO Henrik Reinholdtsen: Vestlyd wurden in Bewunderung klassischer Monitorlautsprecher entwickelt, bei denen Dynamik, Schalldruck und Live-Feeling mehr zählen als das Design. Das Ziel von Vestlyd ist es, uns alle in eine Zeit zurückzubringen, in der die Bedeutung eines Lautsprechers darin bestand, ein LAUTsprecher zu sein. Damals hatte die Funktion Vorrang vor der Form. Im Gegensatz zu heute, wo bei den meisten Produkten die Ästhetik im Vordergrund steht und die Klangqualität zweitrangig geworden ist.

 

Vestlyd 12C 02

Vestlyd 12C 03

Vestlyd V12C mit optionalen Standfüßen

Blicken wir mal auf ein paar technische Details. Für den Tieftöner wurde ein spezielles Motorsystem entworfen, das eine hohe Ausgangsleistung bei geringstmöglicher Verzerrung bereitstellen soll. Dabei sollen die Aluminiumringe im Inneren des Motors ein einzigartiges Merkmal sein. Diese kompensieren die Nichtlinearitäten im mittleren Frequenzbereich, die durch das Magnetsystem entstehen, während sie gleichzeitig dem Abfall der magnetischen Energie gegensteuern.

Vestlyd 15C 05

Unter der Haube befinden sich stabile Versteifungen die das Gehäuse vor Resonanzen oder anderen klanglichen Verfärbungen bewahren soll. Die Frontplatte misst dabei ganze drei Zentimeter und untermauert den massiven Aufbau. Die Bassreflexöffnung ist ebenfalls nach vorn gerichtet. Technisch betrachtet unterscheiden sich die beiden Modelle (V12C – V15C) lediglich in der Größe des Tieftöners (12 oder 15 Zoll) und dem mit einhergehendem Frequenzband. Wer möchte, der kann auch extra Standfüße für die Lautsprecher ordern, die Lautsprecher stehen aber auch ohne und benötigen diese nicht zwingend.

 Vestlyd 15C 06

Was gibt es noch zu Vestlyd zu sagen? Vestlyd ist eine neue Marke, die in Dänemark von Nordic Hi-Fi A/S entwickelt wurde. Nordic Hi-Fi wurde ursprünglich von HiFi Klubben gegründet, ist jetzt aber ein unabhängiges Unternehmen mit einem eigenen Entwicklungsteam. Vestlyd Produkte gibt es in den Stores von HiFi Klubben und als Exportartikel nahezu überall in Europa.

Vestlyd specs

 

Preise und Verfügbarkeit

Die Vestlyd Lautsprecher sind ab sofort verfügbar und können online bestellt werden. Die Preise staffeln sich wie folgt:

  • V12C – Paarpreis: 1298 Euro
  • V12C – Stands 249 Euro
  • V15C – Paarpreis 1798 Euro
  • V15C – Stands 279 Euro

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Letzte Lautsprecher Testberichte

    • Test: Canton Reference 2 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 2 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Canton Reference 5 - Standlautsprecher

      Test: Canton Reference 5 - StandlautsprecherWenn etwas im Audio-Segment in den vergangenen Monaten für Aufsehen gesorgt hat, dann sich die neue Canton Reference Lautsprecher-Serie, die der Hersteller final in den Handel eingeführt...

    • Test: Canton Karat GS

      Test: Canton Karat GSDie Canton Karat GS wurde offiziell auf der High End 2022 vorgestellt. Anlässlich des 50-jährigen Firmenbestehens von Canton hatte man eine Ausführung mit Keramik-Wolfram-Membranen-Chassis auf den Markt...

    • Norddeutsche HiFi-Tage 2024: Messenachlese

      Norddeutsche HiFi-Tage 2024: MessenachleseEinst hieß es, dass alle Wege nach Rom führen. Am ersten Februar-Wochenende führte für viele Audio-Begeisterte, Hersteller und auch Redaktionskollegen der Weg nach Hamburg. Die Rede ist...

    • Test: Q Acoustics 5020 - Kompaktlautsprecher

      Test: Q Acoustics 5020 - KompaktlautsprecherDie Q Acoustics 5000er-Serie wurde im letzten Jahr angekündigt und in den Handel eingeführt. Zur Modellreihe gehören aktuell vier verschiedene Lautsprecher. Mit dem Q Acoustics 5020 haben...