Lautsprecher

DALI KORE High End Lautsprecher vorgestellt (Video-Update)

Im Rahmen der High End in München stellten die Dänen von Dali ihr neues Flaggschiff vor. Der DALI KORE High End Lautsprecher stellt das aktuell Machbare der Dänen dar und zeigt, wozu die Audiomanufaktur in der Lage ist, wenn man der Entwicklung freie Hand lässt und einen "blanco Scheck" ausstellt.

 

Mit den Worten "Is an old Dream" läutete der CEO von DALI Lars Worre die Presseveranstaltung auf der High End 2022 in München ein, um etwas Großes vorzustellen. Den DALI KORE Lautsprecher. Von den Dänen ist man ja schon einiges gewohnt und in den letzten Jahren waren sie immer für eine Überraschung gut, aber mit dem KORE Lautsprecher haben sie sich jetzt selbst einen Lebens- bzw. Firmentraum verwirklicht.

dali kore 8

Vollgepackt mit Innovationen stellt der 1,67m große und 140 Kilogram schwere Lautsprecher von DALI das aktuell Machbare der Dänen dar und wurde in den technischen Tugenden der Audiomanufaktur nochmals deutlich aufgewertet.

Da Flaggschiffe oder Neuentwicklungen oft auch als Technologieträger für folgende Generationen, verwundert es nicht, dass DALI ihre SMC-Technolgie, welche sie übrigens vor kurzem sich auch patentieren lassen haben, auf ein neues Level hebt. Das sogenannte Soft magnetic Compound ist ein Magnetantrieb, welcher anstatt aus einem homogenen Material aus einem gesinterten, magnetischen Pulver besteht.

    

dali kore 10

Das soll kurz gesagt für weniger Verzerrungen sorgen, gegen die jeder Lautsprecher-Hersteller ankämpft. Durch die Kombination von SMC Gen-2 – einer aktualisierten Version von DALIs charakteristischem Soft Magnetic Compound – mit dem Konzept des ausgeglichenen Antriebs verwendet DALIs patentiertes Balanced Drive SMC zwei Schwingspulen, um die Nichtlinearität des Motorsystems und den Signalverlust zu reduzieren. Im Ergebnis soll dies drastisch harmonische Verzerrungen und Kompression verringern. 

dali kore 3 dali kore 4

Auch wurde das bekannte Hybrid-Hochtonmodul aus der DALI EPICON-Serie weiterentwickelt und agiert jetzt unter dem Namen EVO-K-Hybrid-Hochtöner. So kommt jetzt ein neuer, selbst gefertigter 35-mm-Karlottenhochtöner und ein neu gestaltetes Bändchen-Hochtönerelement in Kombination zum Einsatz, um den Hochtonbereich kompetent abzudecken.

Zu den Verbesserungen gehören eine verbesserte Leistung im unteren Frequenzband, eine nahtlose Integration bei Übergangsfrequenzen, eine geringere Verzerrung und eine reduzierte Leistungskomprimierung.

dali kore 2 

Der DALI KORE-Mitteltöner ist der erste dedizierte Mitteltöner von DALI, der von Grund auf neu gebaut wurde. Dieser 7-Zoll-Treiber bringt außergewöhnlich natürliche Wärme und musikalische Kohärenz in die wichtigen mittleren Frequenzen und verfügt über eine Reihe technologischer Innovationen, darunter eine neu gestaltete Version von DALIs charakteristischem Holzfaserkegel, Balanced Drive SMC, ein leistungsstarker und kompakter Neodym-Magnet, kürzer Schwingspulen und eine schmale, massearme Sicke.

dali kore 5

Auch die Tieftöner wurden komplett neu konzipiert. So kommen bei beiden knapp 30cm großen Basstreibern jeweils zwei identische Holzfasermembranen zum Einsatz, welche mittels einer Honigwaben-Struktur miteinander verbunden wurden und so die Steifigkeit der Membran auch unter großer Belastung jederzeit gewährleisten zu können. 

dali kore 9 

Bei der Signalübertragung überlässt DALI beim Flaggschiff auch nichts dem Zufall und für den DALI KORE werden Luftspulen in Kombination mit neu entwickelten SMC-KORE-Induktivitäten verwendet, die auf SMC-Gen-2-Kernen aufgebaut sind. Im Vergleich zu Standard-Luftspulen (insbesondere bei hohen Induktivitäten) ermöglicht diese Technologie einen geringeren DC-Widerstand, einen kürzeren Signalweg und eine geringere Anfälligkeit für Übersprechen zwischen Spulen, während die Eigenschaften von SMC Gen-2 hervorragende, extrem verlustarme Filterkomponenten bieten. 

