News

Onkyo TX-RZ730 und TX-RZ830 vorgestellt

logo onkyoOnkyo stellt kurz nach der High End Messe in München zwei neue Modelle der RZ-Serie vor. Diese sollen sich durch einen makellosen Klang, farbintensive und detailgetreue 4K-HDR-Bilder auszeichnen können und die Qualitäts-Unterschiede zwischen kommerziellem Kino und Heimkino geringer werden lassen. Die beiden Modelle Onkyo TX-RZ730 und Onkyo TX-RZ830 besitzen dazu eine THX-Zertifizierung.

 

Onkyo TX RZ730 01
Onkyo TX-RZ730 AV-Receiver

Die neuen Modelle sind von Onkyo mit 11.2-Mehrkanal-Vorverstärkern und -Prozessoren ausgestattet und können damit ein Lautsprecher-Layout von bis zu 7.2.4-Kanal antreiben. Damit dieses auch mit der Soundkulisse untermalt werden kann, unterstützen die neuen AV-Receiver Modelle aktuelle Soundformate wie Dolby Atmos DTS:X. Damit diese Soundformate auch kraftvoll zur Geltung kommen bei der dynamischen Audio-Verstärkung ein speziell angefertigter Hochleistungs-Transformator und große maßgeschneiderte Block-Kondensatoren zum Einsatz. Die nicht-phasenverschobene Schaltungstopologie auf diskreten Breitbandverstärkern soll Verzerrungen gerade bei hohen Lautstärken begrenzen, während der VLSC (Vector Linear Shaping Circuitry)-Schaltkreis auf Front L/R-Kanälen das digitale Rauschen für eine quellengetreue Audiowiedergabe eliminiert. 

Onkyo TX RZ730 02

Onkyo TX-RZ730 AV-Receiver

Der neuen AV-Receiver TX-RZ730 und TX-RZ830 besitzen die AccuEQ Advance Raumakustik-Kalibrierungstechnologie und damit lassen sich Parameter wie Lautsprecherabstand, SP-Pegel und Frequenzweiche einstellen. Durch die Mehrpunktmessung soll die AccuEQ Advance Technologie auch stehende Wellen aus dem Hörraum eliminieren können. Dabei erkennt die Technologie selbst subtile Hintergrundgeräusche, wie z.B. das leise Brummen einer Klimaanlage, um eine genaue Entzerrung zu gewährleisten. Beide Receiver verfügen über Dolby Surround und DTS Neural:X Upmixing-Lösungen. DTS Neural:X soll Raumeffekte in Mehrkanal-Soundtracks identifizieren können und ermöglicht das Upmixing für die 3D-Wiedergabe durch objektbasierte Lautsprechersysteme. 

Onkyo TX RZ730 03

Onkyo TX-RZ730 AV-Receiver

Wie schon bei Onkyo üblich, beschränkt man sich nicht auf ein speziellen Multiroom-Audio-Standard sondern die neuen Receiver unterstützten diverse Multiroom-Plattformen – wie der integrierten Chromecast-Technologie, DTS Play-Fi oder FlareConnect. So sollen Besitzer des TX-RZ730 oder TX-RZ830 dank der integrierten Chromecast-Technologie einfach Musik von ihren bevorzugten Chromecast-fähigen Apps auf iPhone, iPad, Android-Endgerät, Mac, Chromebook oder Windows-Laptop streamen können. Einfacher wird die Steuerung noch mit einem Google Assistant kompatiblen Lautsprecher, denn dann genügt ein einfacher Zuruf, um das Musikprogramm zu wechseln.

Onkyo TX RZ830 01

Onkyo TX-RZ830 AV-Receiver

Die DTS Play-Fi Technologie ermöglicht die Musikwiedergabe von Online-Diensten, Medienservern und mobilen Geräten auf beliebig vielen kompatiblen Geräten und die proprietäre FlareConnect-Technologie wiederum verteilt Audio von Netzwerkquellen und externen Audioeingängen auf kompatible Komponenten und Lautsprechersysteme. So können Nutzer LPs, CDs, Netzwerk-Musikdienste und vieles mehr per Multiroom-Wiedergabe im ganzen Haus genießen. Bei den Streaming-Diensten bietet Onyko eine Unterstützung für Amazon Music, TIDAL, TuneIn, Deezer und Spotify und können mit der Onkyo Controller App gesteuert werden.

Onkyo TX RZ830 02

Onkyo TX-RZ830 AV-Receiver

Für die kabellose Zuspielung ist bei beiden AV-Receivern die Bluetooth Wireless-Technologie mit an Bord. Diese ermöglicht das Streaming nahezu aller Audiodateien von Anwendungen, die auf dem PC oder mobilen Endgeräten laufen, aber auch Apple AirPlay ist integriert. Für Vinyl-Liebhaber verbaut Onkyo einen diskreten und rauscharmen Phono-Vorverstärker und das große Modell TX-RZ830 kommt noch der Pure-Audio-Modus hinzu. Beide Modelle können mit Hi-Res-Audio Medien umgehen. Die Receiver können über das Netzwerk oder USB-Speichergeräte auch mit Formate wie DSD, FLAC, WAV (RIFF), AIFF und ALAC verarbeiten. Im Bereich Video können die TX-RZ730 und der TX-RZ830 auf aktuelle Standards zurückgreifen. So bieten beide Receiver eine Unterstützung für HDMI-Pass-Through für HDR10, HLG (Hybrid Log-Gamma) und Dolby Vision sowie 4K/60p, BT.2020, 4:4:4, 24-Bit und HDCP 2.2. Dafür stehen auf der Rückseite sechs HDMI-Eingänge, Main Out, Zone 2 Out (Sub Out am TX-RZ730) und einem frontseitigen HDMI-Eingang zur Verfügung.

