News

High End 2016: Onkyo DP-X1 mobiler Player

logo onkyoVor ein paar Tagen hat Onkyo den neuen mobilen Player, besser gesagt Digital Audio Player DP-X1, vorgestellt. Dieses auf Android Basis (5.1.1 Lollipop) basierende Abspielgerät beherrscht u.a. das auf der High End 2016 offiziell vorgestellte MQA-Format, sowie das Hi-Res Upsampling und Echtzeit-Wandlung in DSD. Wir haben den mobilen Begleiter bereits intensiv unter die Lupe genommen, abgelichtet und abgefilmt.

Der DP-X1 basiert auf einem Android-Betriebssystem und unterstützt die meisten Hi-Res Audioformate bis hin zu 1.2 MHz DSD, 384 kHz/24 Bit FLAC/WAV und das auf der Messe nochmals in der Breite vorgestellte MQA-Format. Gleich vorne weg, der Onkyo DP-X1 versteht sich nicht als Rebrand des seit längerem bekannten Pioneer XDP-100 (Bild weiter unten). Laut Nachfrage beim Hersteller, wurden nochmals „bessere“ Komponenten verbaut bzw. eine Eigenentwicklung umgesetzt. Die äußerliche Ähnlichkeit ist beiden Konzernbrüdern aber deutlich anzusehen.

onkyo dp x1 3

Unter der Haube verbirgt sich das Entscheidende, u.a. die Audio- und CPU-Schaltkreise welche auf verschiedenen PCBs verlötet wurden, um so eine gegenseitige Abschirmung zu erzielen. Der Audio-Schaltkreis setzt auf jeweils einen DA-Wandler (SABRE ES9018K2M) und Verstärker (SABRE 9601K) von ESS Technology pro Kanal (sogenannter Dual-Mono-Aufbau). Eine 2,5 mm Klinkenbuchse mit vier Pins bietet einen voll symmetrischen Ausgang, der neben BTL (symmetrisch, transformatorlos) auch den Active Control GND (ACG) Modus unterstützt.

Der interne Speicher verfügt ab Werk 32GB, kann aber mittels zwei Micro-SD-Karten (SDXC) auf bis zu 432GB erweitert werden. Bei der Wiedergabe von Musikdateien gibt es quasi keine Grenzen, von DSD mit 11.2 MHz oder FLAC/WAV mit 384 kHz/24 Bit ist fast alles umsetzbar. Wer Hi-Res Dateien über die bereits vorinstallierte OnkyoMusic App herunterladen möchte, kann das mit dem Google Play Store erledigen.

onkyo dp x1 6
Deutlich zu erkennen: die beiden voneinander getrennten PCBs mit Audio-Bauteile sowie separater CPU

 

 

Technische Angaben

Der erste Eindruck den wir auf der Messe vom Player erlangen konnten ist ausgezeichnet. Das Gehäuse ist nahezu perfekt verarbeitet, fühlt sich extrem wertig an kommt nicht unbedingt als unsymmetrischer Klotz daher, wie man es bisher von mobilen Hi-Res-Playern kannte. Gemessen an den aktuellen Smartphones erscheint die relativ geringe Display-Auflösung von 720x1280 Pixeln relativ klein. Erstaunlicher Weise viel das in der Kürze der Zeit gar nicht so intensiv auf. Mit 203 Gramm ist der DP-X1 nicht wesentlich schwerer als ein aktuelles Smartphone, was gerade reisende in die Karten spielen dürfte. Die Akkulaufzeit soll bis zu 16 Stunden betragen, unter der Bedingung, dass die Audiowiedergabe mit 96 kHz / 24Bit und dem nicht-symmetrischen Ausgang erfolgt. Die kompletten technischen Daten haben wir weiter unten nochmal aufgelistet und müssen jetzt nicht runtergebetet werden.

onkyo dp x1 2 onkyo dp x1 4

An der rechten Seite befinden sich die wichtigsten (mechanischen) Steuerelemente. Vor-, Zurück- und Play-Taste sowie der Power-Button. Auf der linken Seite wurde ein für den ersten Eindruck, sehr hochwertig erscheinendes Lautstärkerad in das Chassis mit verarbeitet. Der Player liegt angenehm in den Hängen und vermittelt nicht das Gefühl, zu groß oder zu klobig daherzukommen.

onkyo dp x1 5 pioner XDP 100 vergleichsbild
Direkter optischer Vergleich - links: Onkyo DP-X1 - rechts: Pioneer XDP-100

 

