AV Receiver/ Verstärker

Marantz NR1711 - 8K fähiger Slimline AV-Receiver

Marantz hat einen neuen 8K Ultra HD AV-Receiver NR1711 vorgestellt. Trotz kompakter Abmessungen, soll der neue Marantz über alle Leistungsmerkmale und neueste Technologien verfügen. Wie alle Marantz Komponenten wird der neue AV-Receiver von den hauseigenen Sound-Experten umfassend abgestimmt, um die bekannte Klangsignatur zu liefern.

 

Obwohl der NR1711 nur halb so hoch ist, wie ein herkömmlicher AV-Receiver, soll er laut Marantz eine außergewöhnliche Leistung, immersiven Surround Sound, hochauflösendes Streaming bieten und dabei noch die neuesten 8K-Spezifikationen erfüllen.

marantz NR1711 1

Die diskrete Hochstrom-Leistungsverstärker-Sektion soll auf allen Kanälen bis zu 90 Watt bereitstellen können, wodurch eine breite Palette an Speakern betrieben werden können soll. , von Regallautsprechern bis hin zu anspruchsvollen Standlautsprechern, mit Leichtigkeit betrieben werden kann. Der NR1711 unterstützt mehrdimensionale, objektbasierte Audioformate wie Dolby Atmos, Dolby Atmos Height Virtualization, DTS:X und DTS Virtual:X.

marantz NR1711 2

Dazu gesellen sich sechs HDMI-Eingänge und einen Ausgang für verschiedene Quellen. Alle sechs HDMI-Eingänge sollen 8K Upscaling, Dolby Vision, HLG, Dynamic HDR, HDR10+, 4:4:4 Pure Color Sub-Sampling, 21:9 Video, BT.2020 Pass-Through sowie die neusten HDMI-Funktionen, wie VRR, QFT, ALLM, QMS und den aktuellen Kopierschutzstandard HDCP 2.3 unterstützen.

 marantz NR1711 3

 

Marantz NR1711 - Merkmale

  • 8K/60Hz Full-Rate Passthrough oder Upscaling sowie HDR10+, Dynamic HDR und Quick Media Switching (QMS)
  • Diskreter 7-Kanal Leistungsverstärker mit 90W pro Kanal
  • Unterstützung der Videoformate inklusive HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision, 4:4:4 Farbauflösung und BT.2020 sowie Dynamic HDR
  • 4K/120Hz Pass-Through, Variable Refresh Rate (VRR), Auto Low Latency Mode (ALLM) und Quick Frame Transport (QFT)
  • Enhanced Audio Return Channel (eARC)
  • Audyssey MultEQ
  • „Roon Tested“-Zertifizierung
  • 32-bit D/A-Wandler von AKM auf allen Kanälen 
  • HEOS Built-in für Multiroom-Streaming
  • Streaming-Dienste wie Spotify, Amazon Music HD, Deezer, TIDAL und viele andere über Bluetooth, AirPlay 2 oder die HEOS App
  • Unterstützung der Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Home und Apple Siri
  • High-Res-Wiedergabe der Formate ALAC, FLAC und WAV bis zu 24 Bit/192 kHz
  • Speicherung von zwei Audyssey-Konfigurationen
  • Integrierter Phonoeingang
  • Integriertes WLAN mit 2,4 GHz/5 GHz Dual-Band Unterstützung (Dual-Antenne)
  • Marantz AVR Remote-App für iOS und Android
  • Zwei Subwoofer-Ausgänge

 

Verfügbarkeit und Preis

Der Marantz NR1711 (699 € UVP) soll ab September 2020 im Fachhandel in Schwarz und Silber-Gold verfügbar sein.

Quelle: Marantz

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...

    • Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25

      Test: Cambridge Audio AXC35 und AXA25 Müssen HiFi-Komponenten teuer sein um eine klanglich überzeugende Darbietung abzuliefern? Ganz klar nein! Mit dem Cambridge Audio AXC35 und AXA25 hatten wir eine CD- und Verstärker-Kombi...

    • Test: ELAC Solano BS 283

      Test: ELAC Solano BS 283Mit der ELAC Solano BS 283 schauen wir uns heute den Regallautsprecher aus der erst kürzlich neu vorgestellten Serie der Kieler an. Ob der kompakte Lautsprecher den sehr guten Eindruck des...

    • Test: JBL Bar 5.0 MultiBeam

      Test: JBL Bar 5.0 MultiBeamAuch wenn man das Portfolio an Soundbars bei JBL mittlerweile als umfangreich betiteln kann, hält es den Audiohersteller nicht davon ab, immer weitere Modelle vorzustellen. Mit der JBL Bar...

    • Test: Teufel Stereo M

      Test: Teufel Stereo MAuch wenn die Vorstellung der Teufel Stereo M schon 2017 war, sind die Streaming-Lautsprecher mit ihrem 3-Wege-System in einem Regallautsprecher sowie der Raumfeld--Streaming-Plattform immer noch sehr...