News

Marantz NR1608 und NR1508 AV-Receiver

logo marantzMit den beiden neuen Marantz NR1608 und NR1508 AV-Receivern wurden pünktlich zur High End 2017 zwei neue und zugleich schlanke Geräte vorgestellt, die den „vollen“ AVR-Umfang bieten, platzsparender sind und zugleich auch mit der HEOS-Streaming-Funktionalität ausgestattet sind. Beide sollen ab Juni 2017 zu UVP-Preisen von 749€ (NR1608) und 579€ (NR1508) erhältlich sein und Dolby Vision, Dolby Atmos, HDR und HLG unterstützen.

 

Marantz NR1608 02
Voll ausgestattet - der Marantz NR1608

Unter der Haube steckt der volle Funktionsumfang, den man anno 2017 von einer Neuvorstellung erwartet. 7.2- (NR1608) bzw. 5.2-Kanal-Wiedergabe mit HEOS-Multiroom-Support, Diskreter Aufbau mit 85W (NR1508) und 90W (NR1608) Leistung pro Kanal, 4K-UHD/60-Wiedergabe mit 4:4:4-Farbauflösung, HDR und BT.2020 sowie Dolby Vision und HLG (Hybrid Log Gamma – wird per Firmware-Update nachgereicht). Der NR1608 kommt zusätzlich mit einem 4K-Upscaler von SD/HD daher.

Marantz NR1608 01 Marantz NR1608 03
Marantz NR1608 04

Bei den Tonformaten knausert man ebenfalls nicht, so stehen Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio bereit. Der NR1608 hat darüber hinaus auch noch eine Dolby Atmos Freigabe und DTS:X 3D erhalten. Für die Zuspielung etwaiger Inhalte kann man dies mittels Dual-Band-WLAN umsetzen (2,4 / 5 GHz). Des Weiteren stehen mit AirPlay und Bluetooth noch weitere Möglichkeiten bereit. Bei den Streaming-Diensten kommen wieder die üblichen Verdächtigen wie TIDAL, Deezer, Napster, SoundCloud und Spotify ins Spiel. Hi-Res-Audio-Files können in DSD (2.8 und 5.6 MHz), FLAC, ALAC und WAV wiedergegeben werden.

Marantz NR1508 04
Marantz NR1508 03
Der Marantz NR1508 - kleinere und Version mit weniger Ausstattung und günstiger

Die Hauptunterschiede beider Geräte sind wie im Text schon zu erkennen sind, marginale Ausstattungsunterschiede, die sich schlussendlich im Preis bemerkbar machen. So soll der Kunde die Wahl haben abzuwägen, was er braucht oder nicht. Beide Geräte sollen im Juni 2017 im Handel verfügbar sein und werden mit einer jeweiligen UVP von 749€ (NR1608) und 579€ (NR1508) ausgewiesen. Bei den Farben stehen entweder Silber-Gold oder Schwarz zur Auswahl. 

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Monitor Audio Bronze Cinema 200

      Test: Monitor Audio Bronze Cinema 200Monitor Audio genießt in Deutschland vermutlich (noch) nicht die Aufmerksamkeit, wie vielleicht in anderen Ländern. Mit einem attraktiven Lautsprecher-Portfolio macht sich die Ur-Britische Marke gerade...

    • Test: Marshall Mode II True Wireless

      Test: Marshall Mode II True WirelessMit den Marshall Mode II True Wireless stellt die bekannte Firma nun die ersten In-Ear Kopfhörer vor und möchte den legendären Marshall-Sound auch unterwegs, ganz ohne Kabel ermöglichen. Wie...

    • Test: Arylic A50 - kleiner Streaming-Verstärker

      Test: Arylic A50 - kleiner Streaming-VerstärkerDer Arylic A50 ist ein kompakter Verstärker, welcher passive Lautsprecher zu Streaming-Geräten wandeln soll. Dabei kann via LAN, Bluetooth 5.0 oder WLAN zugespielt werden, was wiederum über...

    • Test: Sony HT-X8500 2.1 Soundbar

      Test: Sony HT-X8500 2.1 SoundbarMit der Sony HT-X8500 stand ein weiterer Testkandidat aus dem Soundbar-Segment auf dem Prüfstand, welche mit einem 2.1 System ausgestattet ist und der "Subwoofer" aber in der Soundbar...

    • Test: Teufel Motiv Go

      Test: Teufel Motiv GoDer Teufel Motiv Go stellt aktuell die neueste Kreation aus dem mobilen Bluetooth-Lineup des Berliner Unternehmens dar. Das man in diesem Segment bereits breit aufgestellt ist, dürfte...