News

iFi mit futuristischer Zen-Serie

logo ifiiFi Audio stellt die Zen-Serie vor, die sich als Einstiegsserie verstehen soll. In der neuen Baureihe stehen zu Beginn der ZEN Blue, einem Hi-Res-Bluetooth-Streamer und dem ZEN DAC, einem Hi-Res-USB-D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörerverstärker zur Verfügung.

  

 

Um die Komponenten der ZEN-Serie unterzubringen, nutzt iFi-Audio ein schickes Aluminiumgehäuse mit einem leicht futuristischen Design. Beim ZEN BLUE handelt es sich um einen Hi-Res Bluetooth-Streamer mit D/A-Wandler von ESS Technology, der hochauflösenden Codecs unterstützt. Erstmals findet man im neuen ZEN BLUE einen Qualcomm QCC5100-Chip zur Verarbeitung der eingehenden Bluetooth-Daten.

ZEN BLUE 1000 580 1

Dieser unterstützt hochauflösende Bluetooth-Audioformate, darunter Qualcomms aptX und aptX HD, LDAC und HWA, Hi-Res Bluetooth von Sony und Huawei, Apples AAC und SBC. Ein Schalter auf der Geräterückseite bestimmt, ob die Signale über die digitalen oder analogen Ausgänge weitergeleitet werden. Für die analoge Verbindung mit dem Verstärker stehen RCA-Stereoausgänge sowie einen 4,4-mm-Pentaconn-Ausgang zur Verfügung. Dieser ermöglicht eine symmetrische Verbindung zum Verstärker oder Aktivlautsprecher. Auf der digitalen Seiten stehen S/PDIF Ausgänge, optisch und koaxial, bereit.

ZEN BLUE 1000 580 3

Beim ZEN DAC handelt es sich um einen USB-D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärker, der mit einem True Native DSD / DXD-D/A-Wandler von Burr Brown ausgestattet ist und in Verbindung mit einem XMOS Chip und iFis eigener Firmware alle wichtigen Datenformate, inkl. MQA, verarbeiten kann. Über die USB3.0 Schnittstelle soll der ZEN DAC Datenformate bis 32 Bit 384 kHz, DXD und DSD256 wandeln können.

ZEN DAC 1000 580 1

Der ZEN DAC besitzt eine vollständig symmetrisch aufgebaute analoge Ausgangsstufe und kann über RCA-Stereoausgänge sowie einen 4,4 mm Pentaconn-Ausgang verbunden werden. Mittels einem Schalter auf der Geräterückseite lässt sich der Ausgangspegel variabel oder fix einstellen. Der integrierte Kopfhörerverstärker besitzt eine PowerMatch-Funktion, welche die Verstärkung automatisch an den genutzten Kopfhörer anpasst.

ZEN DAC 1000 580 3

Eine weitere Besonderheit stellt die neue TrueBass-Funktion dar, die eine Anpassung der Tieftonwiedergabe, speziell bei iEMs, ermöglicht. Für die Kommunikation stehen auf der Front ein symmetrischer 4,4 mm Pentaconn- und ein klassischer 6,3-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung.

 

Verfügbarkeit und Preis

Die beiden neuen Modelle von iFi-Audio ZEN Blue und ZEN DAC sind ab sofort lieferbar und sind mit einer UVP von jeweils 149,- Euro ausgepreist.

Quelle: iFi Audio

 

Anmelden

Aktuelle News

    • Erste Infos zu Philips OLED TVs 2020

      Erste Infos zu Philips OLED TVs 2020Neben alle anderen Herstellern hat Philips bislang noch keine exakten Details zum anstehenden TV-Lineup für 2020 bekanntgegeben. Dies wird in Kürze aber der Fall sein (…) Hier haben wir...

    • BOSE schließt alle Ladengeschäfte in Europa

      BOSE schließt alle Ladengeschäfte in EuropaBOSE – seines Zeichens einer der Audio-Hersteller welcher mitunter den Massenmarkt ansprachen und neue Vertriebswege mit den eigenen Stores gegangen ist, hat nun bekanntgegeben, global...

    • DALI erweitert Aktiv-Serie um Rubicon C Modelle

      DALI erweitert Aktiv-Serie um Rubicon C ModelleNach der überzeugenden Dali Callisto-Serie, bekommt die kabellose Wireless-Linie weiteren Zuwachs. Unter der Bezeichnung RUBICON C bietet DALI zwei aktive Versionen der etablierten...

    • McIntosh DA2-Modul Upgrade-Kit

      McIntosh DA2-Modul Upgrade-KitDamit der eigene Mcintosh immer mit aktuellster Technik ausgestattet ist, besitzen viele Geräte einen Modulschacht. Genau für diese Modelle bietet man nun das neue DA2 DAC-Modul an,...

    • HEDD Audio zeigt HEDDphone mit AMT

      HEDD Audio zeigt HEDDphone mit AMTDie Berliner Audioschmiede HEDD Audio hat vor kurzem den weltweit ersten Fullrange-Kopfhörer in Air-Motion-Transformer-Technologie vorgestellt. Der Kopfhörer mit dem Namen HEDDphone agiert...

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Bar 2.1 Deep Bass

      Test: JBL Bar 2.1 Deep BassJBL stellte kürzlich das neue Flaggschiff Bar 9.1 vor und die Bar 5.1 Surround hatten wir vor kurzem erst im Test. Um aber auch Einsteiger bedienen zu können, gibt es auch kleinere Modelle in der...

    • Test: Teufel BOOMSTER Go

      Test: Teufel BOOMSTER GoDas die berliner Firma Lautsprecher Teufel im mobilen Lautsprecher-Segment sehr breit aufgestellt ist sollte unlängst bekannt sein. Mit dem Teufel BOOMSTER Go bringt man nun ein weiteres...

    • Test: ELAC Carina FS 247.4

      Test: ELAC Carina FS 247.4 Wie viele andere Hersteller, nutzten auch die Kieler aus der Manufaktur ELAC die High End in München, um einige Neuheiten der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Darunter wurde auch...

    • Test: Nubert nuPro XS-7500

      Test: Nubert nuPro XS-7500Nachdem wir uns der X-Serie schon ausführlich angenommen haben, soll nun auch der neueste Sprössling dieser aktiven Reihe angehört bzw. angesehen werden. Das massive Sounddeck Nubert nuPro...

    • Test: Philips UpBeat SHB2515

      Test: Philips UpBeat SHB2515Um sich unter den sogenannten True Wireless Kopfhörern etwas abheben zu können, hat Philipssich bei den UpBeat SHB2515 etwas besonderes einfallen lassen. Die Kopfhörer selbst sollen eine...

kalender klein