AV-Receiver

Fehlerfreie HDMI 2.1-Chips in Marantz & Denon AV-Receiver

Der Titel mag zunächst reißerischer klingen als es wirklich der Fall ist. Wie die meisten Interessierten sicherlich wissen, tauchten gegen Ende letzten Jahres Probleme in der Funktionsweise an AV-Receivern mit neuestem HDMI 2.1 Chip auf. Dabei war es fast gleich, welcher Hersteller es war, der Fehler war nach aktuellem Stand im Chip selbst beheimatet. Speziell betroffen davon waren auch die Geräte von Marantz und Denon, für die Sound United eine externe Box zur Verfügung gestellt hat. Lange Rede kurzer Sinn, ab Mai 2021 werden jetzt fehlerfreie Chips in den Verstärkern und Receivern dieses Herstellers verbaut.

 

Im Kern ging es ja darum, dass sich herausgestellt hatte, dass in Verbindung mit einem „betroffenen AVR“ und daran angeschlossener Xbox Series X Konsole das Bild bei 120Hz UND aktiviertem HDR nicht darstellen lässt. Das zwar recht spezielle Anwendungsszenario brachte einen recht großen Nachhall mit sich, was unter anderem Sound United (Denon, Marantz) dazu veranlasste, den betroffenen Kunden dauerhaft eine kostenlose HDMI 2.1 Box zur Verfügung zu stellen, welche man zwischen Receiver und Zuspieler (Konsole) schalten konnte. Zwar nicht offiziell bestätigt, aber sicher nicht ganz abwegig – verzögerte sich die Vorstellung der neuen Yamaha Avantage AV-Receiver mit HDMI 2.1 Chip auch um einigen Monate. Man kann schon fast von Glück sprechen, so blieb für Kunden und Hersteller vermutlich ein noch größerer „Run“ erspart.

Denon x2700h 2
Eines der betroffenen Geräte - Denon AVR-X2700H

Guckt man jetzt noch ein wenig weiter unter die Haube, so spezifiziert sich das „Fehlverhalten“ nochmals mehr. So seien alle Geräte welche auf das TMDS-Format mit 18 Gbit/s für bis zu 4K60 zurückgreifen, also die PlayStation 5 und RTX-3000-Grafikkarten in allen 4K120 Auflösungskonstellationen nicht vom o.g. Szenario betroffen. Das schwarze bzw. kein Bild gebe es nur bei der Xbox Series X mit 4K120 (alle FRL-Modi) und eben mit den RTX-3000-Grafikkarten in 8K24A HDR, 8K25A HDR, 8K60A HDR (A = unkomprimiert). Der Fehler ist dem zur Folge eben in jenem Chip zu suchen, den man jetzt in einer neuen Revision verbaut. Der FRL-Hardware-Decoder von Nuvoton

HDMI Adapter SPK618 01

So wird das im Sender (Konsole oder Grafikkarte) erzeugte TMDS-Signal bei 4K120 oder 8K60 im FRL-Encoder in entsprechende Datenpakete für FRL erstellt und dann zum Empfänger geschickt. In unserem Fall ist dies der AVR und dann eben vom Nuvoton-Chip decodiert. Der ganze Ablauf kann je nach Bandbreite in verschiedenen Mustern (66.368) erfolgen. 12 dieser Muster können nicht vom Nuvoton-Decoder verarbeitet werden, was dann wiederum in der fehlenden Bildausgabe bzw. Tonausgabe mündet. Genau diese Muster werden jedoch von der aktuellen Xbox verwendet.

HDMI Adapter SPK618 02
Anschlusspanel kostenloser HDMI-Adapter SPK618

Einem Bericht das Forbes-Magazin zur Folge werden nun seit einigen Monaten bei Marantz / Denon neue HDMI 2.1 Chips mit fehlerfreier Funktion in den entsprechenden Endgeräten verbaut. Dabei handelt es sich um folgende Nummernkombination am Ende: xxx70001
Vor kurzem berichteten wir auch über die beiden neuen Denon AVC-X8500HA und den Marantz AV8805A. Beide Geräte stellen eine überarbeitete Version mit aktualisiertem HDMI-Chip dar. Wer eben jene Vorgängerversionen (Denon X8500, Marantz AV8805) sein Eigen nennt, kann sich das aktuelle HDMI-Board aufrüsten lassen (gegen Bezahlung versteht sich).

 

Nachfolgend noch einmal eine Auflistung, welche Geräte hier im Fokus stehen bzw. betroffen sind:

  • Denon AVC-A110
  • Marantz AV7706
  • Denon AVC-X6700H
  • Marantz SR8015
  • Denon AVC-X4700H
  • Marantz SR7015
  • Denon AVC-X3700H
  • Marantz SR6015
  • Denon AVR-X2700H
  • Marantz SR5015
  • Denon AVR-X2700HDAB
  • Marantz SR5015DAB
  • Denon AVR-S960H
  • Marantz NR1711

Quelle: Forbes

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Middleton

      Test: Marshall MiddletonDer Marshall Middleton stellt eine Nachfolger-Version des Marshall Emberton dar und wurde vor kurzem präsentiert. Dieser kleine kompakte und zugleich auch in den Proportionen gewachse,...

    • Test: Amazon Echo Link Amp

      Test: Amazon Echo Link AmpAmazon hat, eher unbemerkt, bereits im Jahr 2019 eine interessante Erweiterung des Amazon Ökosystems vorgestellt - den Echo Link und den Echo Link Amp. Beide haben viel gemeinsam, die...

    • Test: Roberts Radio Beacon 325

      Test: Roberts Radio Beacon 325Mobile Lautsprecher benötigen inzwischen keiner weiteren Erklärung mehr. Viel mehr geht es für die Hersteller darum, den Kunden entsprechenden mit dem Design und dem Klang abzuholen. Mit...

    • Test: JBL Bar 500 - 5.1 Soundbar

      Test: JBL Bar 500 - 5.1 SoundbarMit der BAR 500 hat JBL ein weiteres Eisen im Feuer, wenn es darum geht, eine passende Klanglösung zur Erweiterung des TV-Sounds zu finden. Für das Modelljahr 2022 / 2023 hat JBL...

    • Test: JBL Reflect Aero TWS

      Test: JBL Reflect Aero TWSIm Test die JBL Reflect Aero TWSSportkopfhörer mit einer IP68 Zertifizierung. So bringen die True-Wireless-Kopfhörer Noise Cancelling mit sowie den JBL typischen Sound. Ob sie sich auch...