News

ELAC Vela Lautsprecher Serie vorgestellt (Video)

logo ELACDie FS-400-Serie der Kieler Traditionsschmiede ist mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen und ELAC nimmt die High-End 2018 in München zum Anlass, die vierhunderter-Serie einem Update zu unterziehen. Die Vela-400.2-Serie bietet nicht nur optisch eine modernere Ausrichtung, auch technisch wurde sie etwas aufgewertet und mit aktueller Entwicklungstechnik ausgestattet. 

 

Optisch hat sich bei der Vela-Serie einiges zur Vorgängerlinie getan. Die ursprüngliche eckige Form musste einer deutlich moderneren Gehäuseführung weichen. Das sich leicht nach hinten verjüngende Gehäusedesign ist deutlich schmaler im Auftritt, als hätte die Vorgänger-Serie abgespeckt und steht als Soundathlet vor einem. Das trapezförmige Gehäusekonstrukt ruht auf einem Druckguss-Aluminiumsockel, der die neue Designsprache von Elac wiederspiegelt, da man ihn auch in ähnlicher Form bei der neuen Navis-Serie wiederfindet.

Elac Vela FS 409 2 01k

Der angesprochene Sockel ist leicht angewinkelt und besitzt im hinteren Bereich eine Einkerbung. Diese dient nicht nur der Auflockerung der wirklich gelungenen Gehäuseführung, sondern beherbergt auch den Bassreflex-Port, da die Vela-Serie im Downfire-System arbeitet. Für einen sicheren Stand wurden den beiden Standlautsprechern ein massiver und sehr präzise gefertigter Aluminium-Standfuß verpasst. 

Elac Vela FS 407 2 02k

Bei den verbauten Treibern setzt Elac auf Bewährtes, aber eben für die Vela-Serie angepasst. Beim Hochtöner setzt Elac wieder sein ganzes Vertrauen auf den JET 5, der jetzt aber von einem neu entwickelten Waveguide begleitet wird. Dieser soll eine exaktere Abstrahlcharakteristik besitzen, die auch deutlich breiter in der Abbildung ausfallen soll. 

Elac Vela FS 403 2 01k Elac Vela FS 407 2 01k

Aber auch bei den Mittelton- bzw. Tieftonchassis setzt Elac auf bekannte „Gesichter“. Die AS XR-Treibern mit ihrer prägnanten Diamant-Optik, die auch schon in der Vorgängerserie zum Einsatz kamen, erhalten die charakteristische Optik der FS-Linie und wurde für die Vela-Serie nur etwas auf die Bedürfnisse der Klangingenieure angepasst. 

Elac Vela FS 403 2 03k Elac Vela FS 403 2 04k

Damit die Schallwandler auch mit Impulsen versorgt werden können, besitzt natürlich jedes Modell der Vela-Serie ein hochwertiges Anschlusspanel. Diese sind Bi-Amping und Bi-Wiring tauglich und für „normaler“ Verkabelung liegen den einzelnen Modellen auch vergoldete Bi-Wiring-Brücken bei. 

Elac Vela FS 403 2 02k

Die ELAC Vela-Serie startet mit vier Modellen, darunter zwei Standlautsprecher FS 409.2 und 407.2 und dem Regallautsprecher FS 403.2. Für Freunde von Mehrkanalsystemen ist auch ein Center-Lautsprecher erhältlich, der sich CC 401.2 schimpft (im Video abgebildet).

Elac Vela FS 403 2 05k Elac Vela FS 403 2 06k

 Elac Vela CC 401 2 01k

Bei den Farben beschränkt man sich aktuell auf Weiß und Schwarz mit einer Hochglanz-Oberfläche. Eventuell folgt noch eine dunkle Holz-Oberfläche, das steht aber noch nicht ganz fest.

Elac Vela FS Serie 01k

 

Hier eine kurze Auflistung der einzelnen Modelle: 

 

   VELA FS 409  VELA FS 407  VELA CC 401  VELA BS 403
 Maße (H x B x T)  1307 x 276 x 332mm  1000 x 229 x 266mm  191 x 653 x 233mm  362 x 191 x 240mm
 Typ  3 1/2-Wege-System   2 1/2-Wege-System   2 1/2-Wege-System   2-Wege-System 
 Tieftöner  zwei 180mm AS XR    zwei 150mm AS XR   zwei 150mm AS XR   150mm AS XR 
 Mitteltöner  150mm AS XR      
 Hochtöner  JET 5   JET 5   JET 5   JET 5 
 Frequenzbereich  28 - 50.000 Hz  30 - 50.000 Hz   32 - 50.000 Hz   41 - 50.000 Hz 
 Leistung  200 Watt   130 Watt   120 Watt   70 Watt 

 

 

Verfügbarkeit und Preis

Erhältlich werden die Modelle der Vela-Serie wohl erst im Quartal 4 diesen Jahres sein. Genaue Preise stehen noch nicht fest. 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar

      Test: LG DQP5 Eclair - 3.1.2 Dolby Atmos SoundbarMit der LG Eclair DQP5 bietet LG die vermutlich kleinste Dolby Atmos Soundbar der Welt an. Diese kleine hier will mit einer 3.1.2 Bestückung für Aufsehen sorgen, ist zusätzlich mit DTS:X...

    • Test: Technics EAH-A800 Kopfhörer

      Test: Technics EAH-A800 KopfhörerMit dem neuen EAH-A800 stellte Technics Anfang dieses Jahres einen Kopfhörer vor, der sich als Lifestyle-Produkt sieht und mit einer langen Laufzeit überzeugen möchte. In Verbindung mit...

    • Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOS

      Test: NAD C399 - Vollverstärker mit MDC2-bluOSDer NAD C399 Stereo Vollverstärker stellt aktuell das Top-Modell aus der Classic-Serie von NAD dar. Dieser bietet in der Grundform eine immense Leistung und kann bei Bedarf, mit dem...

    • Test: Argon Audio Fenris A4

      Test: Argon Audio Fenris A4Mit den Argon Audio Fenris A4 sind die neuesten Aktivlautsprecher der vergleichsweise noch recht jungen Audioschmiede zu Gast. Jenes bietet neben einer modernen Optik einen breiten...

    • Test: Nubert XW-800 Slim Subwoofer

      Test: Nubert XW-800 Slim SubwooferDas Angebot seitens Nubert rund um den Bereich der Subwoofer wurde in den letzten Jahren vom Hersteller immer weiter ausgebaut und um sinnvolle, sowie auch smarte und moderne Features...