News

Astell&Kern kündigt mit dem SP2000T ein neues Flaggschiff an

Wie man es von Astell&Kern gewohnt ist, wird der technische Aufwand immer ohne Kompromisse betrieben und das soll sich auch beim angekündigten neuen SP2000T nicht ändern. Der neue tragbare Player soll mit einem Quad-DAC und einem "Triple-Amp"-System daherkommen. 

 

 

Das neue Flaggschiff unter den tragbaren Musikplayer SP2000T von Astell&Kern soll Musikerlebnisse ohne Kompromisse liefern, so jedenfalls der Hersteller. Die aktuellen Informationen sind auch noch etwas dünn gehalten, das Promo-Video und die Website geben aktuell nur wenig her. 

 astell kern sp2000t 2

Ausgestattet ist der Player mit einem Quad-DAC, was bedeutet das vier ESS ES9068AS für die Wandlung zuständig sind und auch eine MQA-Unterstützung mitbringen. Beim verbauten Triple-Amp-System kann der Nutzer wählen, ob er den Röhrenmodus, die üblichen OP-Verstärker-Module bemüht oder in dem neuen Hybrid-Modus beide Verstärkereinheiten kombiniert und dessen jeweilige Stärken zusammen nutzt.

astell kern sp2000t 1 

Neben einem Dual-Band WLAN für etwa Streaming-Dienste steht auch Bluetooth mit einer LDAC und aptX-HD Unterstützung bereit. Musikdateien werden aber auch über eine microSD-Karte entgegengenommen. Diese gespeicherten Titel werden von der Player-Software automatisch gescannt und in ihrer Lautstärke zum Rest angeglichen, damit der Hörer keine bösen Überraschungen erlebt. Bei den Kopfhöreranschlüssen setzt man auf drei Kopfhörerausgänge: einmal 3,5-mm-, einmal je symmetrische 2,5-mm- und symmetrische 4,4-mm-Anschlüsse. Für die Bedienung des Players steht ein Full-HD-Touchscreen zur Verfügung. 

 

Weitere Informationen wie Akkulaufzeit, welche Dienste unterstützt werden oder die Maße bzw. das Gewicht des Players stehen noch nicht fest, genauso wenig wie der Preis. Das aktuelle Flaggschiff der Astell&Kern SP2000 liegt bei ungefähr 3900,- Euro, so wird das neue Topmodell SP2000T sicherlich nicht unbedingt günstiger ausfallen. Im Herbst dieses Jahres wissen wir dann mehr, ab Oktober soll die Verfügbarkeit gegeben sein. 

Quelle: Astell&Kern / Darko Audio

 

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Middleton

      Test: Marshall MiddletonDer Marshall Middleton stellt eine Nachfolger-Version des Marshall Emberton dar und wurde vor kurzem präsentiert. Dieser kleine kompakte und zugleich auch in den Proportionen gewachse,...

    • Test: Amazon Echo Link Amp

      Test: Amazon Echo Link AmpAmazon hat, eher unbemerkt, bereits im Jahr 2019 eine interessante Erweiterung des Amazon Ökosystems vorgestellt - den Echo Link und den Echo Link Amp. Beide haben viel gemeinsam, die...

    • Test: Roberts Radio Beacon 325

      Test: Roberts Radio Beacon 325Mobile Lautsprecher benötigen inzwischen keiner weiteren Erklärung mehr. Viel mehr geht es für die Hersteller darum, den Kunden entsprechenden mit dem Design und dem Klang abzuholen. Mit...

    • Test: JBL Bar 500 - 5.1 Soundbar

      Test: JBL Bar 500 - 5.1 SoundbarMit der BAR 500 hat JBL ein weiteres Eisen im Feuer, wenn es darum geht, eine passende Klanglösung zur Erweiterung des TV-Sounds zu finden. Für das Modelljahr 2022 / 2023 hat JBL...

    • Test: JBL Reflect Aero TWS

      Test: JBL Reflect Aero TWSIm Test die JBL Reflect Aero TWSSportkopfhörer mit einer IP68 Zertifizierung. So bringen die True-Wireless-Kopfhörer Noise Cancelling mit sowie den JBL typischen Sound. Ob sie sich auch...