News

Luxman L-595A Special Edition - Class-A-Vollverstärker

Mit dem L-595A in der Special Edition präsentiert die japanische Audioschmiede Luxman zum 95-jährigen Firmenjubiläum einen auf 600 Exemplare weltweit limitierten Class-A-Vollverstärker. Als gestalterische Reminiszenz an den legendären L-570 kombiniert das neue Modell Class-A-Technik mit modernsten Luxman Technologien. 

 

 

luxman L 595A Special Edition 3

Wie schon sein Vorbild ist der L-595A Special Edition als konsequentes Class-A-Design konzipiert. Class-A-Schaltungen arbeiten mit einer Vorspannung, wodurch die Problematik der Verzerrungen im Übergangsbereich üblicher Class-AB-Push-Pull-Schaltungen umgangen wird. Dabei läuft allerdings eine permanente Basisspannung durch die Transistoren, was zu höherer Temperaturentwicklung und größerem Stromverbrauch führt.

luxman L 595A Special Edition 5 

Dafür zeichnen sich Class-A-Verstärker auch bei weniger Leistung durch ein außergewöhnlich lebendiges, musikalisches und verzerrungsarmes Klangbild aus und bei der Entwicklung des L-595A in der Special Edition legten die Ingenieure von Luxman größten Wert auf audiophilen Klang. Dabei soll der L-595A Special Edition mit seinem großzügig dimensionierten Netzteil und kräftigen 2 x 60 Watt an vier Ohm auch bei fordernden Lautsprechern genügend Leistungsreserven für eine beeindruckend dynamische Performance bereithalten.

luxman L 595A Special Edition 4

Die von Luxman entwickelte LECUA 1000 Lautstärkeregelung sorgt auch im L-595A Special Edition für allerhöchste Präzision. Da herkömmliche Lautstärke-Potis prinzipbedingt immer Ungenauigkeiten aufweisen, war auch an diesem wichtigen Punkt ein hoher Schaltungsaufwand erforderlich. Um dem Anspruch eines Referenzverstärkers gerecht zu werden, regelt das Lautstärke-Poti lediglich eine Steuerspannung, die von einem Mikrocomputer ausgewertet wird. Über Relais steuert dieser eine analoge Platine mit 88 Widerstandsnetzwerken für die einzelnen Lautstärkestufen. 

luxman L 595A Special Edition 2

Das Design der Frontplatte des L-595A Special Edition wurde vom Vorgänger L-570 übernommen, wobei das Volume-Poti über einen beleuchteten Wertekranz verfügt. Die gebürstete Aluminiumfrontplatte soll zusammen mit dem aus dem Referenz-Endverstärker M-900u bekannten polierten Deckel an die alten Zeiten erinnern. Zwei der sechs Hochpegeleingänge sind symmetrisch ausgeführt und die Phono-Vorstufe verträgt sich sowohl mit MM- als auch mit MC-Tonabnehmersystemen.

luxman L 595A Special Edition 1

Alle Cinch-Terminals sind aus einer speziellen Legierung gefertigt, welche die Leitfähigkeit von Kupfer mit der Verschleißfestigkeit von Messing kombiniert. Über eine audiophile Klangregelung mit Bässen und Höhen sowie eine Loudness-Schaltung lässt sich der Klang im Handumdrehen an persönliche Vorlieben anpassen und ein Subsonic-Filter soll tieffrequente Artefakte elemnieren. Besonders puristische Musikliebhaber können alle Filterfunktionen ganz einfach per Knopfdruck umgehen.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Class-A-Vollverstärker L-595A Special Edition von Luxman wird in Deutschland von der IAD GmbH aus Korschenbroich vertrieben und ist ab Juli 2021 im Fachhandel verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 12.595 Euro

Quelle: rtfm / Luxman

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Live Pro+ TWS

      Test: JBL Live Pro+ TWSMit dem JBL Live Pro+ schauen wir uns heute wieder ein True-Wireless-Kopfhörer an, welcher mit Noise Cancelling, dem JBL typischen Sound und Sprachassistenten von Google und Alexa...

    • Test: Huawei FreeBuds 4i

      Test: Huawei FreeBuds 4i Mit den Huawei FreeBuds 4i schauen wir uns heute das zweite Modell aus dem Kopfhörer-Segment der chinesischen Firma an. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden, aktiver...

    • Test: Nubert nuBox 383

      Test: Nubert nuBox 383Die Nubert nuBox 383 zählt zweifelsfrei wohl zu eines der meistverkauften Produkte vom Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd. Auch wenn man dieser Modellreihe in dieser Produktgeneration den...

    • Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8

      Test: Canton Smart 4.1 System aus Soundbar 9, Soundbox 3 und Sub 8Nachdem wir uns vor kurzem den smarten Canton Vento 3 angenommen haben und überzeugt wurden, möchten wir weiter im „Smart-Portfolio“ des Weilroder Audioherstellers stöbern und schauen uns...

    • Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)

      Test: TaoTronics SoundSurge 90 (Video)Mit dem TaoTronics SoundSurge 90 möchten wir uns heute einen Einsteigerkopfhörer mit einigen Features genauer anschauen und dabei die Frage auf den Grund gehen, ob es immer direkt ein High End...