News

Sennheiser PXC 550 vorgestellt

logo sennheiserEtwas Neues im Bereich Noise-Canceling sowie audiophiler Reisebegleiter stellt der Sennheiser PXC 550 Wireless dar. Dieser Kopfhörer richtet sich an all jene, welche unterwegs perfekte Abschirmung von der Außenwelt genießen wollen, um so ihre Wunschtitel in Ruhe hören zu können, aber zugleich auch keine Komforteinbußen in Kauf nehmen zu wollen.

Um auch unterwegs genügend Zeit für den Audiokonsum zu erhalten, soll der Akku bis zu 30 Stunden Betrieb ermöglichen. Verwendet man den integrierten NoiseGard Hybrid Modus, soll man sogar „um die Welt fliegen können“. Die großen Stärken des Kopfhörers sind u.a. die intuitive Bedienung welche in Form von Fingergesten an der äußeren Ohrmuschel realisiert werden. Setzt man den Kopfhörer ab, pausiert die Musik z. B. automatisch. Gleiches geschieht auch bei Anrufen die auf dem Smartphone eingehen. Angebunden daran wird der PXC 550 via Bluetooth.

Sennheiser PXC 550 2

Wer seinen Kopf individuell einstellen möchte, der kann das mit der „CapTune App“ umsetzen. Der sogenannte Director-Modus bietet dazu die Möglichkeit für anspruchsvolle Hörer. Der Einsatz von hochwertigen Verarbeitungsmaterialien verpasst dem Kopfhörer nicht nur eine sehr hochwertige Anmutung, sondern untermauert diese auch. Nach unserem ersten Eindruck lässt sich dieser Aspekt voll und ganz bestätigen. Gleiches gilt auch für den Tragekomfort, welche als absolut klasse zu bezeichnen ist. Die Ohrpolster schmiegen sich butterweich an den Kopf bzw. Ohren an und laden quasi dazu ein, die Kopfhörer länger aufzubehalten.

Sennheiser PXC 550 1 Sennheiser PXC 550 3

Auch die Noise-Cancelling Funktion konnten wir schon antesten. Eine Messe bietet sich dazu bestens an. Per einfachen „touch“ auf die Äußere Chassis-Verkleidung wird diese aktiviert bzw. deaktiviert. Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall hören lassen. Der Sennheiser PXC 550 Wireless wird ab Mitte Juli zu einem Preis von 399,- EUR (UVP) erhältlich sein. Unter anderem auch bei Amazon.

Quelle: eigene, Sennheiser

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).
Gesendet: 12 Okt 2016 09:28 von bonni #908
bonnis Avatar
Redaktion schrieb:
Etwas Neues im Bereich Noise-Canceling sowie audiophiler Reisebegleiter stellt der Sennheiser PXC 550 Wireless dar. Dieser Kopfhörer richtet sich an all jene, welche unterwegs perfekte Abschirmung von der Außenwelt genießen wollen, um so ihre Wunschtitel in Ruhe hören zu können, aber zugleich auch keine Komforteinbußen in Kauf nehmen zu wollen.

Ganz schön teuer für einen Bluetooth Kopfhörer. Aber wenn man sich die Rezensionen mal genauer durchliest, scheint es sich ja wirklich zu lohnen. Mich würde eine direkter Vergleich zu den Bose Kopfhörern mal interessieren...

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher

      Test: ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 RegallautsprecherIn diesem Beitrag stehen die neuen ELAC Uni-Fi 2.0 UB52 Regallautsprecher im Fokus. Bereits vor einigen Wochen direkt bei Kiel vor Ort konnten wir einen ersten ausführlichen Blick auf die komplette...

    • Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 Soundbar

      Test: Panasonic SC-HTB600 2.1 SoundbarMit der Panasonic SC-HTB600 widmen wir uns nach der LG DSN7CY wieder einer Soundbar, aber diesmal einem Soundbar-Set auch mit Dolby Atmos und DTS-X Unterstützung aber mit einem separaten Subwoofer....

    • Test: Bose Companion 50

      Test: Bose Companion 50Ob Fernseher, PC oder Notebook - bei allen Einsatzwecken kann der Wunsch nach einer besseren Beschallung aufkommen. Mit dem Bose Companion 50 will der Hersteller all diese Einsatzfelder...

    • Test: LG DSN7CY 3.0.2 Soundbar

      Test: LG DSN7CY 3.0.2 SoundbarMit der 3.0.2 Soundbar DSN7CY von LG möchten wir uns heute einer beliebten Gattung, der Audioverbesserung des eigenen TVs widmen. Die kompakte Audio-Stange kommt mit eine Dolby Atmos und...

    • Test: Nubert nuPro X-6000 RC

      Test: Nubert nuPro X-6000 RCMit der Nubert nuPro X-6000 RC steht ein Modell aus der neuen Generation der aktiven Lautsprecher Serie der Schwaben auf dem Prüfstand. Aus der ersten Serie (ohne RC Suffix) hatten wir ja schon...