News

Nubert nuPro X-Serie im Video vorgestellt

logo NubertDie erst kürzlich vorgestellte nuPro-X-Serie von Nubert war natürlich auch auf der High End 2018 in München vertreten und wir konnten uns vor Ort einen ersten Eindruck der neuen Serie machen. Die neuen Modelle der X-Baureihe kommen mit Drahtlos-Betrieb und einer komfortablen App-Steuerung daher, weisen eine große Anschlussvielfalt auf und können auch hochauflösende Signale verarbeiten. 

 

Die neuen nuPro X-3000, X-4000, X-6000 sowie X-8000 wurden von Grund auf neu entwickelt und verfügen über eine Reihe moderner Ausstattungsmerkmale. Dazu gehören Wireless-Optionen, die die aktuellen A-Serie noch vermissen ließ. Songs via Bluetooth mit AptX-Unterstützung ist genauso ein Problem mehr, wie eine Fernsteuerung mittels App. Bei der kabellosen Übertragung der Klangsignale sollen die neuen Modelle völlig verlustfrei und zeitrichtig agieren. Somit können die neuen nuPros, vom Stromanschluss abgesehen, kabellos betrieben werden.

 Nubert nuPro X Serie 01k

Die neuen Modelle verstehen den Umgang mit digitalen Tondaten von bis 192 Kilohertz und 24 Bit. Analog zugespielte Signale werden von einem Konverter digital gewandelt und eine Verbesserung im Klangbild erfahren.

Nubert nuPro X Serie Displayk

Insgesamt sechs digitale Anschlüsse und zwei analoge bringen die Aktiv-Lautsprecher mit und für den professionellen Anwender besitzen die Lautsprecher einen symmetrischen AES/XLR-Eingang. Ein HDMI-Modul legt Nubert auch mit in den Lieferumfang. 

Nubert nuPro X 8000 01k Nubert nuPro X 8000 03k

Mit der neuen Fernbedienung, die deutlich wertiger geworden ist zur A-Serie oder die neue kostenlose nuPro-App für Android- und iOS-Geräte machen die Steuerung zum Kinderspiel. Die Kontrollmöglichkeiten reichen dabei von der Lautstärke- und Klangregelung über einen Fünf-Band-Equalizer, der Eingriffe in den Frequenzverlauf ermöglicht, bis hin zu Einstellungen für Hoch- und Tiefpass oder Analog-Gain. 

Nubert nuPro X 6000 01k Nubert nuPro X 6000 02k

Neben dem Innenleben wurde auch die äußere Gestaltung für die X-Serie überarbeitet. Alle Treiber werden von Chassisringen eingefasst und die neuen abnehmbaren Stoffabdeckungen bedecken den kompletten Lautsprecher, somit auch das Display. Dieses ist durch den sehr dünnen Stoff der Abdeckungen trotzdem noch lesbar.

Nubert nuPro X Serie Fernbedienungk

Das Display bietet jetzt eine höhere Auflösung als das der A-Serie und die gesamten optischen Anpassungen verfeinern das Design enorm und verhelfen den Boxen zu einem moderneren, wohnraumfreundlicheren und „weniger technischen“ Look. Farblich bleibt man aber bei der beinahe identischen Farbgebung in weißem oder schwarzem Schleiflack. 

Nubert nuPro X 8000 02k

Ausführlichere Informationen und die genauen technischen Daten zur der neuen Nubert nuPro-X-Serie können hier nachgelesen werden: Nubert Aktiv-Serie nuPro-X vorgestellt

  

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd Jung

      Interview mit Nuberts Geschäftsführer Bernd JungWir waren vor kurzem bei Nubert am Firmensitz in Schwäbisch Gmünd zu Besuch. Neben einen ausführlichen Rundgang (weiterer Artikel), hatten wir auch die Gelegenheit mit dem neuen...

    • Test: Bowers & Wilkins Formation Flex

      Test: Bowers & Wilkins Formation FlexMultiroom, kabellose Soundbars bzw. Lautsprecher sowie aber auch Streaming-Geräte gehören heute zu fast jedem Portfolio eines Lautsprecher Herstellers. Das sieht auch die englische...

    • Firmenportrait: ELAC Electroacustic

      Firmenportrait: ELAC Electroacustic Audiohersteller gibt es wie Sand am Meer und die Vielzahl der Produkte ist mittlerweile schwer zu durchschauen. Aber es gibt nur wenige Firmen, die mit einer wirklichen langen und vor...

    • Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500W

      Test: Panasonic RZ-S300W & RZ-S500WPanasonic steigt mit den RZ-S300W und RZ-S500W ebenfalls ins True Wireless Geschäft ein. Im vorliegenden Test werden beide Modelle genauer unter die Lupe genommen. Unterschiede gibt es bei der...

    • Test: Marshall Stockwell II

      Test: Marshall Stockwell IINachdem wir uns kürzlich das kleinste Modell aus der Marshall Bluetooth-Lautsprecher-Familie, den Emberton, angeschaut haben, folgt nun der Marshall Stockwell II, der sich zwischen dem...