Lautsprecher

McIntosh RS150 Streaming-Lautsprecher vorgestellt

Mit dem RS150 stellen die Amerikaner von McIntosh einen Streaming-Lautsprecher vor, welcher mit kompakten Maßen, einer benutzerfreundlichen Streaming-Plattform überzeugen möchte und neben Airplay 2 auch Bluetooth, Chromecast und Roon unterstützt.

 

 

Mit dem RS150 erweitern die Audio-Spezialisten von McIntosh ihr Lineup von Streaming-Lautsprechern. So ist das amerikanische Modell mit den Abmaßen 19.5cm x 36.8cm x 21.9cm (BxHxT) vollgestopft mit modernen Schnittstellen und orientiert sich optisch klar an der Produktlinie. So dominiert in der Front ein großes, digitales VU-Meter mit der typisch blauen Beleuchtung und wird von zwei großen Drehreglern flankiert. Das selbstbewusste Logo darf natürlich auch nicht fehlen. 

RS150 Lifestyle Counter phone no grille

Bei der Konnektivität unterstützt, wie einleitend schon erwähnt, der Lautsprecher eine Vielzahl von Übertragungsstandards. Neben Spotify Connect ist auch TIDAL Connect, TIDAL (24Bit/192KHz), Apple AirPlay 2, Bluetooth, Chromecast und auch eine Roon-Ready-Zertifizierung ist mit von der Partie, so dass alle aktuellen Streaming-Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Um mit dem Lautsprecher in Kontakt treten zu können, stehen dem Nutzer ein Ethernet-Port oder eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung, welche neben dem 2,4 GHz Band auch das 5 GHz Band unterstützt. 

 RS150 Front no grille

Auch beherrscht er darüber hinaus Bluetooth 5.0 + Advanced Audio Coding (AAC) mit hoher Bitrate, Qualcomm aptX-HD für Hi-Res-Audio und Qualcomm aptX Low Latency für eine verbesserte Übertragungs-Geschwindigkeit. Die  Ausgangsleistung wurde im Vergleich zu seinem Vorgänger verdoppelt, wobei der Tieftöner bis zu 90 Watt, der Hochtöner bis zu 30 Watt erhält. Zusammen soll das Gespann einen Frequenzbereich von 48 - 20.000 Hertz abbilden können. 

 RS150 Back

Aber auch die Membranfläche ist deutlich gestiegen und so wächst der Tieftontreiber von 10 cm auf 13 cm im Durchmesser. Das ebenfalls vergrößerte und überarbeitete Woofergehäuse hat - bei geringerer Verzerrung - eine deutlich höhere Performance und soll zum Vorgänger eine signifikant tiefere Basswiedergabe ermöglichen. 

RS150 Meter no grille

Das McIntosh RS150 Wireless Speaker System soll ab März im Handel erhältlich sein und ist mit einer UVP von 1.480,- Euro ausgepreist. In Kürze soll auch ein größeres Modell mit der Bezeichnung RS250 vorgestellt werden, wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Letzte Lautsprecher Testberichte

    • Test: Canton GLE 80 Standlautsprecher

      Test: Canton GLE 80 StandlautsprecherMit der Canton GLE 80 schauen wir uns heute einen Standlautsprecher aus der Einstiegsserie der in Weilrod ansässigen Audio-Manufaktur genauer an. Ein dezenter Auftritt gepaart mit viel...

    • Test: Teufel Ultima 40 Aktiv Mk2

      Test: Teufel Ultima 40 Aktiv Mk2Die Teufel Ultima 40 ist vermutlich einer der meist verkauften Lautsprecher vom besagten Hersteller und kann seit jeher mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Grund genug um...

    • Test: ELAC Vela BS 404 Kompaktlautsprecher

      Test: ELAC Vela BS 404 KompaktlautsprecherDie ELAC Vela Serie ist in der jetzt bekannten Form seit 2018 am Markt vertreten und läutete damit in der eigenen Firmenhistorie eine neuen Zeitenrechnung ein. Neue Form, Namens-Synonym...

    • Test: ELAC Debut Connex DCB41

      Test: ELAC Debut Connex DCB41 Mit den ELAC Debut Connex DCB41 stellen die Kieler ein komplett neues Modell aus ihrem Lineup vor. Das kompakte Aktiv-Lautsprecherset soll eine All-in-One Lösung abbilden können und ist dafür...

    • Test: Argon Audio Forte A55 Mk2

      Test: Argon Audio Forte A55 Mk2Mit Argon Audio gibt es seit einiger Zeit einen weiteren Direkt-Vertrieb am Markt, der seinen Firmensitz in Dänemark hat aber auch das deutsche Online-Geschäft angehen will. Mit den Argon...