Blu-ray Player

REAVON UBR-X100 und UBR-X200 - neue 4K UHD-Player

Im Bereich der UHD 4K-Player war es in den letzten Jahren recht ruhig geworden, nicht auch wegen des Rückzuges einiger Hersteller aus diesem Segment. Nun kommen mit dem Reavon UBR-X100 und Reavon UBR-X200 gleich neue 4K Blu-Ray Player im gehobenen Preissegment auf den Markt. Die Geräte sollen ab April zu den Preisen von 799 und 1599 Euro (jeweils UVP) in den Läden stehen.

 

Alle interessierten dürfte wohl sofort die Ähnlichkeit der bekannten Oppo-Geräte auffallen. Der französische Hersteller versichere aber, dass man selbst neu entwickelte Technik verbaut hat. Man wird sehen (…) Selbstredend können bei beiden Playern (3D) Blu-rays, DVDs und SACDs sowie auch klassische CDs abgespielt werden. Die Geräte sind zudem in der Lage, 4K-Inhalte bei 60 Bildern pro Sekunde wiederzugeben, gleiches gilt auch für den True Cinema 24p Modus. Der erweiterte Farbraum Rec.2020, Deep Color in 36 Bit und HDR10 sowie Dolby Vision Support stehen ebenfalls mit auf der Habenseite der Geräte. HDR10+ oder HLG werden stattdessen nicht aktiv beworben.

Reavon UBR X100 UBR X200 UHD Blu ray Player 01

Der zusätzliche 4K-Upscaler versteht sich als Verbesserer von Inhalten, die eben nicht in nativer 4K-Auflösung von 3840 x 2160 Pixel vorliegen. Der sogenannte SDR/HDR-Coversion Modus nimmt sich dabei nicht nur die Auflösung vor, sondern will auch die Farbdarstellung und den Kontrastbereich in älteren Streifen sichtbar aufwerten. Die beiden Geräte selbst unterscheiden sich optisch natürlich erstmal nur deutlich auf der Rückseite. Das Anschlussfeld ist beim UBR-X200 deutlich umfangreicher ausgestattet besser gesagt, mit einem zusätzlich Audio-Bereich versehen. Das größere / teurere Modell zeichnet sich durch einen RS232C-Stecker, eine dedizierte und eben den separaten analogen Audio-Bereich für 7.1/5.1 Surround-Sound aus. Für die analoge Stereo-Wiedergabe  stehen unbalanced RCA- und balanced XLR-Anschlüsse bereit. Hinsichtlich der 3D-Tonformate dürfte die Unterstützung von Dolby Atmos und DTS sicher für etliche interessant sein. Bei den weiteren Anschlüssen stehen jeweils zwei HDMI-Ports, jeweils für Ton und Video, sowie ein RJ45-Netzwerk-Stecker, als auch ein USB 3.0-Port dem Anwender zur Verfügung. Alle weiteren technischen Details lassen sich auch auf der Homepage vom Hersteller nachlesen.

Reavon UBR X100 UBR X200 UHD Blu ray Player 01

Wie einleitend schon geschrieben, sollen beide Geräte ab April bei den Händlern zu erwerben sein. Preislich wird für den Reavon UBR-X100 799 Euro angesetzt, für den Reavon UBR-X200 1599 Euro.

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...

    • Test: LG XBOOM 360 DRP4

      Test: LG XBOOM 360 DRP4Mit dem LG XBOOM 360 möchten wir uns heute einen mobilen und für den Outdoor-Bereich geeigneten 360-Grad-Lautsprecher der Koreaner anschauen bzw. anhören. Das etwas andere Aussehen des...

    • Test: Mark Levinson No.5909

      Test: Mark Levinson No.5909Mit dem Mark Levinson No. 5909 Kopfhörer präsentiert HARMAN Luxury Audio den ersten hochauflösenden, kabellosen ANC-Kopfhörer unter der Marke Mark Levinson. Ob er gleich ein Volltreffer...

    • Test: Roksan Attessa Streaming Amplifier

      Test: Roksan Attessa Streaming AmplifierRoksan, eine in der deutschsprachigen Gegend noch etwas unbekannte Firma, geht jetzt mit der neuen Attessa-Serie an den Start und bietet gleich mehrere interessante HiFi-Geräte an, die auch am...