News

Technics SL-1500C - Detaileindrücke (Video)

logo TechnicsTechnics stellt mit dem SL-1500C einen neuen Plattenspieler vor, welcher den Einsteig in die Vinylwelt beim japanischen Konzern abbildet. Neben einem mitgelieferten Tonabnehmersystem, MM-Tonabnehmersystem Ortofon 2M Red, besitzt der SL-1500C auch eine integrierte Phono-Vorstufe und den bekannten Direktantrieb. 

 

 

Der neue Technics SL-1500C bietet einen leichten Einstieg in die Welt der Schallplatten und soll sich an Audio-Enthusiasten wie auch Neueinsteiger gleichermaßen richten. Das unterstreicht auch der "komplette" Lieferumfang von Tonabnehmersystem und intergrierte Phono-Vorstufe. Desweiteren setzen die Japaner wieder ihr Vertrauen beim Antrieb auf einen Direktantriebsmotor mit Single-Rotor. Dessen Stator kommt ohne Eisenkerne aus und soll dafür sorgen, das der SL-1500C in Sachen Klangqualität auch den größeren Plattenspielermodellen in nichts nachsteht.

technics SL 1500C 01

technics SL 1500C 02

technics SL 1500C 03

Dazu kommt eine hochpräzise Motorregelung, die immer dafür sorgt, dass die Umdrehungsgeschwindigkeit des Motors dem der Schallplatte entspricht. Um das zu gewährleisten, kommen beim SL-1500C neueste Regelungstechnologien zum Einsatz, wie sie auch bei der Entwicklung von Blu-ray-Spielern zu finden ist. Auch wurde das Muster der umlaufenden Rotationsdetektion in seiner Anordnungspräzision verbessert. So kann die Umdrehungsgeschwindigkeit des Plattentellers akkurater und besser reguliert werden.

technics SL 1500C 04 technics SL 1500C 05

Beim Tonarm setzt Technics auf Bewährtes und so besitzt der SL-1500C eine statisch ausbalancierte, s-förmige Konstruktion. Das Tonarmrohr besteht aus leichtem, hochfestem Aluminium und die Lagersektion der kardanischen Aufhängung mit einem hochpräsizen Lager gefertigt. Der Plattenteller des SL-1500C besteht aus einer zweischichtigen Konstruktion aus Aluminium-Spritzguss und vibrationsabsorbierendem Kautschuk. Dieser Verbund soll eine hohe Steifigkeit bei überragender Vibrationsdämpfung bieten. Aber auch bei der eigentlichen Chassis legt man viel Wert Vibrationen zu vermeiden. So ist die Spritzguss-Chassis des SL-1500C an eine Konstruktion aus ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer)-Kunststoff angebunden, die mit Glasfasern verstärkt ist.

technics SL 1500C black 03

technics SL 1500C black 04

Für die Flexibilität im Einsatzbereich besitzt der SL-1500C einen eingebauten, hochwertigen Phono-Entzerrer für MM (Moving Magnet)-Tonabnehmersysteme. Somit ist kein Gerät mit eigenem Phonoeingang zwingend nötig, kann aber natürlich auch weiterhn genutzt werden. Das separate Netzteil für die Phono-Entzerrung ist von dem des Motors und Regelschaltkreises entkoppelt, um die Einstreuung von Rauschen zu vermeiden. Damit der Nutzer auch gleich loslegen kann, ist an der mitgelieferten Headshell des SL-1500C ein perfekt justierter MM-Tonabnehmer aus dem Hause Ortofon (2M RED) installiert. Die Tonarmhöhe kann in einem Bereich von sechs Milimetern variiert werden und bietet damit eine Unterstützung von einer Vielzahl von Tonabnehmern unterschiedlichster Hersteller. Diese dürfen ein Gewicht von 14,3 bis 25,1 Gramm haben (einschließlich Headshell).

 

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Technics SL-1500C wird "ab Sommer", also Vermutlich zu Beginn des dritten Quartals, zu einem Preis von 999,- EUR erhältlich sein.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bluesound Pulse Flex 2i

      Test: Bluesound Pulse Flex 2iErst Oktober 2018 unterzog Bluesound seinem Produktportfolio ein großes und umfangreiches Update. Im Februar dann ein weiterer Paukenschlag, mit der Bekanntgabe der Vertriebsübernahme durch...

    • Test: Philips OLED903

      Test: Philips OLED903Einmal mehr haben wir uns einen OLED TV vor die Brust genommen. Dabei handelt es sich um den Philips OLED 903, der bereits zur IFA 2018 vorgestellt wurde. Besonders hier dran zu erwähnen ist...

    • Test: NAD M10 Streaming-Verstärker

      Test: NAD M10 Streaming-VerstärkerMit dem NAD M10 Streaming-Verstärker sorgte die Hifi-Schmiede aus Kanada kürzlich für Furore auf dem Audiomarkt. Denn mit dem BluOS "Betriebssystem" ausgestattet, einem Touch-Display und die...

    • Test: Naim Mu-so 2

      Test: Naim Mu-so 2Im Mai auf der High End in München stellte Naim das Musiksystem Mu-so in der zweiten Generation vor. Genau genommen handelt es sich um das neue kabellose Musiksystem Naim Mu-so 2 des...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1

      Test: Cambridge Audio Melomania 1Seit es die AirPods von Apple gibt, liegen kabellose In-Ear Kopfhörer voll im Trend. Auch Cambridge Audio versucht sich mit den Melomania 1 in diesem Bereich. Viel Erfahrung kann der...