News

"United we Stream" Berliner Clubszene streamt

logo unitedwestreamAufgrund der aktuellen Corona-Situation ist, neben anderen Städten, auch das Berliner Nachtleben zum kompletten Stillstand gekommen. Davon sind mehr als 9.000 Mitarbeiter betroffen, sowie zehntausende Kunstschaffende wie Djs etc.. Und auch die vielen identitätsstiftenden Orte in Berlin stehen vor dem Ruin und dem soll die neue Plattform "United we Stream" entgegenwirken. 

 

 

Um alle Mitwirkenden vor der Insolvenz zu bewahren, hat die Berlin Clubszene in Zusammenarbeit mit ARTE Concert eine Streaming-Plattform ins Leben gerufen, auf der die ganze Bandbreite und Vielfalt der Berliner Clubszen gestreamt werden kann. Neben der Live-Übertragung von DJ-Sets, Live-Musik und Performances will United We Stream die Plattform auch für Gesprächsrunden, Vorträge und Filme rund um clubkulturelle Themen nutzen. 

 

2020 03 17 14 03 50 unitedwestream.berlin

 

Unter der Adresse unitedwestream.berlin können Interessierte online die Inhalte verfolgen, DJs werden täglich ab 19 Uhr in verschiedenen Clubs auflegen - darunter das Watergate, Tresor und der Sage-Club. 

Wer noch ein paar "Groschen" übrig hat und die bedrohten Hauptstadtclubs unterstützen möchte, kann das unter der Plattform betterplace.org gerne tun. Alle Einnahmen fließen in einen Hilfsfond, mit dem Clubs und Veranstalter unterstützt werden. Für Ausschüttungen des Fonds hat die Clubcommission Berlin e.V. einen Kriterienkatalog entwickelt und eine unabhängige Jury beauftragt.

Alle Informationen zu der Plattform und wir ihr die Clubszene unterstützen könnt, findet ihr unter: www.unitedwestream.berlin

 

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte