Verstärker (klassisch)

Yamaha R-N303D – Einstiegs Stereo-Netzwerk-Receiver

logo YamahaMit dem Yamaha R-N303D soll der Einstiegsbereich der Stereo-Netzwerk-Receiver bedient werden. Die umfangreiche Ausstattung und das Audio-Design lässt dies allerdings nicht direkt erblicken. So kann der Receiver bspw. Musik von Streming-Diensten, via Internetradio oder DAB+ wiedergeben. Ebenso kann Hi-Res Material via Netzwerk wiedergeben werden sowie analoge und digitale Quellen. Des Weiteren kann der Stereo-Receiver auch per MusicCast in die Mulitroom-Welt eingebunden werden.

 Yamaha R N303D 3

Yamaha R N303D 2 Yamaha R N303D 8

Bei der Entwicklung baute Yamaha auf die jahrelange Erfahrung um mit dem Hifi-Design höchste Ansprüche zu bedienen. Der verwendete 192 kHz / 24 Bit Burr-Brown DAC findet sonst Verwendung in den High-End-Modellen. Auch bei der Wahl der Kondensatoren und Widerstände wird nicht gespart. Weiterhin wurden die Digital- und Analogsektionen getrennt um Interferenzen zu minimieren. Zusammen mit den kurzen Signalwegen und der geringen Impedanz, wird insgesamt ein unverfälschter, lebendiger Klang geboten.

Yamaha R N303D 4

Besonders stolz ist man auf das Netzwerkmodul. Dank präzisem Low-Jitter-Clock soll eine exzellente Wiedergabe per LAN oder WLAN garantiert werden. Kompatibel ist der Receiver dabei mit Apple AirPlay und kann auch Medien von PC oder NAS abspielen. Problemlos werden auch Hi-Res-Medien in den Formaten DSD 5,6 MHz, AIFF / FLAC / WAV mit 192 kHz /24 Bit und Apple Lossless mit 96 kHz / 24 Bit wiedergegeben. Aber nicht nur Netzwerk-Geräte können für den Musikgenuss sorgen. Auch Streamingdienste wie Spotify, Napster, Deezer und Juke sowie Tidal und Qobuz sind mit dem R-N303D kompatibel. Zudem kann Musik über Blutooth oder DAB+ abgespielt werden. Natürlich sind Quellen auch herkömmlich per Kabel scnhließbar. Analog stehen dabei vier Eingänge parat. Zudem ist ein optischer und ein koaxialer Digitaleingang vorhanden. Die Ausgänge sind als Schraubterminals ausgelegt. Angeschlossene Lautsprecher sind mit bis zu 140W (bei 8 Ohm) betreibbar.

Yamaha R N303D 5

Dank Yamaha MusicCast, kann der kleine Stereo-Receiver auch in das bestehende Multiroom eingebunden werden. Um die Wiedergabe in verschiedenen Räumen zu vereinfachen, kann der Verstärker auch via Smartphone App – MusicCast Controller - gesteuert werden. Dies gilt natürlich auch bei der Verwendung ohne Multirom-Konfiguration. Der Yamaha R-N303D soll ab August 2017 zu einem Preis von 399€ verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Canton B 30

      Test: Canton B 30 Mit der Canton B 30 möchten wir uns heute einen Regallautsprecher anschauen, den es nur exklusiv im Onlineshop der Weilroder Firma gibt. Das soll ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ermöglichen und...

    • Test: WE by Loewe Hear 1 & Hear 2

      Test: WE by Loewe Hear 1 & Hear 2We by Loewe mag im ersten Moment etwas ungewöhnlich klingen, stellt aber die neue Lifestyle-Marke des Unternehmens aus Kronach dar. Zu dieser Marke zählen auch TV-Geräte, die hier aber...

    • Test: Nubert nuPro SP-500

      Test: Nubert nuPro SP-500Mit den Nubert nuPro SP-500 Standlautsprechern haben wir das zweite Modell der neuen Aktiv-Serie in unserer Redaktion und sind gespannt ob die positiven Eindrücke der kleineren Modelle die...

    • Test: OnePlus Buds Z2

      Test: OnePlus Buds Z2Auf die OnePlus Buds Pro folgen nun die OnePlus Buds Z2. Neue In-Ear-Kopfhörer welche mit effektivem Noise Cancelling, einer guten Akkulaufzeit und hoher Klangqualität punkten wollen. Ob das gelingt,...

    • Test: Nubert nuPro SP-200

      Test: Nubert nuPro SP-200 Mit den Nubert nuPro SP-200 schauen wir uns heute die neuesten Modelle aus dem Segment der Aktiv-Lautsprecher an, welche die Schwaben erst kürzlich vorgestellt haben. Wie sich das kompakte...