News

Loewe bild 7 in 77 Zoll Hands on (Video)

logo LoeweIm vergangenen Jahr zur IFA 2016 wurde der Loewe bild 7 vorgestellt, der bekanntermaßen mit der neuesten OLED-Technologie versehen ist und oberhalb des Loewe bild 5 OLED angesiedelt ist. Inzwischen hat der bayrische Traditionshersteller die 77 Zoll Variante sowie weitere Farbapplikationen nachgeschoben, welche wir per Video dokumentiert haben. Alle weiteren Details dazu finden sich in unserem Bericht:

Die technische Ausstattung ist grundlegend identisch geblieben. So setzt man weiterhin auf die bekannte OLED-Technologie „VantaVision“, welche sich beim "VantaBlack" insperieren ließ. Diese soll bekanntlich bis 99 Prozent des Lichts absorbieren und nicht mehr reflektieren. Auf den Bildern kann man Ansatzweise schon sehr gut erkennen, dass Licht kaum bis wenig reflektiert sondern eher „geschluckt“ wird.

 

 

Verarbeitung und Materialwahl auf allerhöchstem Niveau

Weiterhin ohne Fehl und Tadel zeigt sich die reine Produktanmutung samt Materialwahl aber allen voran auch die Verarbeitung. Das Zusammenspiel dieser Faktoren kreiert ein schier perfekt abgestimmtes Gesamtbild. Wie bereits bekannt, ist die abgelichtete Kombination als Gesamtpaket zu verstehen, welches einzeln erworben kann (bzw. muss). Standardmäßig kommt bereits eine massive Wandhalterung mit beim Kunden an. Der große Standfuß mit Schwenkelektronik (siehe Video dazu), ist ebenfalls separat erhältlich. Der Preis dafür beträgt in diesem Fall hier 1000,- EUR.

Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 01

DEN Eyecatcher selbst hatte man ja im letzten Jahr schon vorgestellt. Auch die große 77 Zoll Ausführung hat dieses Feature natürlich bekommen. Nach dem Einschalten fährt das Gerät motorisiert nach oben und legt damit die sehr kompakte aber durchaus leistungsstarke Soundbar frei. Diese wiederrum führt 120W Nennleistung auf der Habenseite sowie 10 Lautsprecher (6x Hoch-Mitteltöner, 4x Tieftöner) an. Wer will kann auch per Smartphone / Tablett bzw. der darauf laufenden App seine (Musik)-Inhalte an den Fernseher via Bluetooth streamen und dort wiedergeben.

Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 05

Das verbaute OLED Panel wird formschön in ein sehr elegantes Gehäuse gepackt, welches an sich mit einem sehr schmalen Rahmen daherkommt (rund 10mm) und in der Tiefe lediglich 8mm misst. Im Vergleich also dünner als so manches Smartphone. Zur Ausstattung gehört natürlich HDR10, HLG und auch Dolby Vision (wurde bzw. wird per Firmware-Update eingespielt). Die Helligkeit gibt der Hersteller mit einem ungefähren Wert von 1000 Nits an.

Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 06 Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 04 Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 03 

An der Seite wird das angelegte Anthrazit-Farbschema fortgeführt. Ein weiteres prägendes, aber sehr schön anzusehendes Stilmittel ist der Stoffbezug am gesamten Display. Dieses ist nun ebenfalls in weiteren Töne erhältlich wie auf den Bildern auch zu sehen ist. Das Farbschema zieht sich konsequent fort. Angefangen an der Soundbar, der Klang 5 Lautsprecher sowie der rückwertigen Abdeckung am TV Der bild 7 bricht herrlich die bekannten Design-Muster auf. Sichtbare bzw. hässliche Anschlüsse sucht man auf der Rückseite ebenfalls vergeblich. Die Kabelstränge wurden in diesem Fall elegant durch den Kabelkanal des Standfußes gelegt.

Loewe bild 7 OLED 77 Zoll 02

Das Klang 5 getaufte Lautsprecher-Lineup wurde ebenfalls dem Farb-Refresh unterzogen, ist ansonsten technisch aber identisch geblieben. Das Zweierset wird per Funk mit dem TV verbunden, ein lästiges Kabelverlegen entfällt also. Mit weiteren Säulen lässt sich der Verbund auf ein 5.1 Konstrukt erweitern. Die Verarbeitung ist auch an dieser Stelle wieder als exzellent zu bezeichnen. Hochwertige Aluminium-Elemente geben dem Ganzen das gewisse Etwas mit. Preislich liegt das 2.1 Grundset bei 3990,- EUR (UVP).

Den bild 7 in 77 ist auch nicht viel günstiger, denn hierfür verlang der Loewe 14.990 EUR. ABER, vergleich man den Preis mit dem anderen Hersteller, liegt dieser schon wieder deutlich unter dem Durchschnitt, was für interessierte nicht ganz unwichtig sein sollte. Das abgebildete Set mit allem Zubehör kostet übriges 22.217 EUR.

Quelle: eigene, Loewe

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...

    • Test: Denon Home 150 - klein, aber oho

      Test: Denon Home 150 - klein, aber ohoEnde letztens Jahres wurde die neue Denon Home Serie vorgestellt. Diese soll bei Denon im Bereich der Multiroom-Lautsprecher eine neue Ära einläuten. Aktuell gibt es drei Modelle: Home...