News

Streaming-Anbieter Qobuz will weiter kräftig wachsen

Der französische Streaming-Anbieter für Hi-Res Audio qobuz, wird künftig seine Bemühungen noch weiter intensivieren um sich global weiter in den Vordergrund zu spielen. So gab man bekannt mit weiteren 10 Mio. Euro seiner Anteilseigner weiteres Personal an Bord holen zu wollen. So soll u.a. der Ausbau der Marke in Bezug auf Angebot, Forschung und Entwicklung, Talentrekrutierung und strategische Partnerschaften gefördert und bei der globalen Expansion geholfen werden.

 

Man bezeichnet sich selbst ja gern als Pionier für hochwertigen Klang und ist aktuell in 12 Ländern verfügbar, selbstredend im Herkunftsland Frankreich sowie aber auch hierzulande und auch in  Österreich, Belgien, Spanien, Luxemburg, den Niederlanden, Großbritannien, Irland, Italien und der Schweiz sowie in den Vereinigten Staaten, wo erst 2019 eine Niederlassung eröffnete. Das letzte Geschäftsjahr wurde laut eigener Aussage mit einem Wachstum von 45% abgeschlossen. Jetzt soll der Fokus noch mehr auf den Ausbau der Marke in Bezug auf Angebot, Forschung und Entwicklung, Talentrekrutierung sowie weiteren strategischen Partnerschaften gelegt werden.

Kleine Gedächtnisstütze, erst vor kurzem gab bekannt, das MP3-Format komplett aus dem Angebot zu streichen. Der Weg ist klar aufgezeichnet… für die geplanten Vorhaben, haben die Aktionäre, das Unternehmen Nabuboto und die Québecor Group, durch Fundraising erneut 10 Millionen Euro in Qobuz investiert. Diese Summe folgt einer früheren Kapitalerhöhung von 12 Millionen Euro im August 2019.

qobuz Streaming wachstum 2020

Aktuell habe man einen „beispiellosen Anwerbungsplan am Laufen“. So wurde Georges Fornay, ein Spezialist im Unterhaltungssektor, der insbesondere für die Entwicklung und den Erfolg von PlayStation auf dem französischen und Schweizer Markt verantwortlich war, zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt. Hinzu kommt Céline Gallon (als CPO) die einen großen Erfahrungsschatz in der strategischen Beratung und im Veränderungsmanagement mitbringt. Schließlich wurde Raphaël Awóṣéyìn, der seit mehr als einem Jahr Leiter der Qualitätssicherung bei Qobuz ist, zum Chief Customer Officer ernannt. Weitere größere Aufnahmen neuer Teammitglieder sind bereits für Ende des Jahres geplant.

 

"Wir sind sehr stolz auf diese neue Finanzierungsrunde durch unsere Anteilseigner, die ihr Vertrauen in unser Modell unter Beweis stellt. Das Ende des Jahres 2020 verspricht für Qobuz eine Zeit voller spannender Projekte zu sein. Wir freuen uns auch sehr über die Ankunft von Georges Fornay, Céline Gallon und anderen erfahrenen Fachleuten, die sich den Ambitionen unserer Marke verpflichtet fühlen. Wir sind bereit, die Erweiterung unserer internationalen Präsenz zu beschleunigen, um denjenigen, die keine Kompromisse bei der musikalischen Qualität eingehen möchten, ein einzigartiges Angebot zu machen", sagt Denis Thébaud, CEO von Qobuz.

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 Standlautsprecher

      Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 StandlautsprecherBei unserem Besuch in Kiel, konnten wir auch einen Blick auf die neue Uni-Fi 2.0 Serie werfen und hatten euch diese schon in einem Video kurz vorgestellt. Heute schauen bzw. hören wir uns...

    • Test: Adam Audio T5V

      Test: Adam Audio T5VNachdem wir uns den Adam Audio T8V das jüngste Modell der T-Serie aus der Berliner Audioschmiede Adam Audio genauer angeschaut haben, soll nun der Fokus auf das kleinste Produkt der...

    • Test: Huawei FreeBuds Pro

      Test: Huawei FreeBuds ProKabellose und True-Wireless Kopfhörer sind in aller Munde und jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile mindestens ein Modell im Programm. Für Huawei sind die FreeBuds Pro nicht die...

    • Test: Sony SRS-LSR200 Lautsprecher

      Test: Sony SRS-LSR200 LautsprecherDer Sony SRS-LSR200 ist ein kabelloser TV-Lautsprecher der nicht die gängigen Erwartungen erfüllt, sondern einen etwas anderen Weg einschlägt bzw. Nutzungsverhalten parat hält. Wer den...

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...