AV Receiver/ Verstärker

Neuer Yamaha RX-V685 AV-Receiver

logo YamahaDie AV-Receiver Offensive von Yamaha geht weiter. Mit dem Yamaha RX-V685 folgt ein weiterer AV-Receiver aus der japanischen Schmiede, der mit seiner 7.2 Kanal Ausstattung für einen Heimkino- und Musikgenuss in atemberaubender Qualität sorgen soll. Das sollen auch Features wie eine Unterstützung von 4K-Ultra HD, Dolby Vision und HDR unterstreichen. Hinzu kommen eine überarbeite Fernbedienung als auch grafische Oberfläche.

 

Yamaha RX V685 05

Wir konnten bereits vorab einen detaillierten Blick auf das neue AV-Receiver Modell werfen. Die "Titan-farbene" Ausführung erscheint sehr edel hat einen sehr schicken Kontrast, zu dem sonst "nur" in Silber und Schwarz erhältlichen Geräten.

Yamaha RX V685 04

Der neue AV-Receiver RX-V685 kann das ideale Herzstück einer Multiroom-Klangwelt im ganzen Haus darstellen und für Musikgenuss in jedem Zimmer sorgen. Die Musikzuspielung kann vom Smartphone, Mac, PC oder NAS erfolgen. Damit die klangliche Darbietung auch entsprechend hochwertig ist, unterstützt der RX-V685 Hi-Res- Audioformate FLAC (192 kHz / 24-bit) und WAV (192 kHz / 32-bit), DSD (11,2 MHz) sowie Apple Lossless. Die von uns schon vorgestellten Streaming-Lautsprechern MusicCast 20 und MusicCast 50 eröffnen noch weitere Möglichkeiten, in Verbindung mit dem Receiver. Die Speaker können kabellos als rückwärtige Surround-Lautsprecher genutzt werden.

Yamaha RX V685 01 Yamaha RX V685 02

Um die eigenen Lieblings-Serien oder Blockbuster-Filme in der richtigen Klangkulissen erleben zu können, kann der RX-V685 ein 7.2-Kanal Surround-Setup auf die Beine stellen. Mit dem zusätzlich integrierten CINEMA DSP 3D und der Virtual Speaker Technologie, soll es laut Yamaha auch möglich sein, das selbst ein 5.1-Setup wie ein 9.2- System auftreten kann. Aber auch 3D-Audioformate wie Dolby Atmos oder DTS:X werden vom AV-Receiver verarbeitet.

Yamaha RX V685 06

Yamaha RX V685 03

Das neue Topmodell der RX-V68-Reihe bietet auch Musikliebhabern einen integrierten Phono-Eingang. Dadurch ist es jederzeit möglich, das die eigenen Vinyl-Schätze, dank MusicCast, in sämtlichen über das Multiroom-Netzwerk verbundenen Räumen erklingen können. Der Yamaha Compressed Music Enhancer kann auch hier für Schallplatten klangoptimierend genutzt werden. Um die komplette Welt des High-End-Entertainments abzudecken, bietet er zusätzlich fünf HDMI-Eingänge für ausreichend Anschluss-Möglichkeiten.

 

Technische Ausstattung - Yamaha RX-V685 AV-Receiver

  • 7-Kanal Surround-Sound
  • 90 W / Kanal (8 Ohm, 20 Hz-20 kHz, 0,06% THD, 2 Kanal angesteuert)
  • 150 W / Kanal (4 Ohm, 1kHz, 0,9% THD, 1 Kanal angesteuert)
  • 150 W / Kanal (8 Ohm, 1kHz, 10 % THD, 1 Kanal angesteuert)
  • YPAO Reflected Sound Control (R.S.C.) Klangoptimierung
  • MusicCast Multiroom-Technologie
  • HDMI (5 In / 2 Out) mit Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma
  • Phono Eingang für die Schallplattenwiedergabe

 

Verfügbarkeit und Preis

Der AV-Receiver Yamaha RX-V685 soll ab Juli 2018 in den Farben Schwarz und Titan im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 669,00 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Naim Uniti Atom Headphone Edition

      Mit dem Uniti Atom Headphone Edition stellt der britische HiFi-Spezialist Naim Audio eine für Kopfhörer optimierte Version seines Uniti Atom-Musik-Streaming-Systems vor. Im Gegensatz zu herkömmlichen...

    • Bluesound NODE und POWERNODE - neue Generation

      Der kanadische Streaming-Spezialist Bluesound präsentiert mit dem NODE und POWERNODE die neue Generation ihrer Musikstreamer. Während der NODE jede Stereoanlage um die...

    • Violectric HPA V340 Kopfhörerverstärker

      Mit dem HPA V340 stellt die Audiomanufaktur Violectric einen neuen High-End-Kopfhörer-Verstärker für Klanggenießer vor. Das neue Modell ist technisch beim großen Bruder V550 angelehnt und...

    • Sennheiser IE 900 mit X3R-Schallwandler

      Sennheiser IE 900 mit X3R-Schallwandler Auch wenn die Berichterstattung in den letzten Tagen eher den Verkauf der Kopfhörersparte von Sennheiser dominierte, stellt das traditionsreiche Unternehmen unbeeindruckt davon ihr neues...

    • Audirvāna Studio Software vorgestellt

      Nachdem die Software Audirvāna nun schon zehn Jahre erfolgreich am Markt unterwegs ist, wurde am Wochenende eine neue Version der digitalen Musikbibliothek vorgestellt. Mit Audirvāna...

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8

      Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8Nachdem wir uns vor kurzem den smarten Canton Vento 3 angenommen haben und überzeugt wurden, möchten wir weiter im „Smart-Portfolio“ des Weilroder Audioherstellers stöbern und schauen uns...

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...