Onkyo DP-X1
Preis
 799,- EUR (UVP)
Hersteller-Homepage  www.onkyo.com
Betriebssystem  Android 5.1.1
Speicher  32GB (intern), bis zu 432GB erweiterbar (2x Micro SD)
Schnittstellen  WLAN: 802.11 b/g/n/ac, WiFi direct, WPS
 Bluetooth: A2DP, AVRCP, HSP, OPP, HID, PAN
Audiocodec  SBC /apt-X Low Latence (nur Übertragung)
Unterstützte Video Codecs
 H.263 / H.264 AVC / H.265 HEVC / MPEG-4 SP / VP8/9
Unterstützte Bildformate  JPEG / GIF / PNG / BMP / WebP
Klirrfaktor (THD)  geringer als 0,006%
Frequenzgang  20 Hz - 80.000 Hz
Signal-Rausch-Verhältnis  über 115 dB
Abtastfrequenz u. Bit-Raten  44.1/48/88.2/96/176.4/192/352.8/384 kHz 16 Bit/24Bit
 DSD 2.8 MHz, 5.6 MHz, 11.2 MHz 1 Bit (32 Bitfloat/integer
 wird zu 24 Bit konvertiert) Abtastraten über 192 kHz, DSD
 und 44.1 kHz sowie deren Vielfache werden über den MicroUSB-­‐Ausgang unterstützt
 
Abmessungen  129x 75,9x 12,7 mm (H x B x T)
Akkulaufzeit  bis zu 16h*
Gewicht  203 g
Garantie  k.A.

 

 

Preis und Verfügbarkeit -Testbericht

Der Onkyo DP-X1 wird ab Juni 2016 zu einer Hersteller UVP von 799,- im Handel erhältlich sein. In Kürze erscheint hierzu auch unser ausführlicher Testbericht. Der Player läuft seit der Messe bei uns hoch und runter. ;-)

 

Quelle: eigene, Onkyo

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Panasonic Soundbars SC-HTB600 und SC-HTB400

      Panasonic Soundbars SC-HTB600 und SC-HTB400Im Rahmen ihrer Home Entertainment Convention in den Pinewood Studios Englands, stellte Panasonic zwei neue Soundbars vor. Neben dem 2.1 System HTB600 mit 360 Watt und Dolby Atmos und...

    • Nubert A-125 & AS-225 in schwarz verfügbar

      Nubert A-125 & AS-225 in schwarz verfügbarDie doch noch recht "neuen" Aktiv-Produkte aus dem Hause Nubert, die A-125 Kompaktbox, und die AS-225 Soundbar bzw. Sounddeck, wurden anfangs lediglich in der Farbe Grau angeboten. Nun hat...

    • Chords neue Ultima Endstufen verfügbar

      Chords neue Ultima Endstufen verfügbarAuf dem Verstärker-Konzept der auf der High End vorgestellten Stereo-Endstufe ÉTUDE basierend, stellt Chord Electronics nun ihre neue Endstufen der Ultima-Serie vor. Diese sollen das...

    • KEF mit neuen Einbaulautsprechern

      KEF mit neuen EinbaulautsprechernNach dem kürzlich angekündigten Ci3160REF-THX Einbaulautsprecher aus der Reference-Serie, erweitert KEF das Angebot an Einbaulautsprechern um weitere vielseitige Ci-Lautsprecher; darunter die...

    • Dual CS 435-1 und 455-1 Sondermodelle

      Dual CS 435-1 und 455-1 SondermodelleDual präsentiert mit den Plattenspielern CS 435-1 und CS 455-1 zwei neue Sondermodelle, die es ab sofort in der Sonderedition "Noblesse" gibt. Im Vergleich zu den Standardvarianten kommt...

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Partybox 100

      Test: JBL Partybox 100Auch wenn ein Akku verbaut ist, hat der JBL Partybox 100 nur noch wenig mit einem tragbaren Lautsprecher im eigentlichen Sinne zu tun. Natürlich ist hierfür die Größe und das Gewicht des...

    • Test: AKG N700NC Kopfhörer

      Test: AKG N700NC KopfhörerMit dem AKG N700NC, der bereits schon auf der IFA 2018 in Berlin vorgestellt wurde, wollen wir uns einen Kopfhörer der Traditionsschmiede anschauen, der eben einer edlen Optik auch mit...

    • Test: Nubert nuConnect ampX

      Test: Nubert nuConnect ampXMittlerweile ist es fast ein Jahr her, wo sich der neue nuConnect ampX aus dem Hause Nubert als Prototyp auf der High End Messe in München erstmals gezeigt hat. Aber seit einiger Zeit ist...

    • Test: ELAC Carina BS 243.4

      Test: ELAC Carina BS 243.4Neben der kürzlich von uns vorgestellten ELAC Carina FS 247.4, konnte man auf der High End in München auch das kleinere Modell, die BS 243.4 entdecken, die zur neuen Carina-Serie gehört....

    • Test: Nubert nuJubilee 45

      Test: Nubert nuJubilee 45Zum 45-jährigen Firmenjubiläum legten die Schwaben von Nubert ihre nuVero 4 neu auf und die nuJubilee 45 erblickt das Licht der Welt. Diese Zwei-Wege-Box mit technischen Anleihen aus der...