News

Aus music line wird Focal Naim Deutschland

logo focal newWas Namen alles bedeuten können (…) Seit über 25 Jahre ist die music line Vertriebs GmbH tätig und stand in jüngerer Vergangenheit für Focal und Naim. Ab dem 1. August 2019 wird man unter der Namensflagge Focal Naim Deutschland GmbH tätig sein.

 

 

Focal Naim Deutschland Logo

Dieser Schritt hat interne Beweggründe - die internationale Weiterentwicklung der Vervent Audio Group zu der u.a. Focal und Naim, sowie auch music line als 100 prozentiges Tochterunternehmen zählen, will unter der gemeinsamen Dachmarke weiter Energien bündeln. Darüber hinaus hat inzwischen jede Vertriebsorganisation eine eigene Landeskennung wie zum Beispiel Focal Naim America, Focal Naim Canada und jetzt auch Focal Naim Deutschland. Die Holding beliefert weltweit durch ihre 130 Vertriebsgesellschaften den Handel mit Focal- und Naim-Produkten. Für die Fachhändler bleibt eigentlich alles unverändert, nur eben unter einer neuen Namensgebung angeordnet.

 

Die Wurzeln von Focal Naim Deutschland…

...reichen mehr als 26 Jahre zurück zu dem Unternehmen, das 1993 in Rosengarten bei Hamburg antritt, um die Entwicklungen des englischen Herstellers Naim in Deutschland und Österreich zu vertreiben. 2003 zieht music line um in die neue Unternehmenszentrale in Rosengarten. Die beiden großflächigen Etagen bieten den Mitarbeitern jede Menge Entfaltungsmöglichkeiten. So entsteht hier ein über 30 qm großer Hörraum, der mit allen akustischen Raffinessen ausgestattet ist.

Focal und Naim fusionierten im Jahr 2011. Die Vertriebsaktivitäten in Deutschland gehören zu den wichtigsten der Gruppe. Durch die Übernahme von music line 2017 ist die deutsche Vertriebsgesellschaft zu 100 % Tochterunternehmen der Vervent Audio Group und stärkt mit ihrem neuen Namen einmal mehr den Markenwert von Focal und Naim.

 

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Sony HT-X8500 2.1 Soundbar

      Test: Sony HT-X8500 2.1 SoundbarMit der Sony HT-X8500 stand ein weiterer Testkandidat aus dem Soundbar-Segment auf dem Prüfstand, welche mit einem 2.1 System ausgestattet ist und der "Subwoofer" aber in der Soundbar...

    • Test: Teufel Motiv Go

      Test: Teufel Motiv GoDer Teufel Motiv Go stellt aktuell die neueste Kreation aus dem mobilen Bluetooth-Lineup des Berliner Unternehmens dar. Das man in diesem Segment bereits breit aufgestellt ist, dürfte...

    • Test: LG OLED CX - 2021 noch eine Empfehlung?

      Test: LG OLED CX - 2021 noch eine Empfehlung?Der LG OLED CX der 2020er TV-Generation im Test. Jene Produktserie ist nun schon eine ganze Weile am Markt und brachte Dolby Vision IQ, HDMI 2.1 sowie weitere interessante Features mit....

    • Test: Nubert nuPro AS-3500

      Test: Nubert nuPro AS-3500Das Nubert AS-3500 Stereo-Soundboard respektive Soundbar wurde bereits im letzten Jahr vorgestellt und ist nun auch lieferbar. Die komplette Neuentwicklung möchte zudem auch nicht als...

    • Test: Apple AirPods Max im Langzeittest

      Test: Apple AirPods Max im LangzeittestDie Apple AirPods Max kosten 612,70 Euro und sind in Deutschland seit dem 15.12.2020 erhältlich. Seit diesem Zeitpunkt steht der Redaktion ein Sample in der Farbvariante Space Grau zur...