News

iFi mit futuristischer Zen-Serie

logo ifiiFi Audio stellt die Zen-Serie vor, die sich als Einstiegsserie verstehen soll. In der neuen Baureihe stehen zu Beginn der ZEN Blue, einem Hi-Res-Bluetooth-Streamer und dem ZEN DAC, einem Hi-Res-USB-D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörerverstärker zur Verfügung.

  

 

Um die Komponenten der ZEN-Serie unterzubringen, nutzt iFi-Audio ein schickes Aluminiumgehäuse mit einem leicht futuristischen Design. Beim ZEN BLUE handelt es sich um einen Hi-Res Bluetooth-Streamer mit D/A-Wandler von ESS Technology, der hochauflösenden Codecs unterstützt. Erstmals findet man im neuen ZEN BLUE einen Qualcomm QCC5100-Chip zur Verarbeitung der eingehenden Bluetooth-Daten.

ZEN BLUE 1000 580 1

Dieser unterstützt hochauflösende Bluetooth-Audioformate, darunter Qualcomms aptX und aptX HD, LDAC und HWA, Hi-Res Bluetooth von Sony und Huawei, Apples AAC und SBC. Ein Schalter auf der Geräterückseite bestimmt, ob die Signale über die digitalen oder analogen Ausgänge weitergeleitet werden. Für die analoge Verbindung mit dem Verstärker stehen RCA-Stereoausgänge sowie einen 4,4-mm-Pentaconn-Ausgang zur Verfügung. Dieser ermöglicht eine symmetrische Verbindung zum Verstärker oder Aktivlautsprecher. Auf der digitalen Seiten stehen S/PDIF Ausgänge, optisch und koaxial, bereit.

ZEN BLUE 1000 580 3

Beim ZEN DAC handelt es sich um einen USB-D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärker, der mit einem True Native DSD / DXD-D/A-Wandler von Burr Brown ausgestattet ist und in Verbindung mit einem XMOS Chip und iFis eigener Firmware alle wichtigen Datenformate, inkl. MQA, verarbeiten kann. Über die USB3.0 Schnittstelle soll der ZEN DAC Datenformate bis 32 Bit 384 kHz, DXD und DSD256 wandeln können.

ZEN DAC 1000 580 1

Der ZEN DAC besitzt eine vollständig symmetrisch aufgebaute analoge Ausgangsstufe und kann über RCA-Stereoausgänge sowie einen 4,4 mm Pentaconn-Ausgang verbunden werden. Mittels einem Schalter auf der Geräterückseite lässt sich der Ausgangspegel variabel oder fix einstellen. Der integrierte Kopfhörerverstärker besitzt eine PowerMatch-Funktion, welche die Verstärkung automatisch an den genutzten Kopfhörer anpasst.

ZEN DAC 1000 580 3

Eine weitere Besonderheit stellt die neue TrueBass-Funktion dar, die eine Anpassung der Tieftonwiedergabe, speziell bei iEMs, ermöglicht. Für die Kommunikation stehen auf der Front ein symmetrischer 4,4 mm Pentaconn- und ein klassischer 6,3-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung.

 

Verfügbarkeit und Preis

Die beiden neuen Modelle von iFi-Audio ZEN Blue und ZEN DAC sind ab sofort lieferbar und sind mit einer UVP von jeweils 149,- Euro ausgepreist.

Quelle: iFi Audio

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der zwischen dem Emberton und Tufton...

    • Test: Denon Home 150 - klein, aber oho

      Test: Denon Home 150 - klein, aber ohoEnde letztens Jahres wurde die neue Denon Home Serie vorgestellt. Diese soll bei Denon im Bereich der Multiroom-Lautsprecher eine neue Ära einläuten. Aktuell gibt es drei Modelle: Home...

    • Test: Marshall Emberton

      Test: Marshall EmbertonMit dem Marshall Emberton möchten wir uns heute wieder einem mobilen Lautsprecher vom besagten Label genauer anschauen, nachdem bereits letztens mit dem Marshall Uxbridge Voice ein...

    • Test: Adam Audio T8V Studio Monitore

      Test: Adam Audio T8V Studio MonitoreWer sich mit Studioausstattungen im professionellen Bereich beschäftigt, dem wird der Name Adam Audio sicherlich schon lange geläufig sein. Die Berliner Audioschmiede hat mit der T-Serie...

    • Test: DALI Katch One Soundbar

      Test: DALI Katch One SoundbarVor etwas mehr als einem Jahr hat die dänische Lautsprecher-Firma DALI neues Terrain betreten und mit der KATCH ONE Soundbar, dass erste Produkt dieser Art aus dem eigenen Hause...