News

Technics SL-1210MK7 vorgestellt (Video)

logo TechnicsAuch Technics hat im Rahmen neue Geräte vorgestellt, darunter den neuen Direct Drive Plattenspieler SL-1210MK7. Das neue Modell übernimmt das traditionelle Design der gleichen Serie und soll bei der Bedienungsfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit mit den legendären Modellen aus der Vergangenheit gleichziehen. 

 

Wer kennt ihn nicht, den SL-1200 mit dem 1972 alles anfing (...) Der beliebte Plattenspieler mit Direktantrieb wurde mittlerweile um die 3.500.000 Einheiten verkauft, womit er das erfolgreichste Modell der darstellt. Durch ein kraftvolles Drehmoment, die einfache Bedienung und die oft gelobte lange Haltbarkeit wurde er zum Bestseller und wird sowohl von Audio-Enthusiasten als auch von DJs bis heute gefeiert. 

technics SL 1210MK7 01

technics SL 1210MK7 02

technics SL 1210MK7 03

Der kernlose Direktantriebsmotor erzielt eine stabile Rotation und bietet wie seine Vorgänger ein kraftvolles Drehmoment. Für das Direktantriebssystem verwendet Technics einen langsam drehenden Motor, um den Plattenteller direkt anzutreiben. Dieses System bietet verschiedene Vorteile - eine hohe Leistung, Rotationsgenauigkeit und erfordert keinen Austausch von Teilen, was eine eine hohe Zuverlässigkeit bietet. Für den SL-1210MK7 wurde laut Hersteller ein neuer kernloser Direktantriebsmotor entwickelt. Dieser Motor verwendet einen kernlosen Stator, darüber hinaus will man die Magnetkraft der Rotormagnete verbessert haben. Auch der Abstand zwischen dem kernlosen Stator- und den Rotormagneten wurde optimiert, wodurch der Motor eine hohe Drehmomentleistung leistet. 

technics SL 1210MK7 04

technics SL 1210MK7 05

Der vorinstallierte Tonarm ist ein universeller S-förmiger Tonarm mit statischem Gleichgewicht. Das Tonarmrohr besteht aus leichtem, hochfestem Aluminium. Der Plattenteller besteht aus einer zweilagige Struktur und einem dämpfendem Gummi auf der gesamten Rückseite, um unerwünschte Resonanzen im Aluminiumdruckguss-Plattenteller zu vermeiden. Er soll sich durch eine hohe Steifigkeit und hervorragende Vibrationsdämpfungseigenschaften auszeichnen können und einen klaren Klang liefern. 

technics SL 1210MK7 03

Das Aluminium-Druckguss-Chassis besteht aus ABS und Glasfaser, um die zweilagige Konstruktion zu erreichen. Die Kombination aus Material mit hoher Steifigkeit und einem Metallchassis soll die Steifigkeit und die Vibrationsdämpfungsleistung auf ein höheres Niveau heben. Für die Kommunikation stehen vergoldete Phono-Anschlüsse bereit und beide Kabel sind nicht fest installiert und somit abnehmbar.

technics SL 1210MK7 02

Neben den üblichen 33 1/3 und 45 RPM wird der neue 1210MK7 auch 78 Umdrehungen pro Minuten unterstützen. Natürlich ist auch der Pitch-Fader wieder mit von der Partie, welcher in klassischer Weise mit +/-8 % Range genutzt werden kann, aber auch mit der Range von +/-16 %. digital gesteuert werden kann. Auch soll eine Reverse Play Funktion mit an Bord sein. 

technics SL 1210MK7 01

technics SL 1210MK7

Wie bei dieser Modellreihe üblich, kommt der Technics SL-1210MK7 mit einer roten Strobe-LED beim Kunden an. Aber im Gegensatz zu den älteren Modellen, wo man noch selbst Hand anlegen musste, kann die LED vom Werk aus auch in einem blauen Farbton leuchten, sollte das gewünscht sein. Das Pop-up-Light ist mit einer weißen LED bestückt.

Verfügbarkeit und Preis

Der Technics SL-1210MK7 wird "ab Sommer", also Vermutlich zu Beginn des dritten Quartals, zu einem Preis von 899,- EUR erhältlich sein.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bluesound Pulse Flex 2i

      Test: Bluesound Pulse Flex 2iErst Oktober 2018 unterzog Bluesound seinem Produktportfolio ein großes und umfangreiches Update. Im Februar dann ein weiterer Paukenschlag, mit der Bekanntgabe der Vertriebsübernahme durch...

    • Test: Philips OLED903

      Test: Philips OLED903Einmal mehr haben wir uns einen OLED TV vor die Brust genommen. Dabei handelt es sich um den Philips OLED 903, der bereits zur IFA 2018 vorgestellt wurde. Besonders hier dran zu erwähnen ist...

    • Test: NAD M10 Streaming-Verstärker

      Test: NAD M10 Streaming-VerstärkerMit dem NAD M10 Streaming-Verstärker sorgte die Hifi-Schmiede aus Kanada kürzlich für Furore auf dem Audiomarkt. Denn mit dem BluOS "Betriebssystem" ausgestattet, einem Touch-Display und die...

    • Test: Naim Mu-so 2

      Test: Naim Mu-so 2Im Mai auf der High End in München stellte Naim das Musiksystem Mu-so in der zweiten Generation vor. Genau genommen handelt es sich um das neue kabellose Musiksystem Naim Mu-so 2 des...

    • Test: Cambridge Audio Melomania 1

      Test: Cambridge Audio Melomania 1Seit es die AirPods von Apple gibt, liegen kabellose In-Ear Kopfhörer voll im Trend. Auch Cambridge Audio versucht sich mit den Melomania 1 in diesem Bereich. Viel Erfahrung kann der...