Onkyo TX RZ830 03

Onkyo TX-RZ830 AV-Receiver

Neben digitalen und analogen Audioeingängen sowie zuweisbaren Komponenten- und Composite-Videoeingängen für ältere Geräte, verfügen die neuen AV-Receiver über einen 12-V-Triggerausgang und einen IR-Eingang. Beide unterstützen IP-Steuerung und RS232. Zusammen mit den optionalen Rack-Einbausätzen (TX-RZ730: IRK-155-3D, TX-RZ830: IRK-180-4C) lassen sich beide Modelle nahtlos in Hausautomationssysteme und andere kundenspezifische Installationen integrieren. 

 

Verfügbarkeit und Preis

Die neuen Onkyo Modelle TX-RZ730 und TX-RZ830 sollen ab Ende Mai im Handel verfügbar sein. Für den TX-RZ730 nennt Onkyo eine UVP von 899,. Euro, der TX-RZ830 wird mit einer UVP von 1.199,- Euro beziffert. 

Die genauen technischen Daten zu den Modellen findet ihr unter: Onkyo 9.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver TX-RZ730 oder Onkyo 9.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver TX-RZ830

Quelle: Pressemitteilung

  

Anmelden

Aktuelle News

    • Erste Infos zu Philips OLED TVs 2020

      Erste Infos zu Philips OLED TVs 2020Neben alle anderen Herstellern hat Philips bislang noch keine exakten Details zum anstehenden TV-Lineup für 2020 bekanntgegeben. Dies wird in Kürze aber der Fall sein (…) Hier haben wir...

    • BOSE schließt alle Ladengeschäfte in Europa

      BOSE schließt alle Ladengeschäfte in EuropaBOSE – seines Zeichens einer der Audio-Hersteller welcher mitunter den Massenmarkt ansprachen und neue Vertriebswege mit den eigenen Stores gegangen ist, hat nun bekanntgegeben, global...

    • DALI erweitert Aktiv-Serie um Rubicon C Modelle

      DALI erweitert Aktiv-Serie um Rubicon C ModelleNach der überzeugenden Dali Callisto-Serie, bekommt die kabellose Wireless-Linie weiteren Zuwachs. Unter der Bezeichnung RUBICON C bietet DALI zwei aktive Versionen der etablierten...

    • McIntosh DA2-Modul Upgrade-Kit

      McIntosh DA2-Modul Upgrade-KitDamit der eigene Mcintosh immer mit aktuellster Technik ausgestattet ist, besitzen viele Geräte einen Modulschacht. Genau für diese Modelle bietet man nun das neue DA2 DAC-Modul an,...

    • HEDD Audio zeigt HEDDphone mit AMT

      HEDD Audio zeigt HEDDphone mit AMTDie Berliner Audioschmiede HEDD Audio hat vor kurzem den weltweit ersten Fullrange-Kopfhörer in Air-Motion-Transformer-Technologie vorgestellt. Der Kopfhörer mit dem Namen HEDDphone agiert...

Aktuelle Testberichte

    • Test: JBL Bar 2.1 Deep Bass

      Test: JBL Bar 2.1 Deep BassJBL stellte kürzlich das neue Flaggschiff Bar 9.1 vor und die Bar 5.1 Surround hatten wir vor kurzem erst im Test. Um aber auch Einsteiger bedienen zu können, gibt es auch kleinere Modelle in der...

    • Test: Teufel BOOMSTER Go

      Test: Teufel BOOMSTER GoDas die berliner Firma Lautsprecher Teufel im mobilen Lautsprecher-Segment sehr breit aufgestellt ist sollte unlängst bekannt sein. Mit dem Teufel BOOMSTER Go bringt man nun ein weiteres...

    • Test: ELAC Carina FS 247.4

      Test: ELAC Carina FS 247.4 Wie viele andere Hersteller, nutzten auch die Kieler aus der Manufaktur ELAC die High End in München, um einige Neuheiten der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Darunter wurde auch...

    • Test: Nubert nuPro XS-7500

      Test: Nubert nuPro XS-7500Nachdem wir uns der X-Serie schon ausführlich angenommen haben, soll nun auch der neueste Sprössling dieser aktiven Reihe angehört bzw. angesehen werden. Das massive Sounddeck Nubert nuPro...

    • Test: Philips UpBeat SHB2515

      Test: Philips UpBeat SHB2515Um sich unter den sogenannten True Wireless Kopfhörern etwas abheben zu können, hat Philipssich bei den UpBeat SHB2515 etwas besonderes einfallen lassen. Die Kopfhörer selbst sollen eine...

kalender klein