Lautsprecher

Nubert nuPro X RC - neue Evolutionsstufe

logo NubertDie Schwaben von Nubert verpassen ihrer jüngsten Generation von Aktivlautsprechern ein umfangreiches Update. In der "neuen" Lautsprecherserie nuPro X RC wurde eine automatische Raumeinmessung implementiert, die drahtlose Audioübertragung verbessert und bei der Klangabstimmung der einzelnen Modelle Hand angelegt.

 

 

Mit der Evolutionsstufe RC unterziehen die Schwaben von Nubert die nuPro X-Serie einem Update. Wie schon bei der ersten Generation, besteht die X-Serie mit dem Namenszusatz RC aus zwei Kompaktlautsprechern und zwei Standmodellen. Die wichtigsten Neuerungen der nuPro X-3000 RC, nuPro X-4000 RC, nuPro X-6000 RC und nuPro X-8000 RC umfassen die namensgebende Raumeinmessung Nubert X-Room Calibration, aufgewertetes Bluetooth-Streaming mit aptX-HD sowie eine verbesserte Klangabstimmung.

 Nubert nuPro X 3000 RC Ambiente

Die in die Modelle eingesetzte Klangoptimierung X-Room Calibration agiert so schon in der Soundbar nuPro XS-7500, die Subwoofer der nuSub-Serie sowie den Vollverstärker nuConnect ampX und ist jetzt auch in den RC-Modellen der nuPro-Lautsprecher verfügbar. Diese Raumeinmessung funktioniert weiterhin nur mit einem iOS-Gerät. Mithilfe der App Nubert X-Remote kann der Nutzer eine automatische Frequenzmessung der Lautsprecher durchführen, Korrekturen im Bassbereich bis 160 Hertz vornehmen und vom digitalen Signalprozessors im Lautsprecher automatisch ausgeglichen. Warum nur bis 160 Hertz? Dieser Bereich ist der problematischste und schwer mit akustischen Hilfsmittel in den Griff zu bekommen und hier greift der Signalprozessor von Nubert dem Hörer unter die Arme. Sinnvolles Feature, wie wir finden. 

 Nubert nuPro X 4000 RC Schwarz mit Blende

Aber nicht nur eine neue Raumeinmessung haben die Modelle spendiert bekommen, auch das Bluetooth-Modul ist jetzt leistungsfähiger und erlaubt den nuPro RC-Modelle nun auch Streaming im AAC- oder aptX-HD-Format. Dank Bluetooth 5.0 unterstützen die Modelle auch den Low-Latency-Modus, der sich perfekt für die Zuspielung von Filmmaterial eignet, aufgrund der nahezu verzögerungsfreien Audioübertragung. 

Nubert nuPro X 8000 RC Schwarz 

Aber nicht nur technisch haben die nuPro-Modelle der X-Serie eine Überarbeitung erfahren, auch bei der klanglichen Abstimmung haben Nuberts Akustikingenieure nochmal Hand angelegt. Im Ergebnis sollen die verbauten Chassis im Bereich Kontrolle und Entzerrung besser agieren können und daraus folglich einen noch lineareren, ehrlicheren Frequenzgang ermöglichen, welcher gerade sich professionelle Studioanwender und anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten richtet.

 Nubert nuPro X 6000 RC Ambiente

Die erste Generation der X-Serie wird durch die neue RC-Serie abgelöst und ist daher nur noch vorläufig in Restbeständen erhältlich. Ein Upgrade der vorangegangenen Modelle kann laut Nubert aufgrund des veränderten Schaltungsdesigns nicht durchgeführt werden. Alle nuPro X-Lautsprecher können jedoch generationsübergreifend über das Funkprotokoll Nubert X-Connect miteinander kommunizieren und lassen sich beispielsweise in Mehrkanal-Sets problemlos gemeinsam betreiben.

 

Wer jetzt noch bei der vorherigen Generation zugreifen möchte, sollte sich unsere ausführlichen Reviews zu den Modellen der X-Serie einmal genauer anschauen: 

Test: Nubert Wireless Surround mit der X-Serie

Test: Nubert nuPro X-3000

Test: Nubert nuPro X-8000

Test: Nubert nuPro XS-7500

 

Verfügbarkeit und Preis

Die vier neuen Modelle Nubert nuPro X-3000 RC, X-4000 RC, X-6000 RC und X-8000 RC sollen ab Mitte Mai 2020 im Nubert Onlineshop verfügbar sein. Die Preise der einzelnen Modelle staffelt sich wie folgt:  

  • Nubert nuPro X-3000 RC Stückpreis: 645 Euro
  • Nubert nuPro X-4000 RC Stückpreis: 855 Euro
  • Nubert nuPro X-6000 RC Stückpreis: 1.365 Euro
  • Nubert nuPro X-8000 RC Stückpreis: 1.845 Euro

Quelle: Nubert

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...