Kopfhörer

Astell & Kern AK Solaris X - Hi-End In-Ears präsentiert

Bei den Astell & Kern AK Solaris X handelt es sich um neuen High-End In-Ears aus einer Zusammenarbeit mit den Kopfhörer-Experten von Campfire Audio. Diese Kopfhörer wurden speziell angepasst und werden in Portland (USA) weiterhin per Hand gefertigt. Des Weiteren geht man hier eher den „klassischen Weg“ und setzt bei der Konnektivität auf Kabel, statt auf Bluetooth – um eben den höchsten Qualitätsstandard zu halten. Der Preis für das Pärchen beträgt 1800 Euro, die Verfügbarkeit will man ab Mitte Juli gewährleisten.

 

astell kern solaris x 01

Neben dem hochwertigen Metallgehäuse wollen die In-Ears mit einer erstklassigen Wiedergabequalität zu überzeugen wissen. Dabei hat man Herstellerseitig auf eine Kombination aus einem extra entwickelten „Armature-Treiber“ gesetzt bzw. verwendet auch einen sogenannte „Tuned Acoustic Expansion Chamber“ (T.E.A.C.). Wie so oft spricht man hier wieder von einer „unvergleichlichen Klarheit“ sowie „besonders detailreichen Wiedergabe“ im Bereich der Hochtöne.

astell kern solaris x 03

Unter der Haube wollen extra dafür zuständige Klangkörper vor und hinter dem Chassis dafür sorgen, dass die Frequenzbereiche noch ausgeprägter wahrgenommen werden. Also tiefere und sauber aufgelöste Bässe, sowie prägnantere Mitteltöne. Das Frequenzspektrum wird generell von 5 Hz bis 20 kHz angegeben.

astell kern solaris x 04

Wie einleitend schon geschrieben, folgt man nicht dem Trend und setzt alles kabellose Übertragungswege, sondern stützt sich auf eine Kabelverbindung. Zum einen soll so die Wiedergabequalität auf dem höchsten Niveau bleiben und zum anderen verwendet man im Kabelstrang selbst auch pures Silber, was in seiner Leitungsfähigkeit deutlich besser zu Werke geht, als handelsübliches Kupfer. An Zuspielgeräte angeschlossen werden können die Stöpsel letztlich mit einem 2,5mm Klinkenstecker, ein Adapter auf 3,5mm liegt dem Lieferumfang aber mit bei.

Des Weiteren kommt auch ein MMCX-Anschluss zum Einsatz, so kann man im Falle eines Defekts einfach das oder die Kabel tauschen.  Der Lieferumfang ist auch recht umfangreich und beinhaltet eine breite Range an weiteren Eartips für die passende Ohrform. Der Preis für das Pärchen beträgt 1800 Euro, die Verfügbarkeit will man ab Mitte Juli gewährleisten.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Soundcore Motion X600

      Test: Soundcore Motion X600Die Anker-Untermarke Soundcore hat einen neuen Lautsprecher auf den Markt gebracht, den Soundcore Motion X600, der mit einem zusätzlichem Full-Range-Speaker in der Gehäuse-Oberseite und...

    • Test: Canton GLE 80 Standlautsprecher

      Test: Canton GLE 80 StandlautsprecherMit der Canton GLE 80 schauen wir uns heute einen Standlautsprecher aus der Einstiegsserie der in Weilrod ansässigen Audio-Manufaktur genauer an. Ein dezenter Auftritt gepaart mit viel...

    • Test: Technics EAH-AZ80 - In Ears

      Test: Technics EAH-AZ80 - In EarsMit den Technics EAH-AZ80 In Ears bringt das japanische Unternehmen ein weiteres Update im Bereich der True Wireless Kopfhörer auf den Markt. Die genannten Modelle sind technisch sowie...

    • Test: LG TONE Free fit TF7Q

      Test: LG TONE Free fit TF7QNach dem kürzlich bereits getesteten LG Tone Free DT90Q aus dem Hause LG Electronics folgt nun die sportliche Version der In-Ear-Reihe. Die LG Tone Free fit DTF7Q möchten als starke...

    • Test: Teufel Ultima 40 Aktiv Mk2

      Test: Teufel Ultima 40 Aktiv Mk2Die Teufel Ultima 40 ist vermutlich einer der meist verkauften Lautsprecher vom besagten Hersteller und kann seit jeher mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Grund genug um...