AV-Receiver

Yamaha RX-A8A - das neue Flaggschiff der Aventage-Serie

Nachdem die kleineren Modelle RX-A4A und RX-A6A von Yamaha vorgestellt wurden, folgt nun mit dem RX-A8A das Top-Modell der Aventage-Serie. Der AV-Receiver ist mit 11 Haupt- und zwei Subwooferkanälen ausgestattet und soll so immersive Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X eindrucksvoll zur Geltung bringen können. 

 

Der neue Yamaha AVENTAGE RX-A8A bringt etwas mehr als 21 Kilogramm Gewicht auf die Waage und mit einer Höhe von 19,2 Zentimetern zeigt er auch optisch, das er das Flaggschiff der AV-Receiver aus dem Hause Yamaha darstellt. Der große Lautstärkeregler ist in der Mitte platziert und die hochauflösende LCD-Anzeige soll die Bedienung zusammen mit einem Jog-Wheel und berührungsempfindlichen Tasten intuitiv halten.

yamaha rx a8a 1

Im Inneren agiert ein großzügig dimensionierter Netztransformator, welcher links und rechts von den Endstufenblöcken flankiert wird. Dieses symmetrische Layout wurde vom Stereoverstärker-Flaggschiff A-S3200 übernommen, kurze Signalwege, der symmetrische Aufbau, die Kanaltrennung sowie die störungsfreie Spannungsversorgung sollen bei der Leistungsentfaltung unterstützen. Der doppelt ausgeführte Boden des H-Frame-Gehäuses besteht aus einem Millimeter starkem Blech, Netztrafo und Kühlbleche der Endstufen sind für absolut vibrationsfreien Betrieb über weitere Zusatzrahmen entkoppelt. 

 yamaha rx a8a 4

Hochwertige WIMA Filmkondensatoren (Made in Germany) und Netzteilkondensatoren mit einer Kapazität von 22000uF/75 Volt sollen Klangbild und Spannungsreserven auf höchsten Niveau gewährleisten. Die Leiterbahnen der Spannungsversorgung und der Endstufen sind doppelt so stark wie beim Vorgängermodell RX-A3080 und auch die internen Kabel für Strom- und Masseverbindungen wurden mit 1,63mm genauso dick ausgelegt wie bei dem Elfkanal-Endstufenboliden MX-A5200. 

 yamaha rx a8a 2

Alle Kanäle werden wie bei der Referenzvorstufe CX-A5200 über zwei ES9026PRO Chips in die analoge Welt überführt.  Dieses Topmodell von Sabre bietet dank der patentierten 32 Bit Hyperstream-Technologie eine hohe Dynamik bei niedrigsten Verzerrungswerten auch bei geringen Pegeln. Neueste Formate wie Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D entfalten erst bei akkurater digitaler Signalverarbeitung ihr ganzes Potential. Entwickelt für herausragende Audioperformance sorgt der Qualcomm QCS407 Quad-Core-Chip nicht nur für eine gestochen scharfe Ortung der virtuellen Objekte im Raum, sondern liefert nun mit 64Bit auch eine größere Prozessorleistung für die neueste Generation von Surround:AI.

 yamaha rx a8a 3

Der Avantage RX-A8A verfügt über sieben HDMI Ein- und drei Ausgänge, die allesamt das neueste HDMI-Format unterstützen. Hier kommt die jüngste Version der HDMI-Chips zum Einsatz, sodass vollständige Kompatibilität mit dem neuesten HDMI-Standard gewährleistet ist. Videoauflösungen von bis zu 4k/120 Hz sowie 8k/60 Hz werden ab einem zukünftigen Firmware-Update ebenso vollumfänglich unterstützt wie HDR 10+. 

yamaha rx a8a 5

Offiziell wird wieder einmal nicht von HDMI 2.1 gesprochen. Ob damit der HDMI-Bug, welcher bei der Nutzung von 4K-Inhalten mit 120 Hz sowie HDR in Verbindung auf einer Xbox Series X bzw. einer Nvidia RTX 30xx Grafikkarten entsteht schon ausgemerzt ist, bleibt abzuwarten. Da der neue Referenz-Bolide seine 11.2 Endstufen auf drei Zonen aufteilen kann und zudem Yamaha MusicCast unterstützt, sind auch mehrere unterschiedliche Lautsprechersetups mit drahtlosen Streaminglautsprechern von Yamaha realisierbar.

