Kopfhörer

beyerdynamic Amiron Wireless (Video)

logo beyerdynamicAuch die Heilbronner Audioschmiede beyerdynamic nutze den Rahmen der High End Messe in München um ihre neuen Kopfhörer vorzustellen. Darunter auch der beyerdynamic Amiron wireless, der die herausragende Klangqualität eines kabelgebundenen Kopfhörers mit der Freiheit eines kabellosen Modells vereinen soll. Wir haben uns den Kopfhörer genauer angeschaut und unseren Besuch in Bild und Ton festgehalten. 

 

Der Over-Ear Kopfhörer Amiron wireless von beyerdynamic ist die logische Konsequenz der vorher vorgestelllten ohraufliegenden Aventho wireless und dem In-Ear-Kopfhörer Xelento. Alle neu vorgestellten Modelle setzen auf die Tesla-Technologie von beyerdynamic. Die im April 2010 vorgestellte Systemtechnologie, zeichnet sich durch einen sehr starken magnetischen Antrieb und eine verfärbungsarme Wiedergabe mit niedrigem Klirrfaktor aus. Die erst dem T1 und T5p, den Flaggschiffen der Audiomanufaktur, vorbehaltende Technik, kommt jetzt auch in den Modellen Aventho, Xelento und Amiron zum Einsatz.

beyerdynamic Amiron Wireless 05k

Durch die Tesla-Technologie sollen die geschlossenen Amiron wireless einen sehr tiefen, präzisen Bass besitzen und volle, natürliche Mitten und seidig-klaren Höhen dem Hörer liefern können. Der klangliche Ersteindruck auf der Messe kam dieser Beschreibung sehr nahe. Das Klangbild wurde sehr ausgewogen uns präsentiert und zeigte ein hohes Auflösungsvermögen in den Details. Der Tieftonbereich war satt, aber straff im Musikgeschehen platziert und fügte sich gut ein. 

beyerdynamic Amiron Wireless 01k

Für die Kommunikation stehen hochauflösende Audio-Codecs zur Verfügung, der Amiron kann via Qualcomms aptX-HD und Apple AAC kommunizieren und so höchste drahtlose Klangqualität ermöglichen. Da der Amiron auch die verzögerungsarme Übertragung aptX-LL versteht, ist auch der Einsatz an einem modernen Fernseher denkbar. Aber auch im kabelgebundenen Einsatz muss der Nutzer nicht auch natives Hi-Res-Audio verzichten.

beyerdynamic Amiron Wireless 02k

Für die Steuerung wurde den Amiron wireless ein Touchpad in die rechte Kopfhörerschale integriert und zusätzlich ein Mikrofon in bewährter beyerdynamic Qualität. Dieses Design wird von hochwertigen Materialien wie Alcantara abgerundet und liefert einen maximalen Tragekomfort. Davon konnten wir uns auf der Messe auch überzeugen. Der Kopfhörer ist sehr leicht und durch das hochwertige Material auf den Hörmuscheln, ist der Kopfhörer auch sehr angenehm zu tragen. 

beyerdynamic Amiron Wireless 04k

Wie schon bei den letzten vorgestellten Modellen, kann auch bei den neuen Amiron auf einen speziellen Hörtest basierend auf den Forschungen von Mimi zurückgegriffen werden. Mit Hilfe der MIY App für Android- und iOS-Mobilgeräte kann so ein individuelles Hörprofil erstellt werden. beyerdynamic verspricht so eine dynamische Anpassung des Klangs auf das Hörvermögen seines Trägers. 

beyerdynamic Amiron Wireless app 01k

Das Profil selbst wird direkt im Kopfhörer abgespeichert und bietet seinem Besitzer an jeder Bluetooth-Audioquelle stets ein optimales Klangerlebnis. Durch die integrierte Tracking-Funktion der App, kann der Nutzer seinen täglichen Musik-Konsum im Blick behalten und auswerten bzw. weitere Einstellungen vornehmen.

 

Verfügbarkeit und Preis

Der beyerdynamic Amiron wireless ist ab sofort online und im Fachhandel verfügbar. Seine unverbindliche Preisempfehlung beträgt 699,00 Euro und kann u.a. bei Amazon erworben werden.

Weitere Informationen und die genauen technischen Details findet ihr unter: https://www.beyerdynamic.de/amiron-wireless.html

 

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Sendy Audio Peacock mit Quad-Former Technologie

      Ausgestattet mit einem magnetostatischen Treiber ist der Sendy Audio Peacock Kopfhörer ab sofort im Handel erhältlich. Nachdem der Hersteller schon mit dem AIVA für Furore gesorgt hat,...

    • Bang & Olufsen Beoplay EQ - In-Ear-Kopfhörer

      Die Beoplay EQ sind die ersten In-Ear-Kopfhörer mit adaptiven Active Noise Cancelling von Bang & Olufson. Sechs eingebaute Mikrofone sollen für eine hohe Sprachverständlichkeit und...

    • Violectric DHA V590² und DHA V380² - 2. Generation

      Violectric DHA V590² und DHA V380² - zwei neue Abhörkombinationen aus Kopfhörer-Amp, DA-Wandler und Vorverstärker. Die Wandler und Kopfhörer-Verstärker aus der Audio-Manufaktur am Bodensee sollen in...

    • Kenwood M-7000S und M-9000S - Micro HiFi-Systeme

      Mit den smarten HiFi-Systemen Kenwood M-7000s und M-9000s zeigt der Hersteller echte Allround-Talente für eine vielseitige Audio-Wiedergabe. Ob via WLAN Internetradio oder Podcasts direkt...

    • Sony HT-A9 - kabelloses Heimkinosystem

      Das Sony HT-A9 ist ein neues kabelloses, flexibles Heimkinosystem, welches mit der 360 Spatial Sound Mapping-Technologie ausgestattet ist. So soll es dem System möglich sein, einen...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-40

      Test: Nubert nuBoxx B-40Mit der Nubert nuBoxx B-40 schauen wir uns heute die neueste Kreation der Schwaben an, welche die so erfolgreiche nuBox-Serie beerben wird. Ob das neue Modell die jahrelang hochgelobte 383 aus der...

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1+

      Test: Cambridge Audio Melomania 1+Mit den Cambridge Audio Melomania 1+ erhielten wir die neu aufgelegte Version ihrer ersten In-Ears (Cambridge Audio Melomania 1) in die Redaktion. Neben einer jetzt möglichen...