News

Hegel H390 "Robin Hood" auf der High End

logo hegelAuch die Norweger von Hegel nutzen die High End 2019 in München um ihren selbst getauften "Robin Hood" in ihrem Verstärkerportfolio vorzustellen. Der neue H390 Vollverstärker agiert mit der neuen SoundEngine 2, stellt satte zweimal 250 Watt Leistung zur Verfügung und unterstützt aktuelle Audioformate wie DSD und MQA. 

 

 

Hegel H390 Robin Hood 03
High End in München - Hegel H390 treibt die KEF R11 an

Mit dem H390 stellte Hegel im Rahmen der High End in München den neuen Vollverstärker der breiten Masse vor. Mit seinem Spitznamen "Robin Hood" möchte Hegel eine Rebellion gegen die Etablierten einläuten und eine musikalische Qualität mit eine ansprechenden Preis kombinieren. Das Herzstück des H390 ist die von Hegel patentierte SoundEngine 2 Verstärkersektion, die zweimal 250 Watt bei 8 Ohm bereitstellen können soll. Die neu entwickelte SoundEngine 2 agiert in ihrer Funktionsweise ähnlich wie ein Kopfhörer mit Rauschunterdrückung, ein leistungsstarker Prozessor überprüft und vergleicht jederzeit das Eingangs- und Ausgangssignal und soll so Verzerrungen im Signal effektiv entgegen wirken können.

Hegel H390 Robin Hood 02

Auch bei der digitalen Sektion soll der Vollverstärker H390 äußerst präzise und musikalisch zu Werke gehen und in einer natürlichen und "analogen" Klangkulisse münden. Bei der Konnektivität ist auch einiges mit von der Partie. Der H390 ist ausgestattet mit Apple Airplay und einer UPnP-Streaming Schnittstelle. Aber auch symmetrische und unsymmetrische, wie auch digitale Anschlüsse stehen reichlich zur Verfügung. Über die digitalen Schnittstellen versteht der Verstärker fast jedes Eingangsformat, darunter auch Audioformate wie DSD und MQA. 

 Hegel H390 Robin Hood 01
(Foto @ Hegel)

Der Hegel H390 "Robin Hood" soll ab August / September diesen Jahres im Handel erhältlich sein. Beim Preis wird sich der Norweger bei einer UVP von 6000,- Euro bewegen und ist somit deutlich unter dem aktuellen Flaggschiff H590 angesiedelt. 

 

Technische Daten Hegel H390

  • Leistung : 2 x 250 W in 8 Ohm, Dual Mono
  • analoge Eingänge: 1 x balanced (XLR), 2 x unbalanced (RCA)
  • digitale Eingänge: 1 x coaxial (BNC) S/PDIF, 1 x coaxial (RCA) S/PDIF,1 x coaxial (BNC) S/PDIF, 1 x coaxial (RCA) S/PDIF,3 x optical S/PDIF, 1 x USB, 1 x Network
  • digitale Ausgänge: 1 x coaxial (BNC) S/PDIF
  • Line level Output: 1 x unbalanced fixed (RCA), 1 x unbalanced variable (RCA)
  • MQA unterstützte Eingänge: USB, BNC, Optical and Coaxial 
  • Frequenzbereich: 5Hz-180kHz

 

Neben der Neuvorstellung H390, konnte man auf der High End in München auch die andere Verstärkermodelle aus der norwegischen Schmiede erblicken. 

Hegel Lineup 2 Hegel Lineup 2

Darunter war auch das aktuelle Topmodell: der H590 Verstärker, der zweimal 300 Watt Leistung bereitstellen kann und den wir in unserer Oslo-Reise schon etwas genauer vorgestellt hatten:  


Klick zum Artikel

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Ruark Audio MR1 Bluetooth Lautsprecher

      Test: Ruark Audio MR1 Bluetooth LautsprecherNachdem wir uns vor kurzem das Ruark Audio R5 HiFi-Musiksystem genauer angeschaut haben, wird es diesmal etwas kompakter. Mit den MR1 bietet Ruark Audio ein Duo aus aktiven Lautsprechern...

    • Film der Woche: Mary Poppins Rückkehr

      Film der Woche: Mary Poppins RückkehrRezension des Films: Mary Poppins Rückkehr.London in den 30ern: Die als Kinder von Mary Poppins besuchten Michael und Jane Banks sind mittlerweile Erwachsene. Michael ist allerdings...

    • Film der Woche: Mortal Engines

      Film der Woche: Mortal EnginesRezension des Films: Mortal Engines.Rund 1000 Jahre ist es her, dass der 60-Minuten-Krieg die Menschheit praktisch ausgelöscht hat. Die meisten Städte wurden vernichtet. Seitdem sind die...

    • Test: Rega Planar 1 Plus

      Test: Rega Planar 1 Plus Das Einstiegsegment im Plattenspielerbereich ist sehr umkämpft und dauernd erscheinen neue Modelle, die dem enormen Zuwachs der Vinylbegeisterten gerecht werden sollen. So auch der Rega...

    • Film der Woche: Suspiria

      Film der Woche: SuspiriaRezension des Films: Suspiria. Susie Bannion kommt in das 1977 vom Deutschen Herbst dominierte Berlin. Während die RAF und ihre Sympathisanten auf den Straßen kämpfen, will sie der...