News

Teufel System 6 THX vorgestellt

logo TeufelAls erste Vorboten der IFA 2017 wurde das Teufel System 6 THX vorgestellt. Also Nachfolgemodell des System 5 THX wurde nicht nur optisch an den Komponenten Hand angelegt, sondern will man auch mittels technisch aufwendiger Messverfahren deutliche Verbesserungen erzielt haben. Das 5.2 THX Select Set samt zwei Passiv-Subwoofer ist ab sofort zu einem Preis von 1999 EUR erhältlich.

 

Teufel System 6 THX 01

Den Unterschied dieses Systems machten schon seit jeher die beiden Subwoofer aus. Dadurch ist es möglich Tieftöne konsequenter im Raum zu verteilen als es nur Subwoofer vermag. Des Weiteren will der Hersteller damit auch sicherstellen, dass selbst bei hohen Pegeln alles unverzerrt abgebildet wird. Bei Bedarf kann man die Subwoofer auch kabellos ansteuern, der Kabelweg zum Verstärker entfällt also. Besondere Sprünge „nach vorn“ will man mit den Mitteltönern der Satellitenlautsprecher erzielt haben. Welche neu konstruiert wurden und sich jetzt auf Grund von weniger Klirr deutlich besser anhören sollen, aber zugleich auch belastbarer geworden sind.

Teufel System 6 THX 02

Am bewährten Aufbau von Front-Satelliten und Dipol-Lautsprechern hat man nichts geändert. Die drei identischen Frontlautsprecher nutzen jeweils zwei Mitteltöner und werden von einem Hochtöner flankiert. Die Flachmembranen gewährleisten ein breites Abstrahlverhalten, wie es das THX-Lastenheft verlangt. So will man den Sweet Spot erweitert haben.

Teufel System 6 THX 03

Ebenfalls überarbeitet wurden die Dipol-Lautsprecher, genau genommen wurden sie im Vergleich zum System 5, gänzlich neu entwickelt. Die Bauweise und die indirekte Abstrahlung der Lautsprecher erzeugen ein diffuses Surround-Panorama, dass die Lautsprecher-Arrays eines Kinosaals simuliert. Ein zusätzlicher Tieftöner in den System-6-Dipole strahlt direkt gegen die Wand.

 

 

Preise und Verfügbarkeit

Das System 6 THX ist zum Preis von 1.999,99 EUR im Teufel Online-Shop erhältlich. Zum Set zählen drei identischen Frontlautsprecher, zwei Dipolen und zwei Subwoofer. Zwei Abdeckungssets – einmal Stoff, einmal Metall – für die Lautsprecher gehören zum Lieferumfang. Passende Standfüße für die Frontlautsprecher (AC 7001 SP) sowie Funkmodule (Subwoofer Wireless Maker System 6 THX) für die kabellose Signalübertragung zu den Subwoofern sind separat erhältlich.

 

Weitere Teufel Testberichte

▪ Test: RAUMFELD Stereo L

▪ Test: RAUMFELD One M

▪ Test: Teufel Cinebar 52 THX Streaming

▪ Test: Teufel Real Z

▪ Test: Teufel Bamster Pro

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL GO 2

      Test: JBL GO 2Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrere tragbare Lautsprecher getestet, welche aber fast alle einen Nachteil boten, wollte man diese für einen schnellen Trip zum Badesee oder...

    • Test: Nubert nuBox 483

      Test: Nubert nuBox 483Bei den letzten Testberichten mit Probanden aus dem schwäbischen Gmünd handelte es sich hauptsächlich um aktive Lautsprecher. Heute möchte wir uns mal einen passiven Vertreter aus dem...

    • Test: ELAC Debut B6.2 Regallautsprecher

      Test: ELAC Debut B6.2 RegallautsprecherDie erst kürzlich vorgestellte ELAC Debut-2.0-Serie besteht aktuell aus neun Modellen. Das Lineup kann als komplettes Heimkinosystem fungieren, da es neben den üblichen Stand- und...

    • Test: JBL Playlist

      Test: JBL PlaylistNicht jeder Raum des Eigenheims gibt es her, dass dort eine umfangreiche HiFi-Anlage aufgestellt werden kann. Im Zeitalter von wachsender Konnektivität ist dies aber auch schon lange nicht...

    • Test: Teufel Real Blue & Real Blue NC

      Test: Teufel Real Blue & Real Blue NCWer viel beruflich unterwegs ist und dabei ungestört Arbeiten oder sich seiner Musiksammlung hingeben möchte, der muss die Entwicklung von Noise Cancelling als waren Segen empfunden haben....

Benutzerprofil