Technische Eckdaten des Yamaha Aventage RX-A8A

  • 11.2 Kanal-Receiver mit MusicCast
  • Decoder für Dolby Atmos und DTS:X
  • Dolby Atmos Height Virtualization
  • Decoder für Auro-3D kommt per Firmware-Update
  • Leistung (8 Ohm, zwei Kanäle ausgesteuert, 0,06 % Klirrfaktor): 150W/Kanal
  • Leistung (1 Kanal ausgesteuert, 1 kHz, 0,9 % Klirrfaktor, 8 Ohm): 185W
  • High Slew Rate Verstärkung
  • Surround:AI
  • Cinema DSP HD3 Prozessor
  • 24 DSP-Programme
  • D/A-Wandler: 384 kHz/32-Bit ESS Hyperstream ES9026PRO (x2)
  • Compressed Music Enhancer
  • YPAO mit Mehrpositionen-Einmessung
  • Analog-auf-HDMI-Konversion inklusive Upscaling auf 4K
  • HDMI eARC
  • HDMI/HDR-Features: Kompatibel zu HDR10+, kompatibel zu 8K@60 Hz, 4K@120 Hz, VRR, ALLM, QMS, QFT (per Update)
  • 7 Eingänge, 3 HDMI 2.1 Ausgänge
  • 3 optische, 2 koaxiale Digitaleingänge
  • 6 analoge Cinch-Audioeingänge
  • XLR-Eingang (analog, symmetrisch), XLR-Ausgang, dedizierter Phono-Eingang
  • 1 Komponenten-Video-Eingang, 2 -Video-Eingänge
  • 11.2 Pre-Out
  • Zone 2: Zone 2 Audio Pre-Out/HDMI, Zone 3 Audio/Pre-Out, Zone 4 Audio/HDMI, Powered Zone 2/3, Zone Video Output HDMI, Zone B Output: HDMI
  • 2 x 12 V Trigger-Ausgänge
  • 8 „Scene Plus“ Presets für Macro-Funktionen
  • DAB/DAB+/FM-Tuner integriert
  • Apple AirPlay 2
  • Kompatibel zu Google Assistant;und;Amazon Alexa;sowie zu Siri (über Apple AirPlay 2)
  • Dualband-WiFi (2,4/5) plus Bluetooth (SBC/AAC)

 

Preis und Verfügbarkeit

Der AV-Receiver Yamaha AVENTAGE RX-A8A ist ab Juli 2021 im ausgesuchten Fachhandel verfügbar. Die UVP beträgt 3.599,00 Euro

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Nubert nuBoxx B-30

      Test: Nubert nuBoxx B-30Mit der nuBoxx B-30 stellte sich der kleinste und günstigste Regallautsprecher aus Nuberts nuBoxx-Portfolio vor. Wie auch schon die größeren Modelle aus dieser Produktreihe, wurde auch...

    • Test: ELAC Miracord 80

      Test: ELAC Miracord 80Mit dem ELAC Miracord 80 stellten die Kieler Anfang des Jahres den Nachfolger des Miracord 90 vor. Optisch sind es eher kleinere Detaillösungen, worin sich beide Modelle unterscheiden,...

    • Test: Nubert nuPro XS-8500 RC

      Test: Nubert nuPro XS-8500 RCNun ist es soweit, die neue Nubert nuPro XS-8500 RC Soundbar hat offiziell das Licht der Testwelt erblickt und befand sich in unseren Händen. Das neue Top-Modell aus dem Soundbar /...

    • Test: Yamaha YH-L700 Kopfhörer

      Test: Yamaha YH-L700 KopfhörerMit dem YH-L700 schauen wir uns heute den neuen Flaggschiff-Kopfhörer aus dem Hause Yamaha an, wenn es um kabellose Bluetooth-Ohrhörer geht mit aktiven Noise Cancelling. Mit solchen...

    • Test: Technics SA-C600 und SB-C600

      Test: Technics SA-C600 und SB-C600Mit dem Technics SA-C600 CD- und Netzwerkreceiver sowie die dazu passenden SB-C600 Lautsprechersteht eine Komplettlösung aus dem Hause Technics auf dem Prüfstand, welche sich als...