Beamer

BenQ X1300i - ein 3D-Beamer speziell für Zocker

Der neue BenQ X1300i ist der erste Gaming-Beamer bzw. wird als solche angepriesen. Jener ist mit Android TV als Betriebssystem ausgestattet und will mit einer Reaktionszeit von 8,3ms sowie einer Bildwiederholrate von 120 Hz punkten. Der 4LED DLP-Beamer soll ab Februar 2021 zu einem Preis von 1299 Euro im Handel verfügbar sein.

 

 

Benq X1300i 03

Mit einer nativen Auflösung von 1080p (1920x1080) gaukelt man hier auch kein Milchmädchen-Produkt vor. Benq selbst spricht aber von einer 4K-Skalierung, sodass es möglich ist dies dennoch darzustellen (3840 x 2160). In welchem Umfeld sich, das aber realisieren lässt, muss man im Praxistest checken (…) Die Lichtleistung der 4LED-Lichtquelle (mit automatischer Farbkalibrierung) wird mit 3000 ANSI Lumen angegeben sowie einer Laufzeit von 20.000 bis 30.000 Stunden (ECO). Mit der vierten Lichtquelle will man die Gesamthelligkeit um bis zu 12 Prozent gesteigert haben. Auch spricht Benq davon, dass gerade bei Tageslicht das Gerät in seiner Verwendung geeignet sein soll. Das Kontrastverhältnis von 500.000:1 deutet zudem auf ein großes Spektrum in diesem Bereich hin. Ebenfalls soll eine Farbabdeckung von 98 % des Rec. 709 Standards gewährleistet sein.

Benq X1300i 02

Der besagte Input Lag von 8,3ms will den X1300i zum Zocken prädestinieren, gerade aber auch für schnelle RPG- und Shooter-Spiele interessant machen. Die Bildwiederholrate gibt man zudem mit 120 Hz an. Zudem bekommt der Nutzer ein Schnellstartmenü mit optimierten Audio- und Grafikeinstellungen für die unterschiedlichen Spiel-Genres geboten. Flexibilität beweist der X1300i mit seinem 1,2-fachen Zoom und der 2D-Trapez-Korrektur. Integrierte Lautsprecher mit einer 2x 5 Watt Leistungsangaben sollen eine grundlegende Beschallung ermöglichen, bieten mittels einer DSP-Abmischung auch gewisses klangliches Anpassungspotential.

Benq X1300i 02

Als von Google zertifizierter Android TV Projektor überträgt der X1300i Live-Unterhaltung mit sofortigem Zugriff auf Google Play und Amazon Prime Video für unbegrenzte Spiele, Filme, Shows, Animationen und Sport. Für den Anschluss von externen Zuspielern (z. B. Spiele-Konsole) sind zwei HDMI 2.0 Anschlüsse vorhanden. Seine 4K-Kompatibilität, die native Full HD 1080p-Auflösung, 3D-Vorbereitung (3D-Brille ist optional im Handel erhältlich) und Projektor-optimiertes HDR mit HDR10 / HLG-Unterstützung machen ihn zu einem langlebigen Allround-Talent.

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Live Pro+ TWS

      Test: JBL Live Pro+ TWSMit dem JBL Live Pro+ schauen wir uns heute wieder ein True-Wireless-Kopfhörer an, welcher mit Noise Cancelling, dem JBL typischen Sound und Sprachassistenten von Google und Alexa...

    • Test: Huawei FreeBuds 4i

      Test: Huawei FreeBuds 4i Mit den Huawei FreeBuds 4i schauen wir uns heute das zweite Modell aus dem Kopfhörer-Segment der chinesischen Firma an. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden, aktiver...

    • Test: Nubert nuBox 383

      Test: Nubert nuBox 383Die Nubert nuBox 383 zählt zweifelsfrei wohl zu eines der meistverkauften Produkte vom Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd. Auch wenn man dieser Modellreihe in dieser Produktgeneration den...

    • Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8

      Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8Nachdem wir uns vor kurzem den smarten Canton Vento 3 angenommen haben und überzeugt wurden, möchten wir weiter im „Smart-Portfolio“ des Weilroder Audioherstellers stöbern und schauen uns...

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...