 dali kore 6

Jedes Material, das für das DALI KORE-Gehäuse verwendet wird, wurde unter Berücksichtigung von Form und Funktion ausgewählt. Das gebogene Holzlaminat mit glänzend lackiertem Ammara-Ebenholzfurnier und kontrastierendem strukturiertem Finish stammt direkt aus der Welt des Luxusmöbeldesigns, während das Druckgussaluminium und die strukturellen Verbundwerkstoffe mehr Gestaltungsfreiheit und eine äußerst steife Plattform für die Treiber bieten. Der 34 kg schwere Sockel aus Harzverbundwerkstoff auf Zementbasis bildet die solide Grundlage für das beachtliche Gesamtgewicht des Lautsprechers von über 150 kg.

dali kore 1

 

Lars Worre, Chief Executive Officer von DALI

Wir haben den DALI KORE entwickelt, weil wir zeigen wollten, was DALI kann, und weil wir seit so vielen Jahren von unseren musikbegeisterten Kunden dazu ermutigt werden.

 

Der DALI KORE ist ein echtes „Made in Denmark“-Produkt. Von der Montage der Treiber, Hochtöner und Frequenzweichen bis hin zum Gehäusebau und der Lackierung wird der DALI KORE ausschließlich in den Produktionsstätten von DALI oder von lokalen Spezialherstellern in Mitteldänemark hergestellt. Obwohl der DALI KORE über ein „cleanes“ Design verfügt, stützt er sich auf eine reiche Blutlinie von High-End-Lautsprechern, die seit 1983 die Grenzen des Lautsprecherdesigns und der Lautsprechertechnologie erweitern, darunter die DALI MegaLine, DaCapo, SKYLINE, DALI 40 SE und EUPHONIE.

DALI KORE Spezifikationen:

  • Frequenzgang:  (+/- 3 dB) 26 Hz – 34 kHz
  • Empfindlichkeit: 89 dB @ 2.83 volts
  • Impedanz: 4 ohm
  • Minimum Impedanz:  3.2 ohm @ 72 Hz
  • empfohlene Verstärkerleistung: 100 – 1,500 Watt
  • Bass Treiber 2 x 30cm Balanced Drive SMC
  • Mitteltöner 18cm Balanced Drive SMC
  • Hybrid Hochtöner 35 mm soft textile dome
  • Hybrid Hochtöner 10 x 55 mm Bändchen
  • Crossover Frequenzen (Hz) 390/2,100/12,000
  • Abmessungen: (H x W x D) 1,675 x 448 x 593 mm
  • Gewicht: 140 kg

Verfügbarkeit und Preis

Das neue Flaggschiff Kore von DALI soll im Spätsommer im Handel erscheinen und kostet 40.000 Euro (Stückpreis)

Quelle: DALI 

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im Surround

      Test: Bluesound Pulse Soundbar+ mit Pulse Flex 2i im SurroundMit der Pulse Soundbar+ schauen wir uns heute die Neuauflage der Soundbar aus dem Hause Bluesound näher an und gehen neben den technischen Neuerungen, auch auf die jetzt integrierte...

    • Test: Nubert nuGo! One

      Test: Nubert nuGo! OneDer Nubert nuGo! One ist der erste portable Bluetooth Lautsprecher vom besagten Unternehmen. Jener wurde bereits vor einigen Monaten angekündigt und gelangt nun final in den Verkauf bzw....

    • Test: Teufel Real Blue TWS 2

      Test: Teufel Real Blue TWS 2Mit den Teufel Real Blue TWS 2 stellen die Berliner neue In-Ear-Kopfhörer vor, die im nachfolgenden Artikel einmal genauer auf die Probe gestellt werden sollen. Mit aktivem...

    • Test: ELAC Debut Connex DCB41

      Test: ELAC Debut Connex DCB41 Mit den ELAC Debut Connex DCB41 stellen die Kieler ein komplett neues Modell aus ihrem Lineup vor. Das kompakte Aktiv-Lautsprecherset soll eine All-in-One Lösung abbilden können und ist dafür...

    • Test: Argon Audio TT-4

      Test: Argon Audio TT-4 Mit dem Argon Audio TT-4 steht ein Plattenspieler der besagten Firma auf dem Prüfstand, welcher erst vor kurzem auch neu vorgestellt wurde. Dieser bietet ein massives Chassis mit...