Lautsprecher

Nubert nuSub XW-700 & XW-900

logo NubertNubert Lautsprecher waren schon immer für ihre profunde Basswiedergabe bekannt und nun erweitern die Schwaben ihr Portfolio um die neuen nuSub XW-700 und dem XW-900, die nächste Generation der Nubert Subwoofer. 

 

 

nusub groesse uebersicht
die neuen Subwoofer können kabellos mit der X-Serie kommunizieren

Mit den neuen Subwoofer XW-700 und der XW-900 gründet nubert einen neue Serie: die nuSub-Baureihe. Optisch sind beide Modelle sehr neutral gestaltet und eigenen sich somit für jede Lautsprecherreihe der Schwaben bzw. auch zu "fremden" Systemen. Beide Modelle möchten mit Bestleistungen in allen Subwoofer-Disziplinen überzeugen und lassen sich voll umfänglich als klassische Aktiv-Bassisten einsetzen. So soll das kleinere Modell, der nuSub XW-700 mit einem Tiefgang von 26 Hertz und 250 Watt Spitzenleistung überzeugen, der XW-900 packt mit seinen 380 Watt Power und einer unteren Grenzfrequenz von 21 Hertz noch eine ordentliche Schippe drauf. 

nusub xw 700 schwarz hintennusub xw 700 schwarz hinten
Nubert nuSub XW-700 in schwarz und weiß erhältlich

Moderne smarte Geräte ermöglichen in vielen Bereichen mittlerweile eine automatische Einmessung seiner Lautsprecher, um sich auf die räumlichen Gegebenheiten anzupassen. So ist es eine logische Konsequenz von Nubert, auch ihre neuen Modelle aus der nuSub-Reihe mit einer automatischen Einmessung auszustatten.

nusub app steuerung
automatische Einmessung mittels Nubert X-Remote App (aktuell nur iPhone)

Dafür steht eine kostenlose Nubert X-Remote iPhone-Usern zur Verfügung und soll in wenigen Schritten durch den Abstimmungsvorgang leiten. An einer Android-Version arbeiten die Entwickler aktuell noch, durch die hohe Serien-Streuung unterschiedlichster Hersteller (verbaute Mikrofone) ist es auf Android-Systemen deutlich schwieriger zu realisieren. 

nusub xw 900 weiss hintennusub xw 900 weiss hinten
Nubert nuSub XW-900 in schwarz und weiß erhältlich

Alternativ kann die Steuerung mithilfe eines Drehreglers und eines LED-Rings direkt am Subwoofer erfolgen. Beide Modelle verfügen über den gewohnten analogen Subwoofer-Eingang, über den sie Anschluss an handelsüblichen Receivern und Verstärkern finden. Alternativ können der nuSub XW-700 und der XW-900 aber auch drahtlos Tonsignale empfangen. Als Sender sollen sich  die Aktivlautsprecher der nuPro X-Serie oder auch der kommende Vollverstärker nuConnect ampX perfekt eignen. Sogar mehrere Subwoofer lassen sich mit der gleichen Drahtlos-Quelle verknüpfen.

nusub einstellungen beispiele
Regellung der relativen Lauststärke und Trennfrequenz

 

Verfügbarkeit und Preis

Die neuen Nubert nuSub XW-700 und der nuSub XW-900 sind ab sofort im Nubert-Onlineshop verfügbar. Für den XW-700 verlangen die Schwaben 495,- Euro, der größere XW-900 soll 625,- Euro kosten. Alle weiteren Informationen und technischen Daten findet ihr unter: www.nubert.de

Quelle: Nubert

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: LG DSN8YG 3.1.2 Soundbar

      Test: LG DSN8YG 3.1.2 SoundbarDie LG DSN8YG Soundbar ist ein Produkt, welches offiziell als 3.1.2-Kanal Wiedergabegerät sowie mit dem Dolby Atmos Suffix ausgeliefert wird. Mit einem aktuellen Straßenpreis von rund 550 Euro...

    • MSI PRO 16T - PC für den Audio-Enthusiasten?

      MSI PRO 16T - PC für den Audio-Enthusiasten?Wer auf der Suche nach einem Computer ist, welcher seine Musiksammlung organisiert, Bildschirm und Hardware vereint sowie auch kompakte Maße inklusive Touch-Display mitbringt, der sollte...

    • Test: JBL L82 Classic

      Test: JBL L82 ClassicNach den JBL L100 Classic, die vor knapp drei Jahren das Licht der Welt erblickten, wurden genau vor einem Jahr die neue JBL L82 Classic angekündigt. Die kleinere Version der...

    • Test: Monitor Audio Soundframe 1

      Test: Monitor Audio Soundframe 1Wer sich für das Thema Einbau- oder Wandlautsprecher interessiert, der kann mittlerweile auf einen breiten Angebotsmarkt zurückgreifen, denn jeder Hersteller bietet mittlerweile solche...

    • Test: Teufel MUSICSTATION (2020)

      Test: Teufel MUSICSTATION (2020)Die Teufel Musicstation wurde neu aufgelegt. Das ursprüngliche Produkt stammte bereits aus dem Jahre 2014 und hatte jetzt kurz vor dem Jahreswechsel eine neue, deutlich überarbeitete...