Beamer

Sony VPL-VW890ES und VPL-VW290ES - neue 4K-Beamer

Sony stellt mit den VPL-VW890ES und VPL-VW290ES zwei neue native 4K-Heimkinoprojektoren vor. Deren Herzstück, der leistungsstarke Bildprozessor „X1 for projector“, basiert auf der Technologie der BRAVIA Fernseher von Sony und wurde speziell für Projektoren konzipiert. 

 

 

VPL Line up Sony 1

Der von Sony eingesetzte Prozessor vereint Technologien für eine hochpräzise Bildanalyse, nutzt und optimiert einzigartige Funktionen wie den Dynamic HDR Enhancer und die Reality Creation für eine Heimkino-Bildschärfe der Extraklasse. Der Laserprojektor VPL-VW890ES mit 2.200 Lumen und hochwertigem ARC-F-Objektiv (All-Range Crisp Focus) und das Lampenmodell VPL-VW290ES mit 1.500 Lumen sollen so ein einzigartiges Zuschauererlebnis liefern. 

Sony VPL VW290ES 1

Der „X1 for projector” ermöglicht dank seiner Rechenleistung nicht nur weitaus detailliertere Bildanalysen, sondern soll auch die HDR-Optimierung auf ein neues Level heben. Der Dynamic HDR Enhancer untersucht dabei jede Szene bis ins kleinste Detail, um dann bei der Wiedergabe von HDR-Inhalten einen optimalen Kontrast zu erzielen: Helle Szenen werden heller und dunkle Szenen dunkler dargestellt. Der dynamische Kontrast- und Helligkeitsbereich wird durch die Verbindung von Laser und Blende1 zusätzlich erweitert.

 Sony VPL VW890ES 1

Sonys Technologie „Reality Creation” sorgt in den neuen Projektormodellen für die hohe Auflösung: Auch hier analysiert der Bildprozessor „X1 for projector” jede Szene und schärft 4K-Inhalte sowie Details und Texturen. Sogar in 2K oder Full HD gefilmte Inhalte werden qualitativ nahezu auf 4K hochskaliert. Dank des nativen 4K SXRD-Panels mit einer Auflösung von 4096 x 2160 und damit insgesamt 8,8 Millionen Pixeln bieten beide Modelle ein  realistisches Bild. 

VPL Line up Sony

Der VPL-VW890ES ist zudem mit einem ARC-F-Objektiv ausgestattet, das für eine makellose Bildqualität über die gesamte Leinwand von Bildrand zu Bildrand hinweg sorgt. Dieses lichtstarke Objektiv besteht aus 18 Glaselementen – darunter sechs ELD-Elementen (Extra Low Dispersion = extrem geringe Dispersion). Dieses Objektiv soll eine optimale Konvergenz der roten, grünen und blauen Primärfarben ermöglichen, sogar an den äußeren Rändern der Leinwand – für ein klares und lebendiges Bild über die gesamte Fläche.

 

Verfügbarkeit und Preis

Beide neu vorgestellten Modelle sollen ab Mai diesen Jahres im Handel erhätlich sein. Der Sony VPL-VW890ES (in schwarz) soll 24.999,- Euro kosten, das Lampenmodell VPL-VW290ES (in schwarz und weiß) hat Sony mit 5.499,- Euro ausgepreist. Alle technischen Details und weitere Informationen findet ihr unter: www.sony.de

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Roterring Belmaro Beat A2000L

      Test: Roterring Belmaro Beat A2000LEin schickes TV-Board ist vermutlich immer noch etwas, was viele gar nicht so wichtig ansehen oder besser gesagt deren Wirkung und Funktion noch unterschätzt wird. Oftmals erlauben aber...

    • Test: JBL Tour One

      Test: JBL Tour One Mit dem JBL Tour One bewegt sich Audiospezialist mal etwas abseits der sonst üblichen Zielgruppe und fokussiert mit dem neuen Kopfhörer den Business-Bereich sowie Geschäftsreisende. Dafür steht ein...

    • Test: DALI Katch G2

      Test: DALI Katch G2Der neue DALI Katch G2 ist im Grunde genommen gar nicht so neu. Viel mehr stellt er eine im Detail nochmals aufgewertete Version des bereits vor vier Jahren präsentierten...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1+

      Test: Cambridge Audio Melomania 1+Mit den Cambridge Audio Melomania 1+ erhielten wir die neu aufgelegte Version ihrer ersten In-Ears (Cambridge Audio Melomania 1) in die Redaktion. Neben einer jetzt möglichen...

    • Test: Huawei Freebuds 4

      Test: Huawei Freebuds 4Schlag auf Schlag geht es bei den Chinesen von Huawei und ein weiteres Modell hat den Weg in unsere Redaktion gefunden. Die neuen Huawei FreeBuds 4 ähneln den Airpods von Apple schon sehr...