HiFi-Kompaktanlagen

IFA 2016: Pioneer NC-50DAB vorgestellt (Video)

logo PioneerDer Pioneer NC-50DAB ist ein All-in-One HiFi-System welches mit Class-D Endstufen, einem CD-Player und vollwertigen Streaming-Funktionen ausgestattet ist. Das Gerät welches die Funktionen eines gesamten Hifi-Racks vereinen soll, wurde auf der IFA 2016 vorgestellt. Wir haben alle Informationen auf Bewegtbild gebannt.

 

Der Pioneer NC-50DAB will ein wahres Allround-Talent sein wenn es darum geht, eine Vollausstattung auf kompakten Raum zu realisieren. Ziel war er, unbedingt unterhalb der 1000,- EUR Grenze zu bleiben. Die äußere Gestaltung besticht durch klassische Maße sowie optischen Anlagen im 43cm Vollformat bzw. einer gebürsteten Aluminiumfront. Das Chassis ist wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlich. Das Gehäuse ist vollgestopft mit aktueller Technik, es handelt sich hierbei um einen Vollverstärker mit Phonoeingang, CD-Spieler, Streaming-Funktionalität und DAB-Tuner. Speziell die Streaming-Funktion will Pioneer in den Vordergrund heben.

Pioneer NC 50DAB black Pioneer NC 50DAB silver

Die Wiedergabe soll / ist von verschiedenen Speicherorten im Netzwerk möglich sein, auch Smartphones können als Quelle dienen. Man kann entweder per Bluetooth oder DLNA (vom NAS-Server) seine Musikdateien an den Verstärker senden. Wer will kann auch per USB seinen externen Datenträger anschließen. Dieses wird dann als Share im Netzwerk freigegeben. Als Streaming-Dienste stehen alle bekannten Größen zur Auswahl. Deezer, Tital und Spotify sind bereits nativ integriert. Des Weitern kann man via Google Cast und Apple Airplay auch seine Titel abspielen. Gegen Ende des Jahres will man per Firmware-Update die Schnittstelle von Google Cast und FireConnect herstellen, so dass alle lokalen Quellen innerhalb des Heimnetzwerks das Audiosignal weiterreichen können.

 Pioneer NC 50DAB back

Unter der Haube will man ebenfalls beste Technik verbaut haben. Mit dem ESS SABRE32 kommt eine D/A-Wandler zum Einsatz, der sonst in vielfach teureren Produkten zu finden ist. Die Verstärkertechnik, namentlich „Direct Energy HD“, stammt aus dem Pioneer-Portfolio und kommt auch nur dort zum Einsatz. Das Resultat sollen ein geringer Stromverbrauch sowie eine geringe Wärmeentwicklung darstellen.

 

Preis und Verfügbarkeit

Verfügbar ist der Pioneer NC-50DAB ab Oktober 2016 und zu einem Preis (UVP) 899,- EUR erhältlich. Wahlweise in Schwarzem oder Silbernem Gehäuse.

Quelle: Pioneer, eigene

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-30

      Test: Nubert nuBoxx B-30Mit der nuBoxx B-30 stellte sich der kleinste und günstigste Regallautsprecher aus Nuberts nuBoxx-Portfolio vor. Wie auch schon die größeren Modelle aus dieser Produktreihe, wurde auch...

    • Test: ELAC Miracord 80

      Test: ELAC Miracord 80Mit dem ELAC Miracord 80 stellten die Kieler Anfang des Jahres den Nachfolger des Miracord 90 vor. Optisch sind es eher kleinere Detaillösungen, worin sich beide Modelle unterscheiden,...

    • Test: Nubert nuPro XS-8500 RC

      Test: Nubert nuPro XS-8500 RCNun ist es soweit, die neue Nubert nuPro XS-8500 RC Soundbar hat offiziell das Licht der Testwelt erblickt und befand sich in unseren Händen. Das neue Top-Modell aus dem Soundbar /...

    • Test: Yamaha YH-L700 Kopfhörer

      Test: Yamaha YH-L700 KopfhörerMit dem YH-L700 schauen wir uns heute den neuen Flaggschiff-Kopfhörer aus dem Hause Yamaha an, wenn es um kabellose Bluetooth-Ohrhörer geht mit aktiven Noise Cancelling. Mit solchen...

    • Test: Technics SA-C600 und SB-C600

      Test: Technics SA-C600 und SB-C600Mit dem Technics SA-C600 CD- und Netzwerkreceiver sowie die dazu passenden SB-C600 Lautsprechersteht eine Komplettlösung aus dem Hause Technics auf dem Prüfstand, welche